Resurrecting the Feast of First Fruits

Die Wiederauferstehung des Fests der Erstlingsfrüchte


Resurrecting the Feast of First Fruits
Torah-Abschnitt SHEMINI SHEL PESACH – Devarim (5. Mose) 14:22-16:17

Passah 2022/5782

Nun aber ist der Messias von den Toten auferstanden und der Erstling unter denen geworden, die gestorben sind. 1.Kor. 15:20

Shabbat Shalom und ein frohes Pessach, liebe Geschwister!

Am Ende des ersten Shabbats im Passahfest steht das Fest der Erstlingsfrüchte, das in 3. Mose 23 beschrieben wird:

YHVH trug Mose auf, den Israeliten Seine Worte weiterzugeben: „Wenn ihr in das Land kommt, das ich euch geben werde, und dort die Getreideernte einbringt, sollt ihr die erste Garbe dem Priester geben. Dieser schwingt sie am Tag nach dem folgenden Sabbat vor dem heiligen Zelt hin und her. So weiht er eure Garbe mir, YHVH, und ich werde sie gnädig annehmen. 3. Mose 23:10-11

Dies ist die wirkliche Zeit der Auferstehung Yeshuas, nachdem er gemäß der Prophetie über das “Zeichen des Jona” drei Tage und drei Nächte im Grab verbracht hatte. Er wurde am Mittwoch gekreuzigt und ist am Samstag bei Sonnenuntergang auferstanden.

Yeshua entgegnete ihnen: „Was seid ihr nur für eine böse und gottlose Generation! Ihr verlangt nach einem Beweis, doch den werdet ihr nicht bekommen. Ihr und eure Zeitgenossen werdet nur das Wunder sehen, das am Propheten Jona geschah. Jona war drei Tage und drei Nächte im Bauch des großen Fisches. Ebenso wird der Menschensohn drei Tage und drei Nächte in den Tiefen der Erde sein.“ Matth. 12:39-40

Dieses Fest findet am Shabbatabend (Samstag) innerhalb der sieben Tage des Passahfestes (Fest der ungesäuerten Brote) statt.

Maria Magdalena kam am ersten Tag der Woche zum Grab, als es noch Nacht war und Er bereits auferstanden war! Der erste Tag der Woche beginnt am Samstag bei Sonnenuntergang, wie alle biblischen Tage.

Resurrecting the Feast of First Fruits

Früh am ersten Tag der Woche, als es noch dunkel war, kam Maria Magdalena zum Grab und fand den Stein vom Eingang weggerollt. Joh. 20:1

Er ist die Erstlingsfrucht der Auferstandenen, und das Zeichen des Jona war das einzige Zeichen, das Israel für Seine Auferstehung gegeben wurde. Kein Wunder, dass der Feind versuchte, es auszulöschen, die Zeit zu ändern und es nach der Göttin Ishtar “Ostern” zu nennen.

“Denn was könnte schöner und wünschenswerter sein, als dass dieses Fest, durch das wir die Hoffnung auf die Unsterblichkeit empfangen, von allen einmütig und auf dieselbe Weise gefeiert würde? Es wurde als besonders unwürdig für dieses heiligste aller Feste erklärt, den Bräuchen (der Berechnung) der Juden zu folgen, die ihre Hände mit den schrecklichsten Verbrechen beschmutzt haben und deren Verstand verblendet war. Indem wir ihren Brauch verwerfen, können wir unseren Nachkommen die rechtmäßige Art und Weise der Osterfeier überliefern, die wir seit der Passionszeit des Erlösers (nach dem Wochentag) beachtet haben.”

(Auszüge aus dem ’Konzil von Nizäa’)

Der Einzige, der die Zeiten und Gesetze ändert, ist der Anti-Messias, wie er im Buch Daniel beschrieben wird:

Er wird überhebliche Reden gegen den Höchsten führen und das heilige Volk des Höchsten vernichten. Er wird alles daransetzen, ihre Festzeiten abzuschaffen und das Gesetz zu ändern, und sie werden ihm für eine Zeit und danach für zwei Zeiten und eine halbe ausgeliefert sein. Daniel 7:25

Da Konstantin Zeiten und Gesetze änderte und die gesamte Kirche von ihren ursprünglichen, hebräisch-biblischen Grundlagen trennte, ist er ein Beispiel für den Anti-Messias. Die ganze Trennung geschah wegen der Auseinandersetzung, ob man Ostern oder das Passahfest feiern soll. Doch Yeshua ist nicht am Ostersonntagmorgen auferstanden, wie viele glauben, sondern am Ende des Shabbats während der Passahwoche, am Vorabend des ersten Tages der Woche, am Fest der Erstlingsfrüchte. Mirjam aus Migdal (Maria Magdalena) kam am ersten Tag der Woche zum Grab, als es noch Nacht war, und Er war nicht da! Er ist am Samstagabend bei Sonnenuntergang von den Toten auferstanden. Damit hat Er drei Tage und drei Nächte im Grab verbracht und das Zeichen des Jona erfüllt. Wir laden euch alle ein, das Konzil von Nizäa mit seinen heidnischen Feiern einschliesslich des daraus kommenden Judenhasses zu widerrufen und das Fest der Erstlingsfrüchte zu Yeshuas Auferstehung wieder zu feiern!

