Let my people go

Lass’ mein Volk ziehen!


Let my people go
Torah-Abschnitt CHAJE SARAH – Bereschit (1. Mose) 23:1-25:18

ATG – Süchtige wenden sich zu Gott #4

„Lass‘ mein Volk ziehen, damit es Mir dient.“ 2. Mose 7:16b

Shabbat Shalom, meine lieben Geschwister!

Es ist Zeit für den vierten Teil der Sonderserie, die auf meinem Buch “ATG – Süchtige wenden sich zu Gott” gründet. Einsichten, die der Herr mir über die Behandlung Süchtiger gegeben hat, können vor viel Frustration bewahren und das Leben vieler Süchtiger verändern, die sie sich Gott zuwenden.

Lasst Mein Volk gehen, damit sie Mir dienen können!

In 2. Mose 7 Vers 16 begegnen wir dem Heiligen Gott Israels, der Mose Anweisungen gibt, wie er mit dem Pharao, dem König Ägyptens, sprechen soll, der das Volk Gottes, Israel, 430 Jahre lang in Knechtschaft gehalten hatte!

Es ging nicht nur darum, die Menschen gehen zu lassen, weil sie “zu viel litten” oder damit sie “frei” sein konnten, ihre “eigene Sache” zu machen, sondern darum, sie gehen zu lassen, damit sie Gott dienen können. Ein ATG und ein Betreuer eines ATG müssen wissen, dass Gott nicht damit beschäftigt ist, Menschen “für sich selbst” aus der Gefangenschaft zu befreien, damit sie glücklichere und “bessere Bürger” sein können. Er hat die Kraft des Heiligen Geistes gesandt und den gewaltigen Preis des Blutes Yeshuas bezahlt, um die Menschen von der Kraft der Sünde und des Satans zu befreien, damit sie dem Gott des Universums dienen und ihn anbeten können. Alles andere wird keine dauerhafte Wirkung haben und keine ewige Frucht tragen. Ein/e ATG muss “gottesfürchtig” werden, so dass er/sie Gott mit ganzem Herzen, ganzem Verstand und mit ganzer Kraft dient und Ihn anbetet. Er muss bereit sein, Gott radikal zu gehorchen. Der Gott der Bibel – der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs – muss die einzige Droge des ATG werden!

Den Süchtigen muss ein radikales Evangelium gepredigt werden, ein Evangelium des Gehorsams und der Kraft gepaart mit verschwenderischer Liebe und Barmherzigkeit, ein Evangelium, das die Fundamente der Menschheit radikal erschüttert. Ein Evangelium, das leidenschaftliche, hingebungsvolle Jünger hervorbringt, von denen die Welt von Grund auf verändert wird. Die Botschaft des Kreuzes muss in ihrer ganzen Fülle gepredigt werden. Ein Süchtiger muss wissen, dass nur das Blut Yeshuas ihn vor dem kommenden Zorn bewahren kann und dass er durch dieses Blut eine neue Natur erhält, wenn er umkehrt, sich Gott zuwendet und Ihm nachfolgt…

Let my people go

Wer ist ein Süchtiger?

Jeder, der von einer Substanz oder einem Objekt abhängig ist, um glücklich, ruhig, beschäftigt, entspannt, energetisiert, etc. zu bleiben. Dazu gehört die Abhängigkeit von: Zigaretten, Alkohol, allen Drogen (einschließlich “Gras” und Klebstoff), Zucker und Süßigkeiten, Essen, Kaffee, Geld, Gewaltfilme, Terrorfilme, Pornografie, Sex, Rockmusik, Metal, Trance, Computer, Fernsehen, Arbeit oder einer anderen Person.

Das Ausmaß und die Stärke der Sucht hängt von der verwendeten Substanz sowie von der Menge und Häufigkeit ihrer Einnahme ab. Die Sucht eines Heroinabhängigen ist tiefer als die eines Zigarettenrauchers, aber die Muster sind bei den meisten Menschen gleich. Das bedeutet, dass eine große Menge Menschen, die sich Gott zugewendet haben, eine “Suchtpersönlichkeit” haben. Und sie erkennen nicht, dass es das ist, was sie davon abhält, Frucht “in Gott” zu bringen.

Sucht ist immer eine Art Götzendienst: Jemanden oder etwas als Quelle von Glück und Trost vor Gott und höher als Gott zu stellen.

Suchtmuster erlauben einer Seele keine Gesundheit und gedeihliche Entwicklung. Wirklicher Segen und Wohlergehen kommen erst dann, wenn die süchtig machenden Muster durchbrochen und Gott der Wichtigste in jedem Bereich unseres Lebens wird.

“Geliebter, ich wünsche, daß es dir in allem wohlgeht und du gesund bist, wie es deiner Seele wohlgeht.” 3. Joh. 2

Wird fortgesetzt…

Eure israelischen Mentoren und Freunde

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Spendenmöglichkeiten:

  • Online-Spenden unter https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Mail an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren.
  • Spenden per Telefon in den USA: 1-972-301-7087
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Spenden via Western Union & MoneyGram bitte adressieren an: Hadassah Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

ATG Addictd Turning to God

Buch der Woche: ATG – Süchtige wenden sich zu Gott

Der biblische Weg zum Umgang mit Süchtigen und Süchten

https://kad-esh.org/de/shop/atg-addicts-turn-to-god-suchtige-wenden-sich-zu-gott/

Video: Purim, das Esther-Fest, Teil 1

Es ist ‘Zeit, als meine Braut auf Erden aufzustehen’ – wie eine Esther aufzustehen, um für Israel zu kämpfen und eine Schafnation zu werden. Dies ist der Beginn einer dreiteiligen Lehre von Bischöfin Dominiquae Bierman in Papua-Neuguinea über das Fest der Königin Esther, bekannt als Purim.

UNIFY-Mitglied werden:

https://unitednationsforisrael.org/de/mitgliedschaft/

Schließe dich den 70 Gerechten aus den Nationen an!

Unterstütze die Arbeit der Botschaft der Vereinten Nationen für Israel in den Jerusalemer Bergen mit 100 Dollar pro Monat. Klicke auf den untenstehenden Button und wähle eine monatliche Spende von $100 aus oder sende uns eine E-Mail, um weitere Spendenmöglichkeiten zu erfahren: info@unitednationsforisrael.org
https://unitednationsforisrael.org/de/spenden/
https://unitednationsforisrael.org/de/botschaft/

Studiere bei GRM, der messianisch-apostolisch-prophetischen Bibelschule aus Israel!

www.grmbibleschool.com

Sieh nach, was es Neues von uns auf Facebook gibt!

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/