Do you believe in yourself

Glaubst du an dich selbst?


Do you believe in yourself
Torah-Abschnitt EMOR – Wajikra (3. Mose) 21:1-24:23

Mein Lieber, ich wünsche, dass es dir in allen Dingen gut gehe und du gesund seist, so wie es deiner Seele gut geht. 3. Johannes 2

Schabbat Schalom meine lieben Geschwister!

Eines Tages am Schabbat ruhte ich mich aus und hatte Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist, als ich erkannte, dass ich wirklich, wirklich traurig war. Als ich mich nach Gebet, mit der Quelle meiner Trauer befasste, verstand ich, dass ich traurig war, weil ich dachte, dass niemand wirklich genug an mich geglaubt hatte, um in meinen musikalischen Erfolg zu investieren. Was ich damals nicht verstand, war das, was Yah (Gott) mir offenbarte, als ich vor ihm weinte: Ich selbst hatte nicht an mich geglaubt!

Mein Schöpfer schenkte mir viele Gaben, darunter Schreiben, Singen, Komponieren von Musik, Lehren, Predigen, Schauspiel und viele andere. Mir wurde besonders klar, dass die schöne Musik und die Lieder, die der Allmächtige mir gegeben hatte, nicht genug eingesetzt wurden und nur sehr wenigen bekannt waren. Warum das?

Ich dachte, dass niemand wirklich an mich geglaubt hatte, und ich hatte gute Gründe, das zu denken. Als ich acht bis neun Jahre alt war, lernte ich Gitarre und Gesang, aber meine Mutter entschied sich, mich aus dem Musikunterricht zu nehmen, der meine musikalische Zukunft gesichert hätte. Sie tat dies, weil ich oft heiser wurde und meine Stimme dann verlor. Der Arzt damals hatte sie gewarnt, dass ich einen bleibenden Schaden an meinen Stimmbändern erleiden würde, wenn ich mit dem Singen fortfahren würde. Das war in den 60er Jahren und es gab damals noch vieles, was man nicht wusste. Meine Mutter sagte immer, dass ich ein „singendes Baby“ war. Wann immer sie mich in meiner Babytragetasche mit in ein Restaurant nahmen, kamen alle Leute herbei, um das Wunder eines solch kleinen, ein paar Monate alten Babys, das singt und Melodien hervorbringt, zu sehen. Sie liebte mich und aus ihrer Sorge um mein Wohlbefinden heraus zerstörte sie meine Hoffnung, jemals gut genug im Musikbereich zu sein. Ich versuchte mein Bestes, alleine weiterzumachen, ohne dass jemand an mich geglaubt hätte. In der Tat hatte ich eine Schwäche in den Stimmbändern und wurde für gewöhnlich heiser. Meine Stimme war schön und warm, sie diente den Herzen und Seelen der Menschen, aber ich konnte sie nicht übermäßig gebrauchen, sonst litten meine Stimmbänder darunter. Was schlimmer ist, ist, dass ich den Glauben an mich selbst auf dem Gebiet der Musik verloren habe, aber meine Lieder habe ich nie verloren.

Yes

Der Messias Yeschua offenbarte sich mir im Alter von 28 Jahren nach einer schweren persönlichen und familiären Tragödie. Als ich “JA” zu ihm sagte, sagte ich ihm, dass ich mit meinem sehr zerbrochenen Leben alles zu tun bereit war, was er wollte. Zu diesem Zeitpunkt war ich fast nichts mehr von meinem früheren Leben übrig, ich hatte alles verloren, außer meiner spanischen Gitarre, die mir mein wunderbarer Vater, Professor Hiram Albala, gekauft hatte, als wir auf dem Weg nach Israel waren, um im Oktober 1970 Aljah zu machen. Das italienische Schiff lag etwa 7 Stunden lang im Hafen von Barcelona in Spanien, und diese 7 Stunden verbrachte er in einem Taxi zusammen der ganzen Familie, indem er von Gitarrenladen zu Gitarrenladen fuhr, um mir die beste spanische Gitarre zu kaufen, die er in Barcelona finden konnte. Ich fragte ihn nie, wie es kam, dass er an meine Befähigung glaubte, etwas mit Musik zu machen, wenn seine Frau, meine Mutter, nicht daran glaubte und mich aus allen Musikkursen und herausgenommen und damit von allen Hoffnungen, damit etwas zu machen, getrennt hatte. Was sah mein lieber Vater? Tatsache ist, dass er Barcelona nicht für sich alleine genoss, sondern die Zeit dort in einem Taxi verbrachte, um mir die bestmögliche Gitarre zu schenken, die ich je haben könnte. Und wirklich, ich hatte noch nie eine Bessere! Diese Gitarre begleitete mich etwa 17 Jahre lang und die Dellen und Kratzer an ihr könnten die Geschichte meines Lebens und jeder Träne, die ich jemals vergossen habe, erzählen. Sie war meine ständige Begleiterin in allen Höhen und Tiefen meines Lebens.

