Gerechtigkeit oder Gericht



Torah-Abschnitt TOLDOT – Bereschit (1. Mose) 25:19-28:9

In Vorbereitung auf Chanukka, das Fest der Weihe

Der Gerechtigkeit und nur der Gerechtigkeit sollst du nachjagen, damit du lebst und das Land in Besitz nimmst, das der ADONAI, dein Gott, dir gibt. 5. Mose 16:20

Shabbat Shalom, meine lieben Geschwister!

Was zieht das Gericht YHVHs nach sich, sowohl bei Einzelpersonen als auch bei Nationen?

Kurz gesagt, es ist die UNGERECHTIGKEIT.

UNGERECHTIGKEIT wird im Merriam Webster-Lexikon folgendermaßen beschrieben:

UNGERECHTIGKEIT, SCHÄDIGUNG, RECHTSBRUCH und BEDRÄNGNIS ist “eine Handlung, die unverdienten Schaden zufügt”.
1. UNGERECHTIGKEIT ist jede Handlung, die sich auf eine Benachteiligung gegen andere oder eine Verletzung der eigenen Rechte bezieht.
2. Ungerechtigkeit im Sinne der SCHÄDIGUNG der unteren Schichten bezieht sich (im Bereich des Rechts) speziell auf eine Ungerechtigkeit, gegen die man klagen kann, um Schadensersatz zu erhalten.
3. Eine Beleidigung ist eine RECHTSBRUCH und gilt rechtlich für jede nach dem Strafgesetzbuch strafbare Handlung; sie kann allgemein auch für jede offenkundige Ungerechtigkeit gelten.
4. Eine KLAGE ist dazu da, Unrecht in der Gesellschaft zu richtigzustellen; sie findet auf einen Umstand oder Zustand Anwendung, der eine Ungerechtigkeit für den Betroffenen darstellt und einen gerechtfertigten Anlass zur Klage gibt.

Wir werden gemeinsam in dieser Serie von Shabbat-Briefen die folgenschwersten Sünden im Sinne von Ungerechtigkeit in den Augen YHVHs untersuchen:

1. GÖTZENDIENST
2. LÜGEN
3. GRUNDLOSER HASS
4. SEXUELLE UNMORAL
5. UNSCHULDIGES BLUTVERGIESSEN
6. SKLAVEREI
7. UNTERDRÜCKUNG

GÖTZENDIENST

Götzendienst ist eine Ungerechtigkeit gegenüber dem Einen, der uns erschaffen und uns die Erde zum Gebrauch gegeben hat. Der Schöpfer des Universums, der Gott Israels, ist ein eifersüchtiger Gott. Er hat uns zu Seiner Ehre erschaffen, und Er ist der Einzige, der angebetet werden darf. Er duldet keine anderen götter. Deswegen sind die Mensch, männlich und weiblich, aus dem Garten Eden vertrieben worden. Sie folgten den Anweisungen Satans in der Schlange, anstatt Elohim, dem Gott, der sie erschaffen hat Gehorsam und Ehre zu erweisen. Wenn man irgendeinem anderen Gott außer Ihm folgt, kommt es zu schrecklichen Flüchen und zu Gericht über Einzelpersonen, Familien und sogar Nationen. Alle anderen Ungerechtigkeiten sind ein Ergebnis unserer Trennung vom Schöpfer aufgrund von Götzendienst Diese Trennung ist das Schmerzlichste aller schlimmen Ereignisse. Heute verehren viele Menschen die Schöpfung mehr als den Schöpfer und sie beten sich selbst an. Das ist eine Form des Götzendienstes, und er verursacht die meisten Probleme in unserer Gesellschaft z.B. durch das New Age, durch Religion in verschiedenen Formen, durch die humanistische Psychologie und die moderne Medizin, die keinen Platz für YHVH, den Schöpfer mehr kennt und ihm jede Ehre und jede Möglichkeit abspricht, sich persönlich in die Angelegenheiten der Menschen einzuschalten.
Du sollst außer mir keine anderen Götter haben. Du sollst dir kein Götzenbild anfertigen von etwas, das im Himmel, auf der Erde oder im Wasser unter der Erde ist. Du sollst sie weder verehren noch dich vor ihnen zu Boden werfen, denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott! Ich lasse die Sünden derer, die mich hassen, nicht ungestraft, sondern ich kümmere mich bei den Kindern um die Sünden ihrer Eltern, bis in die dritte und vierte Generation. Denen aber, die mich lieben und meine Gebote [mizvot] befolgen, werde ich bis in die tausendste Generation gnädig sein. 5. Mose 5:7-10 NL
New Age

Im New Age wird die Schöpfung anstelle des Schöpfers verehrt; Zum New Age gehören Heidentum, Ahnenkult, Hinduismus, Buddhismus, Daoismus, Yogismus, Spiritismus, Okkultismus, Wicca, Kampfkünste, LGBTQ-Bewegung und mehr. Genau wie Götzendienst ist dies ein Affront gegen den Schöpfer. Es verursacht geistigen Schaden für diejenigen, die dem in seinen verschiedenen Ausprägungen folgen, einschließlich dämonischer Bedrückung und Besessenheit.

Indem sie sich für Weise ausgaben, sind sie zu Narren geworden und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes verwandelt in das Gleichnis eines Bildes vom vergänglichen Menschen und von Vögeln und von vierfüßigen und kriechenden Tieren. Darum hat Gott sie dahingegeben in den Begierden ihrer Herzen in die Unreinheit, ihre Leiber untereinander zu schänden, sie, welche die Wahrheit Gottes in die Lüge verwandelt und dem Geschöpf Verehrung und Dienst dargebracht haben statt dem Schöpfer, der gepriesen ist in Ewigkeit. Amen. Deswegen hat Gott sie dahingegeben in schändliche Leidenschaften. Denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr in den unnatürlichen verwandelt, und ebenso haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen, sind in ihrer Wollust zueinander entbrannt, indem sie Männer mit Männern Schande trieben, und empfingen den gebührenden Lohn ihrer Verirrung an sich selbst. Römer 1:22-27

Religion

Die drei monotheistischen Religionen Judentum, Christentum und Islam erheben alle den Anspruch, den wahren Gott und Schöpfer anzubeten, aber darin gibt es unzählige sich widersprechende Denominationen. Alle von ihnen erheben den Anspruch, Ihn zu kennen und die Wahrheit zu besitzen. Jede von ihnen hat irgendeinen Aspekt dessen, wer Er ist, vergrößert und hat eine gewisse Gottesfurcht, leugnet aber Seine Kraft und Seine absoluten Standards. Diese Religionen sind eher im Baum der Erkenntnis von Gut und Böse verwurzelt als in der intimen und persönlichen Beziehung zum Schöpfer. Sie versuchen, Ihm gemäß ihrer Auslegung und ihrer Traditionen zu gefallen, aber das ist nicht notwendigerweise gemäß Seiner Wege und Seinem Wesen. Diese Religionen waren in der einen oder anderen Form der Grund für alle Kriege, für den Sklavenhandel und für unsägliche Verbrechen gegen die Menschheit. Insbesondere die beiden Eroberungsreligionen Christentum und Islam haben viel Blut an ihren Händen. Viele vermischen ihren religiösen Glauben mit New Age, wobei Yoga und Meditation am weitesten verbreitet sind oder mit heidnischen Wurzeln, die an den babylonischen Gottesdienst erinnern (Judentum und Christentum). Andere mit Tod (Islam) und Ahnenkult (Judentum und Islam), Hexerei und Kabbala (Judentum und Islam) oder Sonnenkult (Christentum mit seinen verschiedenen heidnischen Festen) und Humanismus (Christentum und Judentum). Sogar die Reinsten unter ihnen sind noch mit anderen Götzen(kulten) vermischt. Heute versucht die interkonfessionelle Bewegung, alle Religionen zu einer neuen Weltordnung zu vereinen und in diesem Sinne den Turm zu Babel wieder aufzubauen, dessen Bau Elohim unterbrochen hatte, als Er ihre Sprachen verwirrte. (1. Mose 11)

Und YHVH Elohim nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, ihn zu bebauen und ihn zu bewahren. Und YHVH Elohim, gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baum des Gartens darfst du essen; aber vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen, davon darfst du nicht essen; denn an dem Tag, da du davon ißt, mußt du sterben! 1. Mose 2:15-17

Humanismus

Der Humanismus ist eine Philosophie, die sich in verschiedenen Denkschulen und in einer Art von Psychologie zeigt, die den Menschen in den Mittelpunkt des Universums stellt. Die Menschen sind demnach ihre eigenen Götter und Schöpfer. Sie können sich dafür entscheiden, Atheist oder Agnostiker zu sein, an einen Schöpfer außerhalb von sich selbst zu glauben und sogar religiös zu sein, aber letztendlich liegt demzufolge ihr ganzes Schicksal und ihre Bestimmung in ihnen selbst. Die Menschen können einen Gott nach ihrem Belieben erschaffen, aber sie verantworten sich nicht vor einer höheren Macht. Die höchste Macht im Universum sind nach humanistischem Denken die Menschen selbst.

Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab! 2. Tim. 3:1-5 SB20

Moderne Medizin

Medizin ist die raffinierteste Art von Götzenverehrung, denn sie verbindet all das oben Genannte miteinander. Sie ist die allgemeinst und insbesondere von den religiösesten Menschen am breitesten akzeptierte Art von Götzenverehrung. Der Arzt hat heute die Stelle des Pastors, des Priesters oder des Rabbiners eingenommen und ist der unangefochtene “Guru” des Einzelnen und der Familien. Medikamente haben das Gebet an einen unsichtbaren Gott, der Gebete beantwortet, und den Glauben an Sein Wort der Weisung und Kraft, das sowohl unser Leben leitet als auch uns von unseren Krankheiten heilt, ersetzt. Viele Menschen haben heutzutage unzählige geistige und körperliche Probleme durch Medikamente, die sie einnehmen und wegen ihres Vertrauens auf das medizinische System anstatt auf den Schöpfer und Sein Wort. Es ist nichts Falsches daran, Medizin in Maßen und nach den Anweisungen des Heiligen Geistes zu nehmen. Die meisten Menschen aber schauen heute auf Ärzte und Medikamente und zahlen unsäglich viel Geld als Ersatz für den Glauben an Gott und Seine Heilungskraft. Das bringt einen Fluch mit sich.

Und im 39. Jahr seiner Regierung erkrankte Asa an seinen Füßen. Seine Krankheit war überaus schwer; aber auch in seiner Krankheit suchte er nicht YHVH, sondern die Ärzte. 2. Chronik 16:12

Und es war eine Frau, die zwölf Jahre mit einem Blutfluß behaftet war und vieles erlitten hatte von vielen Ärzten und alle ihre Habe aufgewendet und keinen Nutzen davon gehabt hatte; es war vielmehr schlimmer mit ihr geworden. Als sie von Yeshua gehört hatte, kam sie in der Volksmenge von hinten und rührte Sein Gewand an; denn sie sagte: Wenn ich nur Sein Gewand anrühre, werde ich geheilt werden. Und sogleich vertrocknete die Quelle ihres Blutes, und sie merkte am Leib, daß sie von der Plage geheilt war. Markus 5:25-29

All’ diese Arten von Götzendienst widerstreiten einander manchmal. Manche vermischen sich miteinander oder verändern sich, doch die Grundprinzipien sind klar:
Buße von Götzendienst führt dazu, dass wir manche Familientradition oder sogar religiöse Traditionen hinter uns lassen. Buße verlangt von uns, alle “heiligen Kühe” auf den Altar zu legen. Das können Überzeugungen sein, die wir für richtig hielten, die sich aber nicht mit der Heiligen Schrift vereinbaren lassen – oder heidnische Feste in religiösen “Mäntelchen”, die sich nicht mit der Schrift vereinbaren lassen, sondern die die Wahrheit des Königreichs Yahs in Abrede stellen.

