Torah-Abschnitt VAYIGASH – B’Reshit (1. Mose) 44:18-47:27

Eine Weihnachtsbotschaft (Teil Eins)

Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem werde ich zu essen geben von dem Baum des Lebens, welcher in dem Paradies Gottes ist. Offenbarung 2:7

Shabbat shalom meine lieben Geschwister!

Da wir uns in die Weihnachtszeit hinein bewegen, ist es sehr wichtig einige Fakten bezüglich Weihnachten zu betrachten. Zuerst ein Dementi:

Wir glauben, dass die Geburt des Messias das wichtigste Ereignis in der Geschichte des Universums ist! Wenn Er nicht geboren worden wäre, dann hätte Er auch nicht den Preis für unsere Sünden bezahlen können und jeder von uns wäre unter dem Gericht. Ganz besonders die Ex-Sünder unter uns! Es ist jedoch die Zeit gekommen, Seine Geburt in den ursprünglichen Zusammenhang zu bringen. Legen wir also alle Emotionen und Gefühle zur Seite und sprechen wir über FAKTEN.

Der Baum des Lebens

Tree of LifeEin Baum des Lebens ist sie (die Weisheit) für alle, die sie ergreifen, und wer an ihr festhält, ist glücklich zu preisen. Sprüche 3:18

Es gab zwei hauptsächliche Bäume im Garten Eden. Der eine war der Baum des Lebens und der andere war der Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen (1. Mose 2:17). Ich nenne den Baum der Erkenntnis den Baum des Todes, da das Essen dieses Baumes der ganzen Menschheit den Tod brachte. Yeshua sagte “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben”. König David sagte: “Deine Torah ist Leben”. König Salomo beschrieb die Weisheit, die aus der Torah YHVH’s kommt, als Baum des Lebens und der Anfang der Weisheit ist die Furcht YHVHs.

Die Furcht des HERRN ist der Weisheit Anfang: Eine gute Einsicht haben alle, die seine Gebote halten. Sein Ruhm besteht ewig. Psalm 111:10

Yeshua ist die lebendige Torah, denn Er ist das Wort, das Fleisch wurde. (Johannes 1:14). Die Torah, Pentateuch oder die Fünf Bücher Mose ist die Basis und das Fundament der ganzen Bibel! Yeshua ist die Fleisch gewordene Torah! (Matthäus 5:17-21). Er ist der Baum des Lebens. Würdest Du in diesem Zusammenhang sagen, dass Weihnachten vom Baum des Lebens oder vom Baum der Erkenntnis, vom Baum des Todes ist? Was ist das grösste Symbol von Weihnachten?

Der Weihnachtsbaum

Wie alles begann

Evergreen treesLange vor dem Beginn der Christenheit hatten Pflanzen und Bäume, die das ganze Jahr über grün waren, für die Menschen im Winter eine besondere Bedeutung. Ebenso wie heute die Menschen ihre Wohnungen während dieser festlichen Zeit mit Föhren, Fichten und Tannen schmücken, hängten in alten Zeiten die Menschen immergrüne Zweige über ihre Türen und Fenster. In vielen Ländern glaubte man, dass das Immergrün Hexen, Geister und böse Geister und Krankheit fernhalten würde.

Wusstest Du?

Weihnachtsbäume werden in allen 50 Bundesstaaten der USA einschliesslich Hawaii und Alaska gezüchtet.

Auf der nördlichen Halbkugel fällt der kürzeste Tag und die längste Nacht auf den 21. oder 22. Dezember und sie wird Wintersonnenwende genannt. In früheren Zeiten glaubten viele Menschen, dass die Sonne ein Gott war, und dass der Winter jedes Jahr kam, weil der Sonnengott krank und schwach wurde. Sie feierten die Wintersonnenwende, weil das bedeuten sollte, dass der Sonnengott schliesslich wieder auf dem Wege der Besserung war. Immergrüne Zweige erinnerten sie an alle grünen Pflanzen, die wieder wachsen würden, wenn der Sonnengott wieder stark ist und der Sommer wieder kommt.

Die alten Ägypter beteten den Gott Ra an, dessen Kopf der Kopf eines Falken war und der die Sonne als eine auffallende Scheibe in seiner Krone trug. Zur Wintersonnenwende, wenn Ra sich von seiner Krankheit zu erholen begann, füllten die Ägypter ihre Häuser mit grünen Palmzweigen, die für sie den Triumph des Lebens über den Tod symbolisierten.

Die frühen Römer feierten die Wintersonnenwende mit einem Fest, das sie Saturnalien nannten, zu Ehren des Saturn, des Gottes des Ackerbaus. Die Römer wussten, dass die Wintersonnenwende bedeutete, dass der Boden und die Obstgärten bald wieder grünen und Frucht bringen würden. Um diesen Anlass besonders hervorzuheben, schmückten sie ihre Häuser und Tempel mit immergrünen Zweigen. In Nordeuropa schmückten die geheimnisvollen Druiden, die Priester der alten Kelten, auch ihre Tempel mit immergrünen Zweigen als Symbol des immerwährenden Lebens. Die wilden Wikinger in Skandinavien dachten, dass das Immergrün eine besondere Pflanze ihres Sonnengottes Baldur war.

Man glaubt, dass in Deutschland die Tradition des Weihnachtsbaumes im 16. Jahrhundert begann, als hingegebene Christen geschmückte Bäume in ihre Häuser brachten. Einige bauten Weihnachtspyramiden aus Holz und schmückten sie mit Immergrün und Kerzen, wenn sie nicht genügend Bäume hatten. (Aus History.com).

Christmas TreeWir haben das auch in Japan, in Ecuador, in Afrika und sogar in Israel gesehen, wie sie geschmückt und voll Silber, Gold und Lichtern waren. Menschen, die Yeshua (Jesus) nicht kennen, die auch nicht an Ihm oder am Evangelium interessiert sind, LIEBEN trotzdem Weihnachten wegen der Dekorationen. Werden sie deshalb errettet? Nein! Aber sie lieben es. Aber was sagt die Bibel bezüglich des Schmückens von Bäumen als einem religiösen Akt?

Hört das Wort, das der HERR zu euch redet, Haus Israel! So spricht der HERR: “Gewöhnt euch nicht an den Weg der Nationen und erschreckt nicht vor den Zeichen des Himmels, auch wenn die Nationen vor ihnen erschrecken! Denn die Ordnungen der Völker – ein Götze ist es, der sie gab (ist Täuschung); ja, ihre Götzen sind Holz, das einer aus dem Wald geschlagen hat, ein Werk von Künstlerhänden, mit dem Schnitzmesser hergestellt. Man schmückt es mit Silber und mit Gold. Mit Nägeln und mit Hämmern befestigen sie es, dass es nicht wackelt. Jeremia 10:1-4

Die Heilige Schrift verbietet strikt das Schmücken von Bäumen als Zeichen der Anbetung, da es eine heidnische Sitte ist und YHVH ist HEILIG!

Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Anrecht am Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt hineingehen. Offenbarung 22:14

Könnte es sein, dass wir heidnische Traditionen aufgeben müssen, wie den Weihnachtsbaum, damit wirRecht zum Baum des Lebens haben?

Ist es weise weiterhin Sinnbilder heidnischer Anbetung in unsere Feiern zu mischen? Der Prophet Hosea warnt uns, dass das unsere Kinder und alle unsere Generationen beeinflussen kann!

Mein Volk kommt um aus Mangel an Erkenntnis. Weil du die Erkenntnis verworfen hast, so verwerfe ich dich, dass du mir nicht mehr als Priester dienst. Du hast das Gesetz deines Gottes vergessen, so vergesse auch ich deine Kinder. Hosea 4:6

Hast Du das Gesetz-Torah unseres Gottes vergessen?

Haben wir das Wort von Elohim (Gott) durch unsere Traditionen vergessen?

Er aber antwortete und sprach zu ihnen: “Warum übertretet auch ihr das Gebot Gottes um eurer Überlieferung willen? Matthäus 15:3

DIE PROTESTANTEN VERBANNTEN WEIHNACHTEN

Protestants banned christmasSeit dem 16. Jahrhundert verbannte die protestantische Reformation Weihnachten als eine heidnische Feier. In Amerika war es in verschiedenen Gegenden bis 1870 verboten.

“Es mag schockierend klingen, dass Nachfolger von Jesus Christus sowohl in Amerika wie auch in England dazu beigetragen haben, dass es gesetzlich verboten war Weihnachten zu feiern, denn sie glaubten, dass es eine Beleidigung gegen Gott war, einen Tag, der mit dem alten Heidentum in Verbindung steht, zu feiern”, nach “Shocked by the Bible” (Thomas Nelson Inc. 2008). “Die meisten Amerikaner sind sich nicht bewusst, dass Weihnachten von 1659 bis 1681 in Boston verbannt war.”

Alle Weihnachtsaktivitäten einschliesslich Tanz, jahreszeitliche Spiele, das Singen von Liedern, fröhliche Feiern und besonders Trinken wurden vom puritanisch besetzten Parlament in England 1644 verbannt, das die Puritaner in New England auch befolgten. Weihnachten war in Boston gegen das Gesetz und die Kolonie in Plymouth machte das Feiern von Weihnachten zu einer kriminellen Beleidigung, gemäss “Once upon a Gospel” (23. Auflage, 2008).

Weihnachtsbäume und Dekorationen wurden als unheilige heidnische Rituale angesehen und die Puritaner verbannten auch das traditionelle Weihnachtsessen wie Mince Pie und Pudding. Die puritanischen Gesetze forderten, dass Geschäfte zu Weihnachten den ganzen Tag geöffnet bleiben sollten und Ausrufer gingen am Weihnachtsabend durch die Strassen und riefen laut: “Kein Weihnachten, kein Weihnachten!” Aus Livescience.com

Es ist kein Geheimnis, dass Weihnachten heidnisch ist, dass es nicht das Geburtsdatum des Messias ist, dass die Traditionen heidnisch sind. Warum feiern also die, die sich Gläubige und Jünger des Messias nennen, es immer noch? Und warum stellen sie immer noch Weihnachtsbäume in ihren Häusern und Kirchen auf? Warum vermarkten und propagieren wir immer noch eine LÜGE?

Olive TreeSollten Gläubige, die von den Nationen an den Messias glauben, mit dem Weihnachtsbaum verbunden sein, oder mit dem Ölbaum, der die Nation Israel und die Torah repräsentiert, beginnend mit den Zehn Geboten, die Israel gegeben wurden?

Wenn aber einige der Zweige herausgebrochen worden sind und du, der du ein wilder Ölbaum warst, unter sie eingepfropft und der Wurzel und der Fettigkeit des Ölbaumes teilhaftig geworden bist, so rühme dich nicht gegen die Zweige! Wenn du dich aber gegen sie rühmst – du trägst nicht die Wurzel, sondern die Wurzel dich. Römer 11:17,18

Verzeiht die REICHE WURZEL des Ölbaumes, welches die Torah ist, das Aufrichten und Schmücken von Bäumen als Handlungen der Anbetung? Ich glaube, ich habe genügend Beweise erbracht, dass das ein Akt der heidnischen Anbetung ist, selbst wenn man es dabei gut meint. Das bedeutet es im geistlichen Bereich und es hat Konsequenzen zur Folge, genauso wie das Essen vom Baum der Erkenntnis Konsequenzen für Adam und für die ganze Menschheit hatte. Bäume “sprechen” im geistlichen Bereich und der Weihnachtsbaum spricht von heidnischer Anbetung. Ob wir es nun wollen oder nicht, ob wir es ernst meinen oder nicht, wenn wir bei uns zuhause einen Weihnachtsbaum aufstellen oder an einem öffentlichen Ort oder in einer Kirche, so bedeutet das, dass wir einen Götzen auf den Altar legen. Dies ist ganz bestimmt keine Quelle des Segens, so schön es auch aussehen mag!

Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen, noch kann ein fauler Baum gute Früchte bringen. Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Matthäus 7:18-19

Sollen wir heidnische Traditionen mehr lieben als das Wort Gottes?

Im nächsten Kapitel werden wir die Fakten um die Geburt des Messias und die Geburt von Weihnachten näher betrachten.

Fortsetzung folgt…

Bishop & Rabbi

Eure Israelischen Mentoren und Freunde,
Bischof Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Um Zion’s willen will ich nicht schweigen” Jesaja 62:1

print-btn

BETEILIGT EUCH UM MIT UNS DIE TESHUVA-BUSSE AUF DER GANZEN ERDE FREIZUSETZEN!

HELFT UNS, DAMIT WIR WEITER SENDEN KÖNNEN!

Meine Lieben, wir sind eine rufende Stimme in der Wüste und wir kämpfen in der Arena der Medien. Wir bitten Euch unsere Anstrengungen zu unterstützen, um durch unsere Fernsehprogramme einen Unterschied auf der ganzen Welt zu machen. Heute gehen die meisten Menschen nicht mehr in die Kirche! Sie sitzen vor dem christlichen Fernsehen und bekommen dadurch ihre Nahrung. Aber ihre geistliche Diät ist kraftlos und ungenügend ohne einen scharf schneidenden Dienst mit prophetischen jüdischen Wurzeln wie der unsere. Yah hat uns ein Fenster der Möglichkeiten gegeben um zu senden, aber alleine schaffen wir es nicht. Wir brauchen die Zusammenarbeit von allen, denen das Königreich Yah’s und Israel auf dem Herzen liegt, damit wir weiterhin senden können und mehr Land in den Medien einnehmen können. Bitte schickt uns heute Eure beste und grosszügigste Gabe, da Ihr wisst, dass es DRINGEND ist! Die Zeit verfliegt im Nu! Geht auf www.kad-esh.org und klickt auf Spenden für Pay Pal und Kreditkarten oder schickt uns ein Email bezüglich der Möglichkeiten eines Banktransfers an [email protected]. Ihr könnt auch in den USA anrufen unter 1-972-301-7087

Alle Western Union und Geld Grams bitte an Baruch Bierman, Florida, USA senden.

Wir danken Euch im Voraus für Eure Treue zu YHVH und zu uns mit Eurem kostbaren finanziellen Samen und besonders für Euren Opfersamen. Folgende Verheissung hat mir Abba für Euch gegeben:

Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten. Er geht weinend hin und trägt den Samen zum Säen. Er kommt heim mit Jubel und trägt seine Garben. Psalm 126:5,6

JETZT AUF SPREAKER

SpreakerWir laden Dich/Euch ein uns auf Spreaker zu hören, da Bischof Dominiquae ihre Lehren über Israel, die Jüdischen Wurzeln des Glaubens und die prophetischen Worte, die der Heilige Geist ihr gibt, audio webcast. Gehe zu: http://www.spreaker.com/show/kad-esh-map-ministriess-tracks.

JETZT IN UNSEREM SHOP

Mantel der Gnade, Flaggen und Banner.
United Nations for Israel Flaggen, Banner und T-Shirts.
NISSI Miracle Salböl 30 ml und 100 ml.
www.kad-esh.org auf SHOP klicken.

IGPM

IGPMIhr könnt Euch eintragen bei IGPM um laufende Berichte über Israel zu erhalten und auch um Dokumente zu downloaden, wie Ihr für Israel beten sollt.

TRITT DER ENDZEIT ARMEE DURCH KAD-ESH MAP MINISTRIES BEI, STUDIERE GRM

GRM Bible SchoolWir glauben, dass Unwissenheit bezüglich Israel und der Jüdischen Wurzeln des Glaubens mit Lichtgeschwindigkeit zerstreut werden müssen! Das ist der Grund, warum uns YHVH GRM, Global Revival MAP Video Bibelschule “Von Israel zu Dir nach Hause” gegeben hat.
Du kannst es studieren; du kannst es einpflanzen und eine Israel Bibelschule in Deiner Stadt undin Deinem Dienst beginnen! www.grmbibleschool.com