Torah-Abschnitt KI TETZE – Devarim (5. Mose) 21:10-25:19

EIN NEUER 50 JAHRE ZYKLUS
LEBEN IM ÜBERNATÜRLICHEN

anew50yearcycle

“Siehe, Tage kommen”, spricht der HERR, “da rückt der Pflüger nahe an den Schnitter heran und der Traubentreter an den Sämann, und die Berge triefen von Most, und alle Hügel zerfliessen.” Amos 9:13

 

Shabbat shalom meine lieben Geschwister,

 

Das Jobeljahr geht schnell dem Ende zu und wir sollten uns alle bereit machen in eine NEUE ZEIT einzutreten, eine völlig NEUE historische Zeit! Am 10. Oktober, wenn das Schofar am Ende von Yom HaKippurim (dem Sühnetag) geblasen wird, treten wir offiziell in einen NEUEN 50-Jahre-Zyklus ein. Wie alt warst Du vor 50 Jahren, als dieser letzte Jobeljahr-Zyklus begann? Warst Du schon auf der Welt? Warst Du ein Kind? Kannst Du Dich erinnern? Was geschah auf der Welt in diesen letzten 50 Jahren und was können wir von den nächsten 50 Jahren erwarten?

 

Das Wort, das ich höre ist: BESCHLEUNIGUNG!

 

Wenn Du denkst, dass sich diese Welt schnell dreht, dann solltest Du Dich bereit machen, denn sie wird sich noch schneller drehen. Prophetien erfüllen sich fast in Lichtgeschwindigkeit! Ich weiss nicht wie es Dir geht, aber gelegentlich habe ich aufgeschrien und gesagt:HALTE DIE WELT AN, ich möchte zurück vom 21. Jahrhundert ins 20. Jahrhundert, als alles noch LANGSAMER war. Man kennt mich als eine ziemlich schnelle Person. Ich habe immer schnell gedacht und die Dinge schnell ausgeführt. Ich mag mich nicht lange mit Dingen aufhalten. In der Tat schreibe ich diesen Shabbatbrief auf dem schnellsten Laptop das ich finden konnte mit der schnellsten Ausrüstung. Ich mag langsam nicht! Aber dieses 21. Jahrhundert mit all seinen ständigen technologischen Veränderungen, mit Ereignissen, die die ganze Welt verändern, und die digitale Generation kann einen manchmal “schwindelig” werden lassen! Könnt Ihr Euch das für die Welt vorstellen, die Hi-tech-Arena, die internationalen und nationalen Ereignisse, die sich noch SCHNELLER ereignen? So schnell, dass man ausserordentlich STABIL und VERTRAUEND sein muss und einen inneren SHALOM haben muss, der so tief sein muss, dass man nicht aus der Bahn geworfen wird?

 

Ich sehe es so, wenn wir nicht völlig in Liebe und im Wort Gottes gegründet sind und nicht dem Heiligen Geist VÖLLIG hingegeben sind, wir dann diese Stabilität nicht haben werden. Dieser neue 50-Jahr-Zyklus ist wie ein RAUMSCHIFF, wenn man  nicht gut festgeschnallt ist, wird man seinen Sitz und seine Position nicht halten können. Es kann wirklich gruselig warden, wenn wir nicht TRAINIERT sind in einer dieser Maschinen zu fliegen. Wir müssen trainiert sein um diesen neuen 50-Jahr-Zyklus zu überstehen. Wir müssen im GLAUBEN, im VERTRAUEN in der LIEBE und im GEHORSAM zu unserem Abba trainiert sein. Wir dürfen in unserem Wandel mit Ihm nicht nachlässig sein, wir müssen lernen ganz bewusst in Seiner Bahn zu laufen. Die NEUEN Dinge, die des Weges kommen werden, können in unserem Denken einen “Kurzschluss” auslösen, und das werden sie auch tun, daher müssen wir an Seinen unendlichen, unbegrenzten Sinn verkabelt werden.

 

BESCHLEUNIGTES SÄEN FÜR BESCHLEUNIGTES ERNTEN

2Von nun an, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.” 1. Mose 8:22

 

Eines der Werkzeuge, die Er uns zur Verfügung gestellt hat, um in diesem 50-Jahr-Zyklus zu gedeihen, ist das Werkzeug oder das Gesetz von Saat und Ernte oder SAATZEIT UND ERNTEZEIT. Es ist sehr tröstend, dass trotz der endlosen und täglichen Veränderungen des 21. Jahrhunderts die grundlegenden Gesetze des Schöpfers UNVERÄNDERT und UNVERÄNDERLICH bleiben! Die Welt und alle ihre Ereignisse können sich so schnell drehen wie sie wollen, und uns wegen der ständigen VERÄNDERUNGEN herausfordern, aber das WORT YHVHS VERÄNDERT SICH NIE!

 

HaleluYah!!!

 

Was tust Du bei einem Erdbeben, wenn die Erde erzittert? Du gehst unter das Treppenhaus des Gebäudes, an den Ort, der der stärkste im Haus ist. Wir müssen lernen auf dem stärksten Platz auf der Welt zu leben, denn alles hat den Anschein, dass es erzittert! Sein Wort, Seine Gesetze und Seine Gebote sind der stärkste Ort in dem man leben soll! Wir müssen dorthin gehen und durch Seine PRINZIPIEN geschützt werden! Wie alles andere auch, so dreht sich auch die Wirtschaft. Das bedeutet, dass in finanzieller Hinsicht nichts stabil ist und sich alles in Sekunden verändern kann! Ebenso wie das World-Trade-Center und die Zwillingstürme in nur wenigen Minuten zu Staub wurden. Wir dürfen uns nicht auf das Wirtschaftssystem der Welt verlassen, wir müssen lernen darin zu funktionieren oder wie ich es ausdrücke:

 

MEISTERE ES ABER  LASSE DICH NICHT VON IHM MEISTERN!

 

Wie kann ich verhindern, dass diese gänzlich aufgeblasene Wirtschaft mit Billionen von Schulden nicht auf mich fällt? Wie kann ich wissen, dass wenn alles, und ich meine, wenn alles zusammenfällt, dass ich nicht auch zusammenfalle? Darauf gibt es nur eine sichere Antwort:

 

Ich werde nicht zulassen, dass es mich beherrscht! Aber wie? In dem ich YHVH an die erste Stelle setze. So einfach es sich auch anhört, wenn man kämpft um bis zum Monatsende über die Runden zu kommen, wenn die Rechnungen sich stapeln und die Not grosser wird, dann ist es eine grosse Herausforderung Ihn an ERSTE STELLE mit unserem Geld zu setzen. Wenn wir es aber nicht tun, dann wird uns die Unsicherheit dieses Weltsystems zerstören, und das nicht nur finanziell. Tatsache ist, dass der grösste Stress und die grösste Angst der Menschen heute, ebenso wie es vor Jahrtausenden war, sich um die VERSORGUNG dreht. Die meisten Menschen sind vor Sorge krank bezüglich Versorgung und Finanzen! Viele nehmen Medikamente wegen Stress und Depression, was ein finanzieller Mangel mit sich bringt.

 

WAS SOLL MAN ALSO TUN?

 

Am Morgen säe deinen Samen und am Abend lass deine Hand nicht ruhen! Denn du weisst nicht, was gedeihen wird: ob dieses oder jenes, oder ob beides zugleich gut werden wird. Prediger 11:6

 

Wir müssen im ÜBERNATÜRLICHEN leben. Das stimmt, wir müssen OBERHALB des Systems der Welt leben, wir müssen einen Landeplatz für ÜBERNATÜRLICHES Wachstum und Versorgung machen. Oft, wenn ich mir die Konten meines Ministries betrachte, dann sieht es einfach unmöglich aus. Im Natürlichen kann ich drei- bis viermal mehr Rechnungen haben als Einkünfte, und mein Kontoauszug zeigt mir an, dass kein Geld da ist, wenn diese Rechnungen vorgelegt werden. Dann, einige Stunden oder einen Tag später verändert sich ALLES und ganz plötzlich ist auf einmal GENUG auf dem Konto, um alle Rechnungen zu bezahlen und es bleibt noch etwas übrig! So ist das JEDEN Monat und es geschieht sogar mehrmals im Monat! Es ist unheimlich! Wie geschieht das?

 

ES IST ÜBERNATÜRLICH! Es ist das Werk Yahs (Gottes) und Seiner Engel!

 

Wie haben wir uns eingerichtet bezüglich ÜBERNATÜRLICHER FINANZEN? Wir haben gegen alle Widrigkeiten in über 50 Nationen über 26 Jahre lang GESÄT. Das heisst, dass wir in diesem letzten Jubiläums-Zyklus SAMEN in die Erde gesät haben und dieser Samen hat uns bis jetzt ernährt! Das ist die Natur des SAMENS, er spriesst hervor, wenn man es am wenigsten erwartet, ganz besonders, wenn man alle Arten von SAMEN sät und das zu vielen verschiedenen Zeiten!

 

WELCHE ART VON SAMEN SOLLTEN WIR SÄEN?

3Ehre YHVH mit deinem Besitz, mit den Erstlingen all deines Ertrages. Dann füllen deine Speicher sich mit Vorrat, und von Most fliessen über deine Keltern. Sprüche 3:9-10

 

Wenn wir uns vorbereiten den neuen 50-Jahr-Zyklus zu beginnen, ist es ÄUSSERST WICHTIG RICHTIG ZU SÄEN und REICHLICH ZU SÄEN. Von jetzt an bis zum 10. Oktober und weiter sollten wir Samen haben um zu säen, das ist der ERSTE SAMEN des neuen Jubiläums-Zyklus. Dieser Samen trägt die KRAFT des DURCHBRUCHS in sich, da das ein ERSTLINGSFRUCHT-SAME IST! Er wird den Boden durchbrechen um eine NEUE ERNTE zu beginnen, eine NEUE ERNTE, DIE UNSERE NÄCHSTEN 50 JAHRE BEEINFLUSST, wenn wir so lange leben wollen, oder unsere nächste Generation, die nach uns kommt!

 

Es gibt etwas bezüglich ERSTLINGE, das YHVH liebt! Es ist etwas daran IHM ZUERST ZU GEBEN, DAMIT ER SEGNEN UND MULTIPLIZIEREN KANN!

 

Düstere Wolken ziehen am Horizont  der Nationen herauf und diese gegenwärtige Welt hat den Anschein auf vielen Gebieten aus den Fugen zu geraten und besonders auf dem Gebiet der FINANZEN. Ich möchte Euch heute ermutigen Euch zu entschliessen im ÜBERNATÜRLICHEN zu leben, indem Ihr das Gesetz von Saat und Ernte und das Gesetz der Erstlingsfrüchte bezüglich Eurer Finanzen anwendet. Ich rate Euch, diesen neuen 50-Jahr-Zyklus RICHTIG  zu beginnen, indem Ihr Euren ERSTEN SAMEN SÄT, DER DIE NÄCHSTEN 50 JAHRE BEEINFLUSSEN WIRD!

 

BEWÄSSERE ES MIT DEM WORT!

4Und wenn ihr im achten Jahr sät, werdet ihr noch altes Getreide vom Ertrag des sechsten Jahres essen. Bis ins neunte Jahr, bis sein Ertrag einkommt, werdet ihr altes Getreide essen. 3. Mose 25:22,23

 

Zusammen mit Deinen finanziellen, neues Jubeljahr-Erstlingsfrüchten, deren Samen Du säst, darfst Du aber auch nicht vergessen den SAMEN mit dem WORT zu bewässern und Dein Leben mit Seinem Wort zu bewässern, damit Dein potentieller Same auch in einem Boden von Glauben wachsen wird, welcher durch Liebe wirkt! SÄE SEIN WORT GLEICHZEITIG MIT DEINEM FINANZIELLEN SAMEN! Du kannst noch das “Alte” ein ganzes Jahr lang essen, aber die NEUE ERNTE wird bald kommen! So säe das Wort YHVHs und Seine Verheissungen und sei gesättigt mit der Frucht Deines Mundes!