Resurrecting the Feast of First Fruits

Wir sind eingeladen, Yeshua und Israel mit unseren Erstlingsfrüchten zu ehren – prophetische Tat zur Ehrung

Wir laden euch ein, eure Erstlingsgaben, wie (im Wort) vorgeschrieben, als Zeichen der Wiederherstellung (der Beziehung zwischen) der Kirche und Israel zu bringen oder zu senden und das Konzil von Nizäa mit all’ seinen falschen Lehren und Flüchen zu widerrufen. Die Torah sagt uns, dass dies ein immerwährendes Gesetz ist und dass wir nicht essen dürfen, bis wir die Opfergabe dem Hohepriester übergeben haben. Wir wissen, dass Yeshua der Hohepriester ist. Daher ist dies eine Gelegenheit, Israel und Yeshua als jüdischen Messias zu ehren.

Bis zu diesem Tag, bis ihr YHVH dieses Opfer dargebracht habt, dürft ihr kein Brot und kein geröstetes oder frisches Getreide aus der neuen Ernte essen. Diese Anordnung gilt für immer für euch und eure Nachkommen, wo ihr auch lebt. 3. Mose 23:14

Der Grund, warum sie zuerst zum Priester gebracht wurden, war, dass der Priester die Arbeit der Hände und die Ernte Israels segnen sollte. Die Erstlingsfrüchte die gebracht (oder gesandt) werden, werden wir alle segnen, und wir werden alle segnen, die sich entschieden haben, diesem Gebot zu gehorchen und ihr Erstlingsfrüchte-Auferstehungsopfer zu senden. Im Namen des jüdischen Hohepriesters Yeshua werden wir einen Segen aus Zion aussprechen und enorme Durchbrüche erleben! Ich bin sehr gespannt darauf! Ich glaube sogar, dass Auferstehungsleben in das Leben und die Finanzen der Geber einziehen wird. Das ist jetzt, wo die ganze Welt finanziell ins Wanken gerät, besonders kraftvoll. Wir müssen nicht im System der Welt bleiben, sondern im System des Königreichs sein, und die Torah zeigt uns, wie.

Die einzige Anweisung, die für das Fest der Erstlingsfrüchte gegeben wird, ist, die Erstlingsfrüchte sofort zum Priester zu bringen. Da dieses Jahr Shmittajahr ist, heißt das, dass von allem, was das Land in einem Shmittajahr abwirft, ein Teil als Erstlingsfrucht zum Priester gebracht werden soll:

YHVH trug Mose auf, den Israeliten Seine Worte weiterzugeben: „Wenn ihr in das Land kommt, das ich euch geben werde, und dort die Getreideernte einbringt, sollt ihr die erste Garbe dem Priester geben. Dieser schwingt sie am Tag nach dem folgenden Sabbat vor dem heiligen Zelt hin und her. So weiht er eure Garbe mir, YHVH, und ich werde sie gnädig annehmen.“ 3. Mose 23:9-11

Die Verheißung über die Abgabe der Erstlingsfrüchte ist sowohl ein finanzieller Segen als auch eine Erweckung.

Ehre YHVH mit deinem Gut und mit den Erstlingen all deines Einkommens, so werden deine Scheunen voll werden und deine Keltern von Wein überlaufen. Sprüche 3:9-10

Die Sünde Kains bestand darin, dass er sich weigerte, die Erstlingsfrüchte abzugeben. Abel gab die Erstlingsfrüchte, und seine Opfergabe wurde angenommen. Kain gab “ein Opfer”, aber nicht das vorgeschriebene Opfer.

Nach geraumer Zeit brachte Kain vom Ertrag seines Feldes YHVH ein Opfer. Auch Abel brachte Ihm ein Opfergabe, das Beste von den erstgeborenen Lämmern seiner Herde. YHVH sah freundlich auf Abel und sein Opfer. 1. Mose 4:3-4

Resurrecting the Feast of First Fruits

Woher weißt du, wie viel und was in einer nicht-landwirtschaftlichen Gesellschaft die Erstlingsfrüchte sind? Ich glaube, dass der Heilige Geist dir das offenbaren wird. Du siehst, dass Abel die Erstlinge und ihren Fettanteil abgab. Mit anderen Worten, es ist definitiv ein besonderes Opfer, das nicht “mager”, sondern “fett” oder großzügig ist.

Dies aber bedenkt: Wer spärlich sät, wird auch spärlich ernten, und wer im Zeichen des Segens sät, wird auch im Zeichen des Segens ernten. Jeder aber gebe, wie er es sich im Herzen vorgenommen hat, ohne Bedauern und ohne Zwang; denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb. 2. Kor. 9:6-7

Geschwister, dies wird ein prophetisches Opfer sein, um Israel, das jüdische Volk und das Judentum des Messias zu ehren und das, was das Konzil von Nizäa getan hat, zurückzunehmen und wiedergutzumachen: Es hat die Juden entehrt, sie wurden verfolgt und getötet und das Judentum des Messias wurde abgelehnt. Von nun an kannst du es dir zur Tradition machen, jedes Jahr an diesem heiligen Fest das Judentum Yeshuas und Seines Volkes zu ehren und Seine Auferstehung zum richtigen Zeitpunkt zu feiern. Das wird Auferstehungsleben und Erweckung bringen!

Denn kam es schon zur Versöhnung der Völker mit Gott, als Er sich von Israel abwandte, wie herrlich muss es werden, wenn Gott sich Seinem Volk wieder zuwendet! Dann werden die Toten zu neuem Leben erwachen. Röm. 11:15

Denn: satan hat eine Todesangst vor dieser Wiederherstellung, weil sie die Rückkehr Yeshuas beschleunigen wird!

Deshalb stellt jetzt euer Denken und Leben vollständig um und wendet euch hin zu YHVH, damit eure Schuld völlig ausgetilgt wird! Dann können auch die von YHVH angekündigten Zeiten der Wiederherstellung anbrechen, die aus YHVHs Gegenwart selbst kommen. Und er wird euch den schon lange vorausbestimmten Messias Yeshua senden! Doch der Himmel muss ihn aufnehmen bis zu der Zeit, in der alle Dinge wiederhergestellt werden. Davon hat YHVH ja von ewigen Zeiten her immer wieder gesprochen durch den Mund Seiner heiligen Propheten. Apg. 3:19-21

Shabbat Shalom und ein frohes Pessach!

Eure israelischen Mentoren und Freunde,

Hauptbischöfin Dominiquae & Rabbi Baruch Bierman

„Um Zions willen werde ich nicht schweigen.“ Jesaja 62:1

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Wir laden dich ein, deine Erstlingsfrüchte für die Auferstehung Israels zu geben

Das Fest der Erstlingsfrüchte während des Passahfestes ist die Zeit der Auferstehung des Messias, und wir glauben, dass Erstlingsgaben die Kraft der Auferstehung für deine Finanzen haben!

YHVH trug Mose auf, den Israeliten Seine Worte weiterzugeben: „Wenn ihr in das Land kommt, das ich euch geben werde, und dort die Getreideernte einbringt, sollt ihr die erste Garbe dem Priester geben. Dieser schwingt sie am Tag nach dem folgenden Sabbat vor dem heiligen Zelt hin und her. So weiht er eure Garbe mir, YHVH, und ich werde sie gnädig annehmen.“ 3. Mose 23:9-11

Das Beste von all euren Erstlingsopfern und alle Abgaben, die ihr leistet, sollen die Priester erhalten. Auch das Beste von eurem Schrotmehl [Teig] sollt ihr den Priestern geben, damit der Herr eure Häuser segnet. Hes. 44:30

Spendenmöglichkeiten:

  • Online: https://kad-esh.org/de/spenden/
  • Email us at kad_esh_map@msn.com for bank details
  • Call us in the USA 1-972-301-7087
  • Checks in USD, Canadian Dollars or British Pounds to be sent to Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA
  • Western Unions & Money Grams addressed to Paulette Cowan, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

Schaue dir die neue Lehrbotschaft an: Verheiratet mit dem Land

  • Shabbat Letter ads

    Abonniere unseren YouTube-Kanal!

    Schaue dir die neuesten Sendungen von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman an und abonniere den “Vereinte Nationen für Israel”-YouTube-Kanal!

    Unser YouTube-Kanal →

    Hanukkah Lights banner

    Chanukka-Lichter 2022

    Freies GEBETS- UND ANBETUNGSEVENT

    Gazebo, Plaza De La Constitución, St Augustine, FL

    18.-25. Dezember 2022
    jeden Abend von 17-19 Uhr EST (Florida)

    OFFEN FÜR ALLE

    “Nun redete Yeshua aufs Neue zu ihnen und sagte: „Ich bin das Licht der Welt.”” Johannes 8:12

    Nimm’ teil an unserer Chanukkafeier, bei der wir jeden Abend eine große Chanukkia in der Innenstadt von St. Augustine entzünden und das Licht der Welt präsentieren, YESHUA, und zwar in der ersten Stadt der Vereinigten Staaten!

    Bringe bitte deinen eigenen Campingstuhl mit!

    Adresse:

    Gazebo, Plaza De La Constitución
    1 Cathedral PI, St Augustine, FL 32084

    Weitere Informationen unter:
    shalom@ZionsGospel.com

    Pesah Sheni Tour

    Zweites Pessach 2023

    “Der Gott der zweiten Chancen” – Prophetische Reise durch Israel

    Wir feiern Israels 75. Geburtstag und Rabbi Baruchs 77. Geburtstag

    2. bis12. Mai 2023

    Mit Hauptbischöfin Dominiquae & Rabbi Baruch Bierman

    Im zweiten Monat, am vierzehnten Tag, zwischen den zwei Abenden, sollen sie es feiern; mit ungesäuertem Brot und bitteren Kräutern sollen sie es essen.“ 4. Mose 9:11

    Komm’ und feiere das zweite Pessach, während du mit uns durch Israel reist und Sein Land mit deiner Anwesenheit und deinen Gebeten veränderst. Als Gruppe werden wir ein vollständiges Pesach-Seder gemeinsam genießen.

    *** Kein Impfpass und kein Covid-Test erforderlich

    Lehitraot, wir sehen uns in Israel!

    Mehr Information →

    GRM Banner

    Lerne die jüdischen Wurzeln des Glaubens kennen

    Du wirst nie wieder eine andere Bibelschule besuchen müssen. Die GRM-Bibelschule ist wie eine Waschmaschine, die dich in die Wahrheit des 1. Jahrhunderts zum ursprünglichen “Evangelium aus Zion” bringt, das schon viele freigemacht hat.

    Melde dich an & beginne dein Studium →

    *Bei extremer Bedürftigkeit können Voll- oder Teilstipendien beantragt werden. Bitte reiche deine Anfrage an info@grmbibleschool.com ein und begründe sie.”

    The Identity Theft

    Antisemitismus überwinden- den jüdischen Messias entdecken !

    Entdecke deine Identität im Messias, indem du Seine Identität als Jude, nicht als Römer, wiederentdeckst. Hauptbischöfin Dominiquae Biermans neuestes Buch “Der Identitätsdiebstahl” und der GRI-Online-Kurs überwinden Antisemitismus, indem sie die jüdische Identität des Messias aufzeigen. Du wirst lernen, in der Kraft und der Salbung des ersten Jahrhunderts zu gehen!

    Jetzt bestellen und mit dem Lernen beginnen →

    *Der Kurszugang ist nur dann inbegriffen, wenn das Buch über die Website www.against-antisemitism.com bestellt wird.

    GRM prison

    Unterstütze unsere Gefängnisarbeit!

    Wir haben einen Gefängnisdienst in den Vereinigten Staaten begonnen, der von Rabbi Baruch Bierman geleitet wird: Die GRM-Bibelschule wird jetzt in mehreren Männer- und Frauengefängnissen unterrichtet. Schritt für Schritt werden die Menschen an das ‘Evangelium aus Zion’ herangeführt, und wir sahen bereits viele Wunder in ihrem Leben! Wenn Rabbi Baruch sie im Gefängnis besucht, kommt er immer mit Berichten über Heilungen und Transformationen von Leben zurück! Yah hat uns eine mächtige Tür geöffnet!

    Wir laden dich ein, diesen wichtigen Dienst durch Gebete und Spenden zu unterstützen, damit wir unsere Aktivitäten, Yeshua, den jüdischen Messias, in Gefängnissen überall in den USA bekannt zu machen, ausweiten können!

    Wenn du eine Spende sendest, schreibe bitte in den Kommentarbereich: “Gefängnisdienst”

    Spende online unter →

    Mehr darüber lesen →

    UNIFY Banner

    Tritt den Vereinten Nationen für Israel bei & nimm’ an unserer monatlichen Online-Konferenz für Mitglieder teil.

    Du erhältst jeden Monat neue Informationen, Weisungen und prophetische Lehre und wirst Teil der Esther-Gemeinde, die für Israel einsteht!

    Schließe dich den Vereinten Nationen für Israel an →

    Schließe dich den 70 Gerechten aus den Nationen an!

    Werde ein besonderer Partner der Vereinten Nationen für Israel, indem du dich zu einer monatlichen Liebesgabe von 100 USD oder mehr verpflichtest. Drücke auf die Schaltfläche unten oder schreibe uns eine E-Mail für weitere Informationen über Spendenmöglichkeiten: info@unitednationsforisrael.org

    Jetzt beitreten →

    Melde dich bei unserem Telegram-Kanal an, um die neuesten Meldungen von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman zu erhalten:

    https://t.me/dominiquaebierman