Non Negotiables #3

Nicht Verhandelbares – Teil 3 – Meine Torah und die Wiedergeburt


Non Negotiables #3
Torah-Abschnitt VEZOT HA `BRACHA – Devarim (5. Mose) 33:1-34:12. Haftarah: Josua 1:1-18

Sonderausgabe zu Simchat Torah

Alles Fleisch schweige vor dem HERRN! Denn Er hat sich aufgemacht aus Seiner heiligen Wohnung. Sacharja 2:17

Shabbat Shalom, meine lieben Geschwister!

Während wir uns darauf vorbereiten, den 8. Tag von Sukkot, Simchat Torah, zu feiern und uns über Sein Wort, die Torah, zu freuen, lasst uns daran denken, dass die Torah eines der fünf “nicht verhandelbaren” Dinge ist, die Yah mir in einem Rhema-Wort gegeben hat.

Der Allmächtige arbeitet in Etappen. Er sendet Sein Licht der Offenbarung, um Täuschungen, Mythen und Finsternis zu auszuräumen. Wenn aber die Menschen nicht zuhören, beginnt Er, sie zu warnen, und schließlich sagt Er: “Das war’s, keine Kompromisse mehr!” Propheten sind Männer oder Frauen, die YHVH erlauben, durch sie zu sprechen. Ich betrachte mich als eine “Sprecherin”, die einfach die Stimme, den Ton oder die Musik der ihrer Quelle weitergibt. So wie der Lautsprecher einer Lautsprecheranlage keinen Klang aus sich selbst heraus hat, kann wahrer prophetischer Dienst auch keinen Ton und kein Wort aus sich selbst heraus abgeben. Die Worte eines Propheten Yahs müssen von Ihm stammen. Und genau wie der Lautsprecher eines Radiogeräts oder Fernsehers nicht die Musik, die Sprache oder den Ton wählen kann, der durch ihn weitergegeben wird, so soll auch ein Prophet den Heiligen Geist nicht zensieren.

Alle Rede Gottes ist geläutert. Ein Schild ist Er denen, die bei Ihm ihre Zuflucht suchen. Füge zu Seinen Worten nichts hinzu, damit Er dich nicht überführt und du als Lügner dastehst! Sprüche 30:5-6

Wahre Propheten und prophetische Gefäße müssen sich selbst und ihren eigenen Meinungen sterben, um für einen anderen und nicht für sich selbst zu sprechen. Das habe ich in den letzten 30 Jahren meines Dienstes getan. Ich habe mich bemüht, zu sprechen, zu singen, zu beten und das weiterzugeben, was ich Ihn sagen höre. Manchmal gefällt den Menschen nicht, was ich sage; manchmal wiederum finden sie es gut – aber mir ist es egal, ob es den Menschen gefällt oder nicht. Mir geht es darum, nur Einem zu gefallen. Ich versuche, so präzise wie möglich wiederzugeben, was ich von Ihm höre und es mit Schriftstellen und historischem Wissen zu belegen. Manchmal fange ich einfach an, zu schreiben oder zu sprechen, und Sein Wort fließt aus mir heraus. Er sagte mir das Rhemawort: “Nicht Verhandelbares” und gab mir dann die unten stehende 5-Punkte-Liste.

  1. MEIN NAME
  2. MEINE MOADIM (FESTE)
  3. MEINE TORAH
  4. MEIN ISRAEL
  5. MEIN LAND

Die fünf oben genannten Punkte sind Themen, bei denen Er kein Verhandeln und keine Kompromisse mehr akzeptiert. Er will all dies vollständig wiederherstellen und Er wird darüber keine ‘politisch korrekten’ Auseinandersetzungen mehr akzeptieren. Die Zeit dafür ist abgelaufen. Er erwartet jetzt, dass Sein Volk Seinem göttlichen Willen nachkommt. Das hat nichts mit deinen oder meinen Gefühlen zu tun. Es hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun; aber es hat alles mit Seinem, Gottes, Willen zu tun, alle Dinge wiederherzustellen. Er ist Seinem Wort verpflichtet.

“So tut nun Buße und bekehrt euch, daß eure Sünden ausgetilgt werden, damit Zeiten der Erquickung kommen vom Angesicht des Herrn und Er den euch vorausbestimmten Yeshua, den Messias sende! Den muß freilich der Himmel aufnehmen bis zu den Zeiten der Wiederherstellung aller Dinge, von denen Gott durch den Mund Seiner heiligen Propheten von jeher geredet hat.” Apg. 3:29-21

Non Negotiables #3

Meine Torah

Torah sind die Weisungen, die YHVH dem Volk Israel gab, ein heiliges, gottesfürchtiges, tugendhaftes und gerechtes Leben zu führen. Diese Weisungen sind Verhaltensregeln und Regeln für den Gottesdienst. Das Volk Israel konnte diese Gesetze Gottes nicht einhalten, weil sein Herz noch nicht wiedergeboren war. Eigentlich waren die Herzen der gesamten Menschheit seit Adam aus Stein und von Sünde gebrandmarkt. Dabei gab es seltene Ausnahmen wie Noah, Abram, Isaak, Jakob und David, die Gott wirklich liebten. Sie konnten Ihm aber nicht im Geist und in der Wahrheit dienen oder anbeten, weil ihre Herzen – obwohl sie sich nach Ihm sehnten – noch nicht wiedergeboren waren.

Doch die Zeit kommt – wahrhaftig, sie ist bereits da –, in der die wahren Anbeter den Vater im Geist und in der Wahrheit anbeten werden, denn das sind die Menschen, von denen der Vater angebetet werden will. Gott ist Geist, und die Ihn anbeten, sollen Ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.“ Joh. 4:23-24

Als Adam, Mann und Frau, auf die List der Schlange hereinfiel, verlor die Menschheit ihr göttliches Herz. Ihr Herz fiel mit ihnen in Sünde. Die Menschheit wurde so verdreht und pervertiert wie die Schlange, der sie glaubten. Es gab keine Möglichkeit, zu der innigen Beziehung mit dem Schöpfer zurückzukehren, ohne dass der Schöpfer selbst Sein königliches Herz auf dem Opferaltar hingab.

Niemand hat größere Liebe, als ein Mensch, der sein Leben für seine Freunde gibt. Joh. 15:13 JNT

Das letztgültige Opfer YHVHs bestand darin, Sein eigenes Herz zu opfern, um die Menschheit für Sich selbst zurückzuerkaufen. Sein Herz war Sein einziger Sohn, unser jüdischer Messias Yeshua, der als Gott bereits existierte, bevor Er Baby, also Mensch wurde. Genauer gesagt, bevor Er als der “zweite Adam” Sein Leben als Passahlamm und Sühnebock für uns hingab. Erst als das Herz Yahs (Gottes), des Vaters, vollständig durchbohrt war, als Sein geliebter Sohn den höchsten Preis am Hinrichtungspfahl bezahlte, erwarb Sein blutendes Herz (durch das Blut Yeshuas) das wertvollste Geschenk für uns: ein neues Herz.

Und Ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und Ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Hesekiel 36:26

Diese Verheißung wurde dem Volk Israel gegeben und sollte durch den jüdischen Messias Yeshua der ganzen Menschheit zuteil werden. Tatsächlich wurde der Neue Bund nur mit dem Haus Israel und dem Haus Juda – und nicht mit irgendeiner heidnischen Nation geschlossen. Israel sollte die Gute Nachricht durch die jüdischen Apostel (Gesandten) und Jünger des ersten Jahrhunderts den Nichtjuden mitteilen.

„Siehe, Tage kommen, spricht Adonai, da schließe Ich mit dem Haus Israel und mit dem Haus Juda einen neuen Bund: nicht wie der Bund, den Ich mit ihren Vätern geschlossen habe an dem Tag, als Ich sie bei der Hand faßte, um sie aus dem Land Ägypten herauszuführen, – diesen Meinen Bund haben sie gebrochen, obwohl Ich doch ihr Herr war, spricht Adonai. Sondern das ist der Bund, den Ich mit dem Haus Israel nach jenen Tagen schließen werde, spricht Adonai : Ich werde Mein Gesetz in ihr Inneres legen und werde es auf ihr Herz schreiben. Und Ich werde ihr Gott sein, und sie werden Mein Volk sein. Dann wird nicht mehr einer seinen Nächsten oder einer seinen Bruder lehren und sagen: Erkennt Adonai! Denn sie alle werden Mich erkennen von ihrem Kleinsten bis zu ihrem Größten, spricht Adonai Ich werde ihre Schuld vergeben und an ihre Sünde nicht mehr denken.“ Jer. 31:31-34

Nur wenn wir ein so großartiges Geschenk annehmen und uns dem, der es schenkt, ergeben, können wir wirklich mit dem Zeichen des Neuen Bundes gekennzeichnet werden, nämlich mit der Torah. Seiner Torah, die in unsere Herzen und in unseren Denksinn geschrieben wird. Wenn wir aus dem Blut und aus dem Namen Yeshuas wiedergeboren werden, ist unser ganzes Sein mit dem Wort und dem Wesen Yahs erfüllt; dann werden wir zu einer neuen Schöpfung und das Alte ist vergangen.

Daher, wenn jemand in Christus ist, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. 2. Korinther 5:17

Im 21. Jahrhundert haben nicht viele Menschen eine wahre Wiedergeburt erlebt. Die meisten haben eine Mischung aus Wahrheit und Religion bekommen, die ihnen nicht den Sieg in ihrem Leben geben kann. So kämpfen sie immer noch mit Sünde und damit, das Richtige zu tun. Es ist, als besäßen viele noch einen Teil ihres alten Herzens und ihres “alten Menschen” und gleichzeitig einen Teil des neuen Herzens und der neuen Schöpfung, die Yeshuas Blut, das blutende Herz Seines Vaters, erkauft hat. Es gab endlos viele theologische und andere Bücher, die versuchten, dieses Phänomen zu erklären, dass man angeblich wiedergeboren ist, aber immer noch mit Unmoral und Gottlosigkeit kämpft; aber so kompliziert ist es nicht: So wie ein menschliches Baby aus dem Samen eines Mannes entsteht, der die Eizelle einer Frau befruchtet, so wird jeder, der wiedergeboren wird, ebenfalls aus einem (geistlichen) Samen gezeugt. Wir müssen aus dem richtigen Samen heraus entstehen. Dieser Same ist das Wort der Guten Nachricht, des Evangeliums. Aber wenn der Same fehlerhaft ist und es Erbgutveränderungen und Mutationen gab, dann wird das Baby mit Geburtsfehlern zur Welt kommen. Ist der Same gut und unbeschädigt und die DNA intakt, wird das Baby gesund geboren werden.

Non Negotiables #3

Ein veränderter Same

“Aber wenn auch wir oder ein Engel vom Himmel euch ein anderes Evangelium predigen würden als das, welches wir euch gepredigt haben, der sei verflucht!” Galater 1:8

Das Evangelium, das seit dem 4. Jahrhundert gepredigt wurde – seitdem der Glaube von seinen ursprünglich-jüdischen Wurzeln und Grundlagen getrennt wurde – ist ein fehlerhaftes Wort; ein fehlerhaftes Evangelium. Statt des ‘Evangeliums aus Zion’ haben die Menschen einen römischen Glaubenssamen empfangen. Statt eines jüdischen Messias haben sie einen erhalten, der zu einem römischen Christus mit heidnischen Festen mutiert war. Daher auch dieser Kampf. Wenn der ursprüngliche Zustand auf der Grundlage des “Evangeliums aus Zion” und des jüdischen Messias wiederhergestellt wird, dann merken die Menschen auf einmal, dass sie sich wie “wieder-wiedergeboren” fühlen. Zuerst rätselte ich darüber, was das bedeutete, als ich oft Tausende von Menschen dazu anleitete, der Ersatztheologie, dem Evangelium aus Rom und dem römischen Christus abzusagen und anstatt dessen Yeshua, den jüdischen Messias anzunehmen. Das Ergebnis war immer das selbe, nämlich, dass die Gesichter der Menschen vor Herrlichkeit des Herrn aufleuchteten wie tausend Halogenlampen und sie ausriefen: “Ich fühle mich wieder-wiedergeboren!”

Heute verstehe ich, dass der ganze Leib Christi neu wiedergeboren werden muss, um gesund zu werden. Wiedergeboren als “Leib des Messias” aus dem Samen des wahren “Evangeliums aus Zion”, dem Evangelium des Königreichs, in einen jüdischen Messias – und nicht in einen römischen Christus – hinein.

„Dann rühme dich nicht, als seist du besser als die Zweige! Sondern wenn du dich rühmst, denke daran, daß nicht du die Wurzel erhältst, sondern die Wurzel dich.“ Römer 11:18 JNT

Dann wird das Malzeichen des Neuen Bundes, die Torah, die in wiedergeborene Herzen geschrieben ist, zutage treten, und es wird nicht aus eigener Anstrengung heraus geschehen, dass die Menschen heilig und gerecht leben, sondern aus ihrer wahren neuen Natur heraus, der jetzt der Heiligen Geist innewohnt. Der Heilige Geist ist der “Finger Gottes”, der sowohl dämonen austreibt als auch die Torah in die Herzen schreibt.

Und als Er auf dem Berg Sinai mit Mose zu Ende geredet hatte, gab Er ihm die zwei Tafeln des Zeugnisses, steinerne Tafeln, beschrieben mit dem Finger Gottes. 2. Mose 31:18

Wenn ich aber Dämonen durch den Finger Gottes austreibe, dann ist das Reich Gottes zu euch gekommen! Lukas 11:20 JNT

Da wir uns der Zeit des gefürchteten Malzeichens des Tieres nähern, besteht unser einziger Schutz darin, aus dem unverfälschten, nicht mutierten Samen des ursprünglichen Evangeliums und dem einzigen Namen wiedergeboren zu werden, der der Menschheit vom Vater selbst gegeben wurde: Das ist der Name Yeshua. Dann werden wir wirklich wiedergeborene Menschen, die durch Sein Wort (Torah) und Sein Wesen (Geist) gekennzeichnet sind, Ihn im Geist und in der Wahrheit (Ruach und Torah) anbeten. Nicht im Traum denken wir dann daran, unsere Intimität mit dem Schöpfer und unser ewiges Leben für einen Bissen Nahrung zu riskieren, der mit dem Malzeichen des Tieres erkauft werden kann. Das Malzeichen der Torah wird demgegenüber lauter in unseren Herzen sprechen: “Du sollst keine anderen Götter neben Mir haben.”

“Höre, Israel: Der HERR ist unser Gott, der HERR allein! Und du sollst den HERRN, Deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft. Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollen in deinem Herzen sein. Und du sollst sie deinen Kindern einschärfen, und du sollst davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt und wenn du auf dem Weg gehst, wenn du dich hinlegst und wenn du aufstehst. Und du sollst sie als Zeichen auf deine Hand binden, und sie sollen als Merkzeichen zwischen deinen Augen sein, und du sollst sie auf die Pfosten deines Hauses und an deine Tore schreiben.” 5. Mose 6:4-9

Achte darauf, dass die Torah auf die Hand (die unsere Taten repräsentiert) und die Stirn (als Stirnband) zwischen den Augen (in unserm Denken) eingeprägt ist. Wenn dieses Zeichen nicht vorhanden ist, werden die Menschen reif für das Malzeichen des Tieres, das die heiligen Zeichen der Torah, die Gesetze und Gebote Yahs, OT oder TAV (hebräisch: Malzeichen) durch andere Zeichen an derselben Stelle (Hand und Stirn) ersetzt.

Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben; und ich sah die Seelen derer, die um des Zeugnisses Yeshuas und um des Wortes Gottes willen enthauptet worden waren, und die, welche das Tier und sein Bild nicht angebetet und das Malzeichen nicht an ihre Stirn und an ihre Hand angenommen hatten, und sie wurden lebendig und herrschten mit dem Messias tausend Jahre. Offenbarung 20:4

Seine Torah ist nicht verhandelbar, da sie das Zeichen des wahren Neuen Bundes ist, das dem Volk Israel gegeben wurde, damit sie es mit den Heiden teilen. Wenn die Torah durch den Heiligen Geist in unsere Herzen geschrieben ist, ist es “natürlich-übernatürlich” in Heiligkeit und Gerechtigkeit zu leben. Dann werden wir Sieg haben gegen das Malzeichen des Tieres.

YHVH ruft alle Menschen zur Umkehr auf und dazu, das Neue Herz anzunehmen, das Er für uns mit dem Blut Seines Sohnes, des jüdischen Messias Yeshua, erkauft hat. So kann Er Seine Torah, Seine Gesetze, Seine Gebote und Wege in unsere Herzen schreiben. Denn viele sind wegen Gesetzlosigkeit, anders gesagt: Torahlosigkeit – in Gefahr.

„Es werden nicht alle, die zu Mir sagen: ‘Herr, Herr!‘, ins Himmelreich kommen, sondern wer den Willen Meines Vaters im Himmel tut. Es werden viele zu Mir sagen an jenem Tag: ‘Herr, Herr! Haben wir nicht in Deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in Deinem Namen Dämonen ausgetrieben? Haben wir nicht in Deinem Namen viele mächtige Taten getan?‘ Dann werde Ich ihnen bekennen: ‘Ich habe euch noch nie gekannt; weicht alle von Mir, ihr Übeltäter!‘“ Matth. 7:21-23

“Ich habe dich noch nie gekannt” kommt aus einer hebräischen Redewendung, die bedeutet: Ich hatte nie eine intime Beziehung zu dir, in der ich dich mit dem unverfälschten Samen Meiner Torah, Meines Wortes, schwängern hätte können. Deshalb wurdest du Mir fremd, weil du nicht die Zeichen Meines Neuen Bundes trägst, nämlich Meine Torah, die in dein Neues Herz geschrieben ist, damit du mit Mir in Heiligkeit leben kannst.

Non Negotiables #3

Ein lebensrettendes Gebet

Abba, ich komme völlig aufgelöst vor Dich. Ich bin aus einem vermischten Samen heraus geboren, aus einem mutierten Samen, der es mir nicht erlaubte, ein Neues Herz zu erhalten, in das Du Deine Weisung mit Deinem Finger hättest schreiben können. Ich tue Buße darüber in Staub und Asche und bitte Dich, Erbarmen mit mir zu haben. Ich lehne jeden vermischten Samen sowie jedes andere Evangelium ab, außer dem, das den jüdischen Aposteln des ersten Jahrhunderts gegeben wurde. Und ich lehne jeden anderen Erlöser außer Yeshua, den jüdischen Messias, ab. Außerdem lehne ich jede “römische Mischung” ab und ich nehme das “Evangelium aus Zion” an. Ich lehne den römischen Christus ab und kehre zu Yeshua, dem jüdischