The Cart or the Horse?

Der Wagen oder das Pferd?


The Cart or the Horse?
Torah-Abschnitt DEVARIM – Devarim (5. Mose) 1:1–3:22

Erinnerst du dich an die Redewendung: “Setzt du den Wagen vor das Pferd?”

Rechtfertigung erfolgt aus Gnade durch den Glauben. Abram wurde schon vor seiner Beschneidung gerechtfertigt. Sein Glaube und sein absolutes Vertrauen in den Einen, der ihn berufen hat, wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet.

“Und er war völlig gewiss, dass er, was er verheißen hat, auch zu tun vermag.” Römer 4:21

Wir alle wissen, dass das Pferd vor dem Wagen und nicht hinter dem Wagen hängen muss. So geht der Geist des Glaubens der Rechtfertigung und der Errettung voraus – nicht Werke des Gehorsams der Torah gegenüber. Sobald das Pferd und der Wagen richtig verbunden sind, kann der Wagen seinen Zweck zu erfüllen und die Arbeit tun, für die er geschaffen wurde.

“Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet Meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an das Ende der Erde.” Apg. 1:8

Wenn er richtig angespannt und in der richtigen Stellung ist, bewegt sich der Wagen mit seiner Ladung vorwärts. Es gibt nichts, was der Wagen tun muss, außer sich dem Pferd (d.h. dem Heiligen Geist) hinzugeben, das sich alleine anstrengen muss. Der Wagen ist totes Gewicht. Das Pferd ist die lebende und treibende Kraft.

“Dabei erkennen wir dies: Unser altes Ich ist zusammen mit Ihm ans Kreuz geschlagen worden. Auf diese Weise ist das aus dem Weg geräumt, was uns immer wieder ins Schuldigwerden hineingetrieben hat, sodass wir nicht mehr wie Sklaven der Sünde dienen müssen.” Römer 6:6 DB

Der Wagen bewegt sich vorwärts und rollt nicht „zurück“, wenn er richtig, d.h. durch wirklichen Glauben verbunden ist.

“Der Messias hat unsere Sünden auf sich genommen und sie am eigenen Leib zum Kreuz hinaufgetragen. Das bedeutet, dass wir für die Sünde tot sind und jetzt leben können, wie es Gott gefällt. Durch Seine Wunden hat der Messias euch geheilt.” 1. Petrus 2:24

In der Gerechtigkeit zu leben bedeutet, Seinen Geboten und Seinen heiligen Wegen zu gehorchen, weil wir der Sünde TOT sind, die Ungehorsam gegenüber Seinen Geboten bedeutet, und somit heißt, Sein Ziel für unser Leben zu verfehlen. Wirklicher Glaube wird immer Werke des Gehorsams zur Gerechtigkeit zur Folge haben!

“Genauso nutzlos ist ein Glaube, der nicht in die Tat umgesetzt wird: Er ist tot.” Jakobus 2:17

The Cart or the Horse?

Was würde passieren, wenn das Pferd nicht richtig an den Wagen angehängt ist? Würde sich der Wagen vom Pferd lösen? Würde er von der Straße abkommen? Würde er kaputt gehen und alle Waren und Menschen darin zerstören? Höchstwahrscheinlich ja! Es kommt also alles auf das Geschirr an, das den Wagen mit dem Pferd verbindet.

“Denn Gott hat nur an den Menschen Gefallen, die ihm fest vertrauen. Ohne Glauben ist das unmöglich. Wer nämlich zu Gott kommen will, muss darauf vertrauen, dass es ihn gibt und dass er alle belohnen wird, die ihn suchen.” Hebr. 11:6

Wahrer Glaube führt immer zum Gehorsam. Durch den Glauben sterben wir unseren selbstsüchtigen Wünschen, damit Er durch uns leben kann. Durch Gnade aus Glauben werden wir vor Sünde und Gericht gerettet, und durch dieselbe Gnade aus Glauben bleiben wir mit Ihm verbunden.

“Was folgt nun daraus? Sollen wir ruhig weitersündigen, damit die Gnade sich noch mächtiger entfalten kann? Unmöglich! Die Sünde hat kein Anrecht mehr an uns, für sie sind wir tot – wie könnten wir dann noch weiter in der Sünde leben? Ihr müsst euch doch darüber im Klaren sein, was bei der Taufe mit euch geschehen ist. Wir alle, die “in Yeshua Messias hinein“ getauft wurden, sind damit in seinen Tod hineingetauft, ja hineingetaucht worden. Durch diese Taufe wurden wir auch zusammen mit ihm begraben. Und wie der Messias durch die Lebensmacht Gottes, des Vaters, vom Tod auferweckt wurde, so ist uns ein neues Leben geschenkt worden, in dem wir nun auch leben sollen.” Römer 6:1-4

Das Pferd kann auch ohne den Wagen weitergaloppieren, aber der Wagen kann nichts tun – er ist völlig nutzlos ohne das Pferd. In diesem Sinne kann der Wagen nur funktionieren und tun, was er soll – Menschen oder Güter transportieren – wenn er fest am Pferd hängt.

“Bleibt fest mit Mir verbunden, und Ich werde ebenso mit euch verbunden bleiben! Denn eine Rebe kann nicht aus sich selbst heraus Früchte tragen, sondern nur, wenn sie am Weinstock hängt. Ebenso werdet auch ihr nur Frucht bringen, wenn ihr mit Mir verbunden bleibt. Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben. Wer mit Mir verbunden bleibt, so wie ich mit ihm, der trägt viel Frucht. Denn ohne Mich könnt ihr nichts ausrichten.” Johannes 15:4-5

Genauso gibt es nichts Bedeutungsvolles, was wir tun können, wenn wir nicht in einer lebendigen Verbindung mit der Kraft Yahs sind. All unsere Versuche, Gutes zu tun, bewirken nichts, wenn wir nicht in einer lebendigen Verbindung zu Yeshua stehen. Aber wenn wir es sind, dann ist es Sein Geist und Seine Kraft, die uns voranbringt. Keine Religion kann uns helfen – nur Seine Heilige Geistkraft! Er sagte:

“Kommt her zu Mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; Ich will euch erquicken. Nehmt auf euch Mein Joch und lernt von Mir; denn Ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn Mein Joch ist sanft, und Meine Last ist leicht.” Matth. 11:28-30

The Cart or the Horse?

Menschen kommen in einen Zustand, müde und beladen mit schweren Lasten zu sein, weil sie versuchen, ihren „Wagen“ ohne „Pferdestärken“ zu bewegen. Ihre schiere Willenskraft ist ihr “Pferd”, und auf Biegen und Brechen bewegen sie den Wagen ihres Lebens, und sind am Ende gebrochen, erschöpft und entkräftet. Wenn ein Mensch zu seinem eigenen Gott wird oder versucht, religiös und gut zu sein, ohne sich dem Heiligen Geist hinzugeben, funktioniert das eine zeitlang. Sobald man aber an den Rand der Ewigkeit kommt, kann einen die Willenskraft nicht ins ewige Leben bringen. Dort gibt es einen unüberwindbaren Fluss, den kein Eigenwille überqueren kann. Dann endet dein Leben als “Wagen” im Graben der ewigen Zerstörung. Wir alle werden irgendwann an diesem Fluss stehen, manche früher, andere später.

“Nicht wer mich dauernd ‚Herr’ nennt, wird in Gottes himmlisches Reich kommen, sondern wer den Willen Meines Vaters im Himmel tut.” Matth. 7:21

Du kannst sehr religiös sein, jede Woche in die Kirche gehen und sogar Pastor sein, aber wenn du nicht im Gehorsam Seinem Willen gegenüber lebst, wirst du nicht eintreten. Sein Joch ist sanft, und Seine Last ist leicht, wenn du JA zu Seinem Willen sagst! Und Sein Wille ist, dass wir „der Sünde sterben“ und Ihn durch uns leben lassen. Das ist es, was Paulus mit folgendem meinte:

“Weil ich aber mit Messias am Kreuz gestorben bin, lebe in Wirklichkeit nicht mehr ich, sondern Messias lebt in mir. Das Leben, das ich jetzt noch in diesem vergänglichen Körper lebe, lebe ich im Vertrauen auf den Sohn Gottes, der mir Seine Liebe erwiesen und Sein Leben für mich gegeben hat.” Gal. 2:20

Wie stellen wir sicher, dass das „Pferd“, d.h. die Kraft, die unseren Lebens-Wagen zieht, uns über den unüberwindbaren Fluss in die Ewigkeit bringen kann?

Messias oder Mashiach bedeutet der (mit Öl) Gesalbte, um als König zu herrschen. In Ihm zu sein bedeutet, in der Salbung zu sein, erfüllt mit Heiligem Geist und Kraft.

The Cart or the Horse?

Wenn du dich Ihm hingibst und dein Vertrauen auf Ihn setzt, wird dein Leben durch die Kraft des Glaubens an Yeshuas Namen und Sein Blut, das für uns zur Vergebung unserer Sünden vergossen wurde, an das richtige Pferd gehängt. Dann wird Sein Geist auf uns und in uns kommen, um unser Leben auf eine höhere Ebene und zu größerer Herrlichkeit zu bringen. Das ist ein göttliches, übernatürliches Geschehen, und es kann nicht vorgetäuscht oder nachgeahmt werden!

“Amen, amen, ich sage euch: Wer an Mich glaubt, der wird die Werke, die ich tue, auch tun, ja noch grössere wird er tun, denn ich gehe zum Vater.” Joh. 14:12

In Heiligkeit und Gerechtigkeit im Gehorsam Ihm gegenüber zu leben ist nicht schwieriger, als dass ein Wagen von der Kraft eines Pferdes gezogen wird. Es ist Sein Heiliger Geist, der Finger Gottes, der Seine Gebote in unsere Herzen schreibt. Aber einige theologische Lehren, die Ersatztheologie genannt werden, haben religiöse und kraftlose Menschen geschaffen, die ständig rückfällig werden, indem sie dem Heiligen Geist und auch dem Schreiben von Gottes Geboten in ihr Herz widerstehen

“Das sollst du aber wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten kommen werden. …sie haben den Schein der Frömmigkeit, aber deren Kraft verleugnen sie; solche Menschen meide!” 2. Tim. 3:1; 5

Der Unterschied zwischen uns und einem Wagen ist, dass der Wagen „totes Gewicht“ ist und keine Willenskraft hat, dem Pferd zu widerstehen. Der Mensch hat aber Eigenwillen, mit dem er sich entscheiden kann, sich „dem Pferd“, der Kraft und der Gnade Yahs (Gottes), Seinem Wort und den Weisungen des Geistes hinzugeben oder nicht. Elohim-Gott hat der Menschheit nie den freien Willen weggenommen! Wir haben die Freiheit, Ja oder Nein zur Sünde zu sagen bzw. Ja oder Nein zu Seinem Heiligen Geist und zu Seinen Geboten! YHVH hat keine Roboter erschaffen!

“So fürchtet nun YHVH und dient Ihm aufrichtig und in Wahrheit, und tut die Götter von euch hinweg, denen eure Väter jenseits des Stromes und in Ägypten gedient haben, und dient dem HERRN! Wenn es euch aber nicht gefällt, dem HERRN zu dienen, so erwählt euch heute, wem ihr dienen wollt: den Göttern, denen eure Väter jenseits des Stromes gedient haben, oder den Göttern der Amoriter, in deren Land ihr wohnt. Ich aber und mein Haus, wir wollen YHVH dienen!” Josua 24:14-15

Es ist an der Zeit, die Götter zu verlassen, die unsere Väter im Ägypten der Religion und der Ersatztheologie angebetet haben und zum Evangelium zurückzukehren, das in Zion gemacht wurde, das Evangelium des Königreichs, das vor 2000 Jahren aus Israel kam!

Wenn wir unsere Willenskraft Seinem souveränen Willen hingeben, werden Sein Geist, Seine Kraft und Seine Salbung uns ein Leben lang ohne jede eigensüchtige Anstrengung bewegen.

Ihm zu folgen ist dann nicht schwieriger, als ein richtig angehängter Wagen, der dem Pferd nachfolgt. Wahrer Glaube überlässt sich dem „Anspannen“.

Manche meinen, dass die Hingabe an Yeshua und an Seinen Heiligen Geist dazu führt, dass „der Wagen deines Lebens“ seine „Freiheit“ verliert, irgendwo oder nirgendwohin zu fahren, getrieben von Winden und Stürmen oder von deinen eigenen Launen.

Aber das ist eine falsche Freiheit. Denn wenn dein Leben durch den Glauben an den Messias sicher mit Yah (Gott) verbunden ist und deine Willenskraft, gekräftigt durch Seinen Geist, tatsächlich Seinem Willen hingegeben ist, dann wird sich dein Lebenszweck (Wagen) vorwärtsbewegen, Seinen Willen zu erfüllen, bis hin zur Flussüberquerung in die Ewigkeit. Das ist wahre Freiheit!

The Cart or the Horse?

Ist dein Wagen (dein Leben) richtig mit dem richtigen Pferd (Gott) verbunden? Wenn nicht, wie wäre es, wenn du dich heute Yeshua, deinem jüdischen Retter und Messias und Seinem vollkommenen Willen unterordnest und anfängst, mit Ihm NACH VORNE ZU GEHEN?

Bete mit mir:

Ja, Yeshua, jüdischer Erlöser und Messias. Ich gebe dir mein Leben und übergebe meinen selbstsüchtigen Willen dir. Ich tue das jetzt und in Ewigkeit und ich erneuere dieses Versprechen mit meinem Willen täglich, und hänge meinen Willen, meine Pläne und meine Wünsche an Deine. Ich wende mich von aller bekannten Rebellion und Sünde ab und sterbe aller Unmoral und allem Götzendienst, allem Stolz, aller Religiosität, aller Heuchelei, Bitterkeit, Sucht und Gier. Ich tue dies aus Gnade durch den Glauben, der meinen Gehorsam Dir gegenüber zur Folge hat. Ich empfange Deinen Geist und Deine Kraft, mich hindurchzutragen. Danke, dass du mich aus dem “Graben” des selbstsüchtigen Zurückfallens hinein in das herrliche Evangelium des Reiches Gottes gebracht hast. Amen.

Eure israelischen Mentoren und Freunde,

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

“Um Zions willen werde ich nicht schweigen.” Jesaja 62:1

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Für deine Zehnten und Opfer:

  • Online: https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Maile an kad_esh_map@msn.com, um die Bankverbindung zu erfahren – oder
  • Rufe uns in den USA an unter 1-972-301-7087
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St. Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Western Union- und MoneyGram-Spenden bitte adressieren an: Adriana Dominiquae Bierman, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

Fasting and Prayer for Israel

21 Tage weltweites Fasten & Gebet

Am Israel Chai!

27. Juni – 18. Juli 2021

Wir werden 21 Tage lang fasten und beten, um das Monster des Antisemitismus und des grausamen Hasses gegen das jüdische Volk und Israel zu besiegen. Wir werden für Israels Errettung und für seine Befreiung von all seinen Feinden beten.

Mehr Information →

Schau’ dir die neueste Lehrbotschaft an: 21 Tage Fasten für Israel – Tag 17

https://www.youtube.com/watch?v=1hWNQU0JG3w

Lerne die jüdischen Wurzeln des Glaubens kennen.

Du wirst nie wieder eine andere Bibelschule besuchen müssen. Die GRM-Bibelschule ist wie eine Waschmaschine, die dich in die Wahrheit des 1. Jahrhunderts zum ursprünglichen „Evangelium aus Zion“ bringt, das schon viele freigemacht hat.

Melde dich an & beginne dein Studium →

GRM Bibelschul – Update:

Der GRM-Onlinekurs (auf Englisch und Spanisch) wurde aktualisiert und neu formatiert. Die Fragen, die am Ende jeder Lehreinheit beantwortet werden müssen, sind jetzt Multiple-Choice-Fragen zum Ausfüllen. Das gilt auch für die Fragen zu jedem der aufgelisteten Bücher (zu denen vorher die Antworten schriftlich eingereicht werden mussten).

Das System speichert automatisch deine Wahl und informiert dich darüber, wie viele richtige Antworten für jede Unterrichtseinheit du abgegeben hast. Die einzigen schriftlichen Aufgaben, die eingereicht werden müssen, sind die Semesterarbeiten am Ende eines jeden Levels.

Wir freuen uns, euch dieses neue, optimierte System für GRM anbieten zu können!

The Identity Theft

Schließe dich etwas Neuem gegen Antisemitismus an.

Entdecke deine Identität im Messias, indem du Seine Identität als Jude, nicht als Römer, wiederentdeckst. Hauptbischöfin Dominiquae Biermans neues Buch „Der Identitätsdiebstahl“ und der GRI-Online-Kurs besiegen Antisemitismus, indem sie dir die jüdische Identität des Messias aufzeigen. Du wirst lernen, in der Kraft und der Salbung des ersten Jahrhunderts zu gehen!

Jetzt bestellen und mit dem Lernen beginnen →

Leserstimmen:

Ich möchte sagen, dass ich jetzt viele Fakten aus der Kirchengeschichte über die widerrechtliche Aneignung der Identität des Messias und zur gesamten Geschichte des jüdischen Volkes und des Antisemitismus kenne: dieses Buch ist unglaublich reichhaltig! Ein wahrer Quelle von Information und Offenbarungen: Gelobt sei Gott! ~ François Foisil, Frankreich

Wenn Sie dieses unglaubliche Buch von Hauptbischöfin Bierman lesen, werden Sie schockierende Wahrheiten entdecken, die von Historikern und Theologen seit Generationen unter Verschluß gehalten und verheimlicht wurden. Dieses Buch ist wie ein Tsunami an Offenbarung über unsere Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft des Volkes Gottes. ~ Übergeordneter Hauptbischof Dr. Lawrence Langston, Th.D. Ph.D., USA

Zeichen und Wunder waren in der frühen Gemeinde gang und gäbe; aber diese Kraft wurde den Gläubigen gestohlen. Wie das? Indem man die Identität unseres Herrn veränderte. Der Identitätsdiebstahl wird in diesem bahnbrechenden Buch aufgedeckt und klar dargelegt. Dieses Buch wird Augen öffnen und viele Fragen beantworten, so dass das wahre Glaubensfundament wiedergestellt werden kann, das den Jüngern Yeshuas, unseres jüdischen Messias, gegeben wurde. ~ Pastorin Debra Barnes, USA

Jetzt bestellen →

*Der Kurszugang ist nur dann inbegriffen, wenn das Buch über die Website www.against-antisemitism.com bestellt wird.

Tritt unserem neuen Telegram-Kanal bei und erhalte aktuelle Neuigkeiten von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman:

https://t.me/dominiquaebierman

Abonniere unseren YouTube-Kanal!

Schaue dir die neuesten Sendungen von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman an und abonniere den “Vereinte Nationen für Israel”-YouTube-Kanal!

Unser YouTube-Kanal →

GRM prison

Unterstütze unsere Gefängnisarbeit!

Wir haben einen Gefängnisdienst in den Vereinigten Staaten begonnen, der von Rabbi Baruch Bierman geleitet wird: Eine GRM-Bibelschulgruppe im UCI-Gefängnis in Florida. Schritt für Schritt werden Interessierte an das ‘Evangelium aus Zion’ herangeführt: wir sahen bereits viele Wunder in ihrem Leben! Wenn Rabbi Baruch sie im Gefängnis besucht, kommt er immer mit Berichten über Heilungen und Transformationen von Leben zurück! Yah hat uns eine mächtige Tür geöffnet!

Vor kurzem haben wir GRM auf einer Plattform veröffentlicht, die es allen Gefangenen im amerikanischen Gefängnissystem ermöglicht, mit ihren Tablets zu lernen. Wir laden dich ein, diesen wichtigen Dienst durch Gebete und Spenden zu unterstützen, damit wir unsere Aktivitäten, Yeshua, den jüdischen Messias, in Gefängnissen überall in den USA bekannt zu machen, ausweiten können!

Wenn du eine Spende sendest, schreibe bitte in den Kommentarbereich: „Gefängnisdienst”.

Spende online unter →

Mehr darüber lesen →

Schließe dich den Vereinten Nationen für Israel an!

Du bist dazu berufen, wie eine Esther für Israel zu sein. Sei Teil einer unaufhaltsamen Kraft, die in deiner Nation für Israel einsteht!

Schließe dich den Vereinten Nationen für Israel an →

Schließe dich den 70 Gerechten aus den Nationen an!

Unterstütze den Dienst der Botschaft der Vereinten Nationen für Israel in den Bergen von Jerusalem mit 100 Dollar im Monat. Drücke dafür auf die Schaltfläche unten oder schreibe uns eine E-Mail für weitere Informationen über Spendenmöglichkeiten: info@unitednationsforisrael.org

Jetzt beitreten →

https://unitednationsforisrael.org/de/botschaft/