 

Von der Frucht des Mundes eines Mannes wird sein Inneres satt, am Ertrag seiner Lippen isst er sich satt. Sprüche 18:20

 

Lebe im ÜBERNATÜRLICHEN indem Du FINANZEN und SEIN WORT IN ALLE DEINE ANGELEGENHEITEN SÄST. Erinnere Dich, dass wir satt werden von dem “was wir sagen!”

 

Wenn wir RICHTIG sowohl unsere Finanzen als auch unsere Worte, Einstellungen und Handlungen säen, dann können wir eine ÜBERNATÜRLICHE ERNTE DES SEGENS erwarten. YHVH liebt es die Seinen zu segnen besonders inmitten von Gericht. Positionieren wir uns doch richtig, während wir im GLAUBEN wandeln und  inmitten dieses sehr herausfordernden und doch aufregenden NEUEN JOBELZYKLUS SCHEINEN!

 

Der Gute vererbt auf Kindeskinder, aber das Vermögen des Sünders wird aufbewahrt für den Gerechten. Sprüche 13:22

 

Eure israelischen Mentoren und Freunde

 

Erzbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

“Um Zions willen will ich nicht schweigen.” Jesaja 62:1

 

UNSERE ERSTLINGSFRUCHT SÄEN FÜR DEN NEUEN JOBELJAHR –ZYKLUS

 books

Wir haben uns entschlossen in EUCH zu SÄEN! Lest ab nächsten Monat Euren Shabbatbrief, website und Veröffentlichungen genau durch, da wir im ERSTEN MONAT des neuen Jobelzyklus, der der Monat der hohen Feiertage oder der Herbstfeste der Trompeten, der Sühne und Sukkot (Laubhütten) ist. Wir werden besondere Zeiten haben, wenn einige unserer herunterladbaren Produkte unseres Shop wie E-Bücher VÖLLIG KOSTENLOS für Euch sein werden. PASST ALSO AUF und achtet auf unsere Ankündigungen.

 

ERSTLINGSFRUCHT-SEGEN ALL DENEN, DIE UNS IN DIESEM NEUEN JOBELZYKLUS SEGNEN! EINE KOSTENLOSE ISRAELTOUR!

Ich werde segnen die euch segnen. 1. Mose 12:3

 

bible-school

Wir werden EINEN Namen unter all denen verlosen, die ihr Erstlingsfrucht-Opfer ab jetzt bis zum 10. Oktober an uns schicken, und diese Person wird die ZWEI WOCHEN Israel Tour und Bibelschule auf Rädern (Landpaket, keine Flüge) völlig GRATIS für SUKKOT 2017 bekommen.

FEIERT JERUSALEMS 50

Gedenkt des Wunders des Sechs-Tage-Krieges von 1967

 

Diese GRATISREISE wird unsere Erstlingsfrucht unserer Israeltour für den nächsten 50-Jahr-Zyklus sein und beinhaltet 13 Übernachtungen in Hotels, zwei Mahlzeiten täglich, alle Touren und Eintrittsgebühren und vieles mehr!

 

WIR WERDEN EUREN ERSTLINGSFRUCHTSAMEN SEGNEN, WENN DER NEUE 50-JAHRE-ZYKLUS AM 10. OKTOBER BEGINNT.

 

Alle, die beginnen ihre Erstlingsfrüchte des Neuen Jobeljahres ab jetzt und bis Ende Oktober an uns zu senden, werden gemäss der Verheissung Yahs gesegnet werden.

 

Und das Beste aller Erstlinge von allem und alle Hebopfer von allem aus all euren Hebopfern sollen den Priestern gehören. Und das Beste eures Schrotmehls sollt ihr dem Priester geben, damit Segen auf deinem Haus ruht. Hesekiel 44:30

 

MÖGE DER SEGEN YHVHS IN DEN HÄUSERN ALL UNSERER PARTNER DIE NÄCHSTEN 50 JAHRE LANG IN YESHUAS MÄCHTIGEM NAMEN RUHEN! AMEN!