Er aber sprach zu ihnen: Treffend hat Jesaja über euch Heuchler geweissagt, wie geschrieben steht: “Dieses Volk ehrt mich mit den Lippen, aber ihr Herz ist weit entfernt von mir. Vergeblich aber verehren sie Mich, indem sie als Lehren Menschengebote lehren.” Ihr gebt das Gebot Gottes preis und haltet die Überlieferung der Menschen fest. Markus 7:6-8

Das erfordert von uns, dass wir dem Allmächtigen vor allem vertrauen – das wird Heilung für unseren Leib und unsere Seele bringen!

Vertraue auf YHVH mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand! Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn, dann ebnet er selbst deine Pfade! Sei nicht weise in deinen Augen, fürchte YHVH und weiche vom Bösen! Das ist Heilung für deinen Leib, Labsal für deine Gebeine. Sprüche 3:5-8

Als Yeshua, der jüdische Messias, in Israel Seinen Dienst anfing, gab es all’ diese Arten von Götzenanbetung, denn sie sind so alt wie der teufel selbst. Heute, in unserer modernen Gesellschaft, haben sie viele Veränderungen erfahren, aber sie haben noch dieselben bösen Grundlagen, die in der Heiligen Schrift erwähnt werden. Das ist der Grund, dass Yeshuas Reich nicht von dieser Welt ist und dass wir in der Welt sein sollen, aber nicht von der Welt.

Yeshua antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt; wenn mein Reich von dieser Welt wäre, so hätten meine Diener gekämpft, damit ich den Juden nicht überliefert würde, jetzt aber ist mein Reich nicht von hier. Johannes 18:36

Deswegen nahm Er für sich in Anspruch, der Weg, die Wahrheit und das Leben zu sein. Nicht irgendein religiöses System ist es – das ist nur eine Art von Götzendienst. YHVH wählte einen Juden aus, um der Welt den Gott Israels zu zeigen! Er sagte, wenn wir Ihn sehen, sehen wir den Vater, unseren Schöpfer. Er machte es durch Seinem Sühnetod möglich, dass die Mauern der Trennung durch Sünde und Götzendienst abgegebrochen werden, damit wir eine persönliche Beziehung zu unserem Schöpfer haben können und Ihn “im Geist und in der Wahrheit” anbeten können. Ein jüdischer Messias besiegte alle Sünde und allen Götzendienst, und in Ihm können wir in reiner Anbetung dem EINEN gegenüber leben, der all unsere Anbetung verdient. Und: JA! Das ist der Weg, auf dem wir glücklich bis an das Ende unserer Tage leben können. Zwar werden vorerst all jene, die in diesem jüdischen Messias und Retter gottesfürchtig zu leben suchen, eine Art von Verfolgung erleiden. Diese Verfolgung geht jedoch mit Segen für den Gehorsam einher; und wir haben eine herrliche Ewigkeit vor uns.

Yeshua sprach: Wahrlich, ich sage euch: Da ist niemand, der Haus oder Brüder oder Schwestern oder Mutter oder Vater oder Kinder oder Äcker verlassen hat um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der nicht hundertfach empfängt, jetzt in dieser Zeit Häuser und Brüder und Schwestern und Mütter und Kinder und Äcker unter Verfolgungen und in dem kommenden Zeitalter ewiges Leben. Aber viele Erste werden Letzte und Letzte Erste sein. Markus 10:29-31

Bete mit mir:

Ja, Yeshua, jüdischer Messias, komm in mein Leben, rette mich, befreie mich, reinige mich und erfülle mich mit Deinem Geist und Deiner Kraft. Hilf mir, den Vater im Himmel im Geist und in der Wahrheit anzubeten. Ich entsage jedem Götzendienst in jeder beliebigen Form und Gestalt in meinem Leben. Ich will meinem Schöpfer, YHVH, dem Gott Israels, reine Anbetung darbringen. Amen.

Eure israelischen Mentoren and Freunde,
Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

“Um Zions willen schweige ich nicht.” Jesaja 62:1

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Das BRANDNEUE Buch “Der Identitätsdiebstahl: Die Rückkehr des Messias des 1. Jahrhunderts“ von Hauptbischöfin Dr. Dominiquae Bierman ist jetzt vorbestellbar

Klicke auf die Schaltfläche unten, um es vorzubestellen!

Wir brauchen DEINE Hilfe, diese Botschaft der Wiederherstellung Juden und Christen gleichermaßen zu überbringen! Bitte teile den Link www.zionsgospel.com (unsere Startseite) mit allen Leuten, die du kennst.

1. Erhalte es.
2. Verschenke es.
3. Lerne daraus.

Das Buch erhalten.
Spende $27 oder mehr, um das Taschenbuch “Der Identitätsdiebstahl” und den VOLLSTÄNDIGEN, kostenlosen* Kurs “Globale Bildungsinitiative (GRI) gegen Antisemitismus” zu erhalten. Du kannst auch $17 spenden, wenn du das E-Book erhalten möchtest, um damit den Zugang zum Kurs freizuschalten*.

Das Buch verschenken.
Verschenke das Taschenbuch oder das E-Buch, indem du auf www.against-antisemitism.com gehst und auf den Menüpunkt “Das Buch” klickst. Scrolle bis zum Ende, wo es heißt “andere erreichen”. Je nachdem, ob du ein E-Buch oder ein Taschenbuch verschenkst, wähle dann den Betrag auf der Geschenkkarte aus. Gib anschließend die E-Mail-Adresse(n) der oder des Empfänger(s) ein. Nachdem du bezahlt hast, werden an diese E-Mail-Adresse(n) Gutscheincodes gesandt. Die Inhaber können dann den Gutscheincode einlösen und durch dein Geschenk kostenfrei das Buch oder das E-Buch erhalten und den Zugang zum Kurs freischalten.

Daraus lernen.
Mit dem Kauf des Taschenbuchs oder E-Buchs bekommst du automatisch Zugang zu unserem GRI-Kurs*. Der Kurs beinhaltet 12 “Lerntore”, die auf dem Buch basieren sowie 44 Videos mit Quizfragen.

*Der Kurszugang ist nur dann inbegriffen, wenn das Buch über die Website www.against-antisemitism.com bestellt wird.

Werde zu einem Katalysator für die Rückkehr des Messias und gib dieses Buch auch an andere weiter!
http://www.zionsgospel.com

Das Buch bestellen:
https://www.against-antisemitism.com/the-book/

The Identity Theft book

Video: Gerechtigkeit oder Gericht?

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/videos/865831707490802/

Für eure Zehnten und Opfer:‬

  • Online-Spenden unter: https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Mail an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren
  • oder rufe uns in den USA unter 1-972-301-7087 an.
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St. Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Spenden via Western Union & MoneyGram bitte adressieren an: Hadassah Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

ERNEUERUNG – Sukkotreise nach ISRAEL

SHMITTA-JAHR 2021/5782

“Aber im siebten Jahr soll das Land einen Shabbat haben, ein Ruhejahr, einen Shabbat für Jahwe. Dann sollst du dein Feld nicht bestellen und deinen Weinberg nicht beschneiden.” 3. Mose 25:4 NeÜ

Nach der Schrift verläuft der jüdische Kalender seit der Schöpfung in Sieben-Jahres-Zyklen. Das siebte Jahr in diesem Zyklus ist als Shabbatjahr oder “Shmitta-Jahr” bekannt. Das Shabbatjahr ist ein Jahr der Ruhe, Vergebung und Besinnung. In Israel müssen die Felder unbearbeitet bleiben. Persönliche Schulden werden erlassen, Sklaven werden freigelassen und Glaubensversprechen erneuert.

Ganze Reise: Yom Kippur, Sukkot & Simcha Torah
14. bis 30. September (16 Nächte)
(Einschließlich Tel Aviv, Golanhöhen, Galiläa, Jerusalem und Negev)

Teil-Reise: Sukkot & Simcha Torah
20.-30. September (10 Nächte)
(Einschließlich Jerusalem und Negev)

Mini-Tour & Konferenz
20.-23. September (3 Nächte)
(nur Jerusalem)

Bei Interesse bitten wir um eine Voranmeldung* per E-Mail für die Platzreservierung an: tours@dominiquaebierman.com

*Bei der Voranmeldung ist noch keine Zahlung erforderlich – gib einfach Deinen Namen ein und wir werden Dich auf dem Laufenden halten, sobald die Preise feststehen.‬‬‬‬‬‬

GRM Bibelschul-Update:

Neuer Preis für die GRM-Bibelschule ab dem 15. Oktober 2020

GRM-Online-Einzelkurs: $320 Anmeldegebühr plus $80 monatlich ($1200 im ersten Jahr)
• Studenten, die den GRI (Globale Bildungsinitiative)-Onlinekurs abschließen, erhalten einen Rabatt von $80 für den GRM Online-Einzelkurs (Rabatt-Gutscheinnummer).
• Wenn ein Student den GRM-Online-Kurs innerhalb eines Zeitraums von 6 Monaten abchließt, muss er/sie für die letzten 6 Monate des Jahres nicht bezahlen.

Zuhause lernen mit geliefertem USB-Stick: $1.200
• Wenn die Studierenden ihren Abschluss nicht innerhalb eines Jahres machen, fallen danach für jeweils 6 Monate Studium $120 Gebühr an.

Online-Studiengruppe: $320 Anmeldegebühr plus $80 monatlich ($1.200 im ersten Jahr)
• Umfasst den Zugang zur GRM-Online-Studienplattform (so dass die Studenten die Lehreinheiten auch selbstständig wiederholen können).

Studiengruppe zuhause: $120 für 6 Monate
• Nach 6 Monaten müssen die Studierenden für die Fortsetzung des Studiums für weitere 6 Monate $120 bezahlen, falls sie ihren Abschluss noch nicht machen konnten.

Dies gilt für alle neuen Studenten ab dem 15. Oktober 2020 und für alle Wiederaufnahmen und Neustarts der Studien ab Chanukka (10. Dezember 2020).

Studiere bei GRM, der messianisch-apostolisch-prophetischen Bibelschule aus Israel!

https://www.grmbibleschool.com

Antisemitismus ist schlimmer als das Coronavirus

“Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen.“ 1. Mose 12:3
Schau dir unsere Globale Bildungsinitiative (GRI) gegen Antisemitismus in der Kirche an und hilf uns mit deiner Großzügigkeit, sie auszuführen! Unter

https://www.against-antisemitism.com/

Tritt den Vereinten Nationen für Israel bei und werde Mitglied:

https://unitednationsforisrael.org/de/mitgliedschaft/

Schließe dich den “70 Gerechten aus den Nationen” an!

Unterstütze die Arbeit der Botschaft der “Vereinten Nationen für Israel” in den Jerusalemer Bergen mit 100 USD pro Monat. Klicke auf die untenstehende Schaltfläche oder sende uns eine E-Mail, um weitere Spendenmöglichkeiten zu erfahren: info@unitednationsforisrael.org
https://unitednationsforisrael.org/de/spenden/
https://unitednationsforisrael.org/de/botschaft/

Sieh nach, was es Neues von uns auf Facebook gibt!

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/