Als Yeschua kam, um die Teile meiner zerbrochenen Existenz zu sammeln, mich in Sein Bild zu verwandeln und mich Ihm ähnlich zu machen, wollte ich meine Gitarre an jemanden verschenken, der etwas im Musikbereich erreichen würde. Ich wollte meinem Messias keine mittelmäßige Gabe machen, denn ich war überzeugt, dass ich nie gut genug sein konnte, um Ihm mit meiner Stimme und meiner Musik Ehre zu bringen. Ich hatte bereits geplant, sie einem Gläubigen in Israel zu schenken, der sehr musikalisch war, als ich die unverwechselbare Stimme meines himmlischen Vaters hörte, die mir verbot, meine Gitarre wegzugeben, weil er mich, meine Stimme und meine Gitarre einsetzen wollte. Ich war schockiert! Wie konnte Er jemals meine Stimme mit den schwachen Stimmbändern gebrauchen?

Gegen besseres Wissen gehorchte ich Ihm und behielt meine „historische“ Gitarre. Bald darauf begannen mein Mann, Rabbi Baruch Bierman und ich, den psychisch Kranken in einem psychiatrischen Krankenhaus in Israel zu dienen, wo mein jüngerer Bruder nach einem Zusammenbruch, den er während seiner Armeezeit hatte, ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Wir hielten Gottesdienste unter den Bäumen auf dem Gras und ich spielte Gitarre. Rabbi teilte das Wort und wir hatten ein leichtes Picknick mit ihnen. Ich wusste, dass es diesen, unter schweren Medikamenten stehenden und verletzten Menschen egal sein würde, ob ich perfekt klang oder nicht. Sie brauchten einfach jemanden, der sie bedingungslos liebte, und wir waren dieser „Jemand“. Sie liebten meine Gitarre und meinen Gesang und wurden zu einem sehr motivierenden Publikum. Tatsächlich gebrauchte Yah mich, mit meiner Stimme und meiner Gitarre, Liebe und Heilung zu anderen Menschen zu bringen. Viele von ihnen wurden errettet und etliche sogar aus dem Krankenhaus entlassen: Wir legten ihnen die Hände auf und “die Stimmen hörten auf“; sie wurden befreit. Einer von ihnen hat geheiratet und seine Hochzeit war wunderbar!

Viele Jahre später fand ich mich, Gitarre spielend, in einer anderen psychiatrischen Klinik Israels wieder, weil ein Angehöriger dort ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Während der vielen Male, die ich das Krankenhaus aufsuchte, versammelten sich die Menschen um mich herum und ihre Gesichter strahlten, als ich mit ihnen und für sie sang. Ich lehrte sie einige meiner neuen Lieder über den Messias. Wieder benutzte Yah mich, meine Stimme und meine Gitarre, um Menschen, die keine Hoffnung hatten, Heilung und Hoffnung zu bringen. Es war ihnen egal, ob ich perfekt sang und spielte oder nicht, sie brauchten nur jemanden, der sie liebte, ihnen Aufmerksamkeit schenkte und Hoffnung brachte. Der Geist Adonais bewegte sich und brachte ihren verletzten Herzen Offenbarung und ihrem gequälten Verstand Wahrheit.

Mit der Zeit erhielt ich vom Allerhöchsten viele, viele Lieder und ich nahm sogar vier Alben auf. Jedoch habe ich viel mehr Lieder, die nicht aufgenommen sind als Aufgenommene.

Archbishop Dominiquae Bierman

Andere Menschen, die geistig krank waren, begannen mir zu mitzuteilen, dass meine Musik ihnen half. Ich erinnere mich an ein bestimmtes Mädchen in der Jugendabteilung einer anderen psychiatrischen Klinik in Israel. Sie war eine Waise, hatte keine Familie und befand sich in einer tiefen Depression. Ich schenkte ihr eine von meinen CDs namens “URU” (Erwache). Dies war die erste CD, die ich aufgenommen habe und sie war fast vollständig auf Hebräisch. Es waren nur neue Lieder, die mir vom Heiligen Geist geschenkt worden waren. Dieses Mädchen fing an, meine CD in ihrem Discman zu hören; sie ging die Gänge auf und ab, hörte meine Musik und sang mit. Eines Tages begegnete sie mir und sagte: „Wenn ich deine Musik höre, verlässt die Depression mich“. Ich war begeistert! Wieder gebrauchte der Gott meiner Väter mich auf dem Gebiet der Musik, um denen, die keine Hoffnung hatten, Leben und Hoffnung zu bringen. Schließlich wurde dieses kostbare Mädchen aus dem Krankenhaus entlassen und man fand einen Pflegestelle für sie. Sie betete mit mir, nahm Yeschua an und ging mit neuer Hoffnung in ihr neues Leben.

Heute werden einige meiner Lieder unter anderen Nationen und Gemeinden gesungen und eines wurde sogar auf einem internationalen Album veröffentlicht. Ich merke jedoch, dass ich meine musikalische Berufung noch nicht vollständig erfüllt habe. Damit ich sie erfüllen kann, brauche ich drei Dinge, die zusammenkommen:

  1. Glaube an die Berufung Yahs
  2. Ich muss an mich selbst glauben
  3. Menschen, die über die nötigen Ressourcen verfügen, müssen an mich glauben.

Liebe Geschwister, das ist meine Geschichte und sie ist unvollendet; aber denkt an euch selbst und die Berufung Yahs auf eurem Leben:

Glaubst du an Seinen Ruf auf deinem Leben? Wenn ja, glaubst du an dich selbst? Du siehst, dass es nicht genug ist, dass Yah an dich glaubt (Wenn Er dich ruft, etwas zu tun, dann ist das Sein Vertrauensvotum an dich!). Du musst an dich selbst glauben, weil Er an dich glaubt. Dann wirst Du andere bekommen, die Dir zur Seite stehen und Dir helfen, mit deinen Gaben, Talenten und deiner Berufung zum Ziel zu kommen.

In meinem Fall war es im Bereich Musik am schwierigsten, an meine eigenen Fähigkeiten zu glauben. Ich wurde von Kindheit an dazu programmiert, auf diesem Gebiet zu versagen. Das war einer der verborgensten und tiefsten Schmerzen meines Lebens. Wenn wir geboren werden, um etwas Bestimmtes zu tun, oder jemand Bestimmter zu sein, tut es weh, wenn wir es nicht sind. Es ist ein abgeschnittener und unerfüllter Teil von einem selbst. Wenn Du nicht an Dich selbst glaubst, in welchem Bereich auch immer, dann wird auch niemand sonst in diesem Bereich an Dich glauben.

Do you believe in yourself

Wie können wir also von der Programmierung auf Misserfolg zur Ausrichtung auf Erfolg wechseln? Das ist eine einfache, aber tiefgreifende Entscheidung:

Akzeptiere alles, wozu Yah (Gott) dich berufen hat, und tue es, schaue, was die natürlichen Gaben und Talente sind, die Er dir gegeben hat, um es zu erreichen. Bewerte die Situation und sieh’, was die Hindernisse auf deinem Weg sind, dann nutze das Hindernis als deinen Helfer, nicht als deinen Feind, als dein Sprungbrett, nicht als deinen Niedergang. Dann geh‘ voran und werde die beste Version Deiner selbst, die Du sein kannst. Vergleiche Dich niemals mit anderen, denn Du bist einzigartig und Dein Lebensweg ist einzigartig.

Wir wissen aber, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten mitwirken lässt. Das sind ja die Menschen, die er nach seinem freien Entschluss berufen hat.” Römer 8:28 (NeÜ)

In meinem Fall war das Problem, dass meine Stimmbänder eine Schwäche hatten. Ich wurde sehr schnell heiser, wenn ich mich zu sehr anstrengte. Wie kann ich das beheben? Warum sollte mir der Schöpfer eine Stimme, ein musikalisches Ohr und so viele neue Lieder geben, wenn Er nicht beabsichtigt, dass ich das zu Seiner Ehre einsetze? Die Lösung meiner Mutter war nicht die richtige und ich vergab ihr, da sie mich damit auf einen Weg Richtung Misserfolg brachte. Sie wollte mich vor Schäden an den Stimmbändern bewahren, aber diese „Lösung“ hat meiner Seele tief geschadet. Wir sollten statt dessen immer Lösungen finden, die es den Menschen ermöglichen, ihre Talente einzusetzen, auch wenn es Hindernisse, Mängel und Rückschläge bei ihnen gibt. Ich sage immer, dass Probleme nur eine Chance für Durchbrüche und Lösungen sind. Heute arbeite ich daran, diese Schwäche in meinen Stimmbändern für mich zu nutzen. Zum Beispiel hindert sie mich, beim Singen zu viel eigene Anstrengung aufzuwenden; ich verlasse mich statt dessen viel mehr auf die Salbung durch den Heiligen Geist. Das verheißt, dass meine Lieder immer prophetisch sein werden und den Herzen und Köpfen der Menschen dienen werden. Ich muss mich jedes Mal dem Heiligen Geist hingeben, wenn ich singe, damit der Gesang ohne übermäßigen Stress für meine Stimmbänder fließt. Ich muss ehrlich in meinem Gesang bleiben, ohne Heuchelei oder Verstellung, um von einem Ort der Ruhe und des Vertrauens aus singen zu können. In meiner Schwäche wird Er stark gemacht.

Darum bin ich guten Mutes in Schwachheit, in Misshandlungen, in Nöten, in Verfolgungen und Ängsten des Messias willen; denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark.” 2. Korinther 12:10

Hast du eine Berufung, über die du betrübt bist und die du nicht erfüllt hast? Könnte es sein, dass du programmiert wurdest, wegen persönlicher Schwächen oder Hürden zu versagen, und deshalb selbst nicht an dich glaubst?

An das zu glauben, zu dem Er dich berufen hat, ist kein Stolz, sondern mentale Gesundheit! Das macht den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg bei Deiner Lebensaufgabe.

Nimm‘ dir Zeit und schätze die Lage ein, dann bitte den Heiligen Geist, dir zu helfen, diese Fehler oder Schwächen zu nutzen, um dir zu helfen, Seinen göttlichen Ruf zu erfüllen. Beginne, an dich selbst zu glauben, genau wie Er an dich glaubt. Dann werden andere dir beistehen und dir helfen, es erfolgreich zu tun! Und du wirst mit anderen zusammenarbeiten und ihnen zum Erfolg verhelfen! Ich persönlich empfinde VIEL Freude dabei, andere zu begleiten und ihnen zum Erfolg zu verhelfen! Das ist wahre Fruchtbarkeit und Multiplikation!

Ich glaube an Euch – meine Schüler, Partner und Freunde. Ich glaube an Yahs Berufung auf Deinem Leben und an all die Gaben und Talente, die Er Dir gegeben hat. Alle meine Schriften sind darauf ausgerichtet, Dich zum Erfolg zu führen. Jetzt habe ich nur noch eine Bitte an Dich:

Bitte glaube auch an Seine Berufung auf deinem Leben, glaube an dich selbst – und als Resultat davon wirst du Erfolg haben und wirst anderen zum Erfolg verhelfen!

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele sehr wohl. Psalm 139:14

Eure israelischen Mentoren und Freunde

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

Viel Freude beim Hören meines Songs “Emche Kol Dima”:

aus meinem Album “Abba Shebashamayim” (das digitale Album wird bald unter www.kad-esh.org/shop/ verfügbar sein).

Möglichkeiten, diesen Dienst zu segnen:

  • Online-Spenden unter https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Mail an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren.
  • Spenden per Telefon in den USA: 1-972-301-7087
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Spenden via Western Union & MoneyGram adressiere bitte an: Maritza Mayeta, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

VIDEO: Die Zusage

Höre und lerne, wie man alles empfängt, was Gott in diesen letzten Tagen ausgießen will, aber nur in Seine Braut, die sich auf Seine Rückkehr vorbereitet hat. In dieser Fortsetzung der Lehre von Bischöfin Dominiquae Bierman (Überwindung durch das Blut des Lammes) wird erklärt, warum diese “Jerusalem-Erweckung” Sein Wunsch ist: sie begann nämlich durch Seinen Geist vor über 2.000 Jahren! Reinigung ist erforderlich, um die MAP-Revolution (Messianisch-Apostolisch-Prophetisch) zu erleben, die das 21. Jahrhundert zum 1. Jahrhundert macht.

ISRAELREISEN 2019

Wir laden Dich ein, uns zu unseren bevorstehenden Reisen und Feste zu begleiten!

Shavuot-Tour und Heiliges-Feuer-Konferenz – 7.-14. Juni 2019
Sukkoth Israel-Tour – Bibelschule auf Rädern – 10.-23. Oktober 2019
Jahreskonferenz der Vereinten Nationen für Israel in Jerusalem – 13.-17. Oktober 2019

Für weitere Informationen:

https://kad-esh.org/de/category/israelreisen/

Oder sende uns eine E-Mail an tours@dominiquaebierman.com

Buch der Woche:

Ja! von Dr. Dominiquae Bierman

Ja!

Werde Mitglied der Vereinten Nationen für Israel:

info@unitednationsforisrael.org
https://unitednationsforisrael.org/de/mitgliedschaft/

Werde ein Freund der Botschaft in Jerusalem

Schließe Dich den 70 Gerechten aus den Nationen an, indem Du die Arbeit der Botschaft der Vereinten Nationen für Israel in den Jerusalemer Bergen mit 100 Dollar pro Monat unterstützt. Klicke auf den untenstehenden Button und wähle eine monatliche Spende von $100 aus oder sende uns eine E-Mail, um weitere Spendenmöglichkeiten zu erfahren:
info@unitednationsforisrael.org
https://unitednationsforisrael.org/de/spenden/
http://unitednationsforisrael.org/embassy/

Studiere bei GRM – der Israelischen Bibelschule

Studienmöglichkeiten:

  1. Individuell online lernen. Du wählst, wieviel Zeit Du brauchst und lernst in deinem eigenen Tempo. Infos unter http://www.grmbibleschool.com oder sende uns eine E-Mail an grm@dominiquaebierman.com
  2. Die Bibelschule kaufen, zu Hause lernen und eine GRM-Gruppe gründen. Diese Option ist die einzige, die für Gruppen- oder Gemeindegründer funktioniert. Sie ist auch die Beste für Familien, die zusammen studieren. Informiere Dich unter http://www.grmbibleschool.com oder sende uns eine E-Mail an grm@dominiquaebierman.com.
  3. Online-Lerngruppe via Telefonkonferenz. Diese Variante bietet einen Rahmen für das Studium, da die Zeiten wöchentlich festgelegt werden und beinhaltet auch die Kommunikation mit anderen Online-Studenten. Für weitere Informationen und für die Anmeldung sende uns eine E-Mail an grm@dominiquaebierman.com oder rufe uns in den USA an +1-972-301-7087

Schaue dir unsere neuesten begeisternden Lehren und Updates auf Facebook an und teile sie mit anderen!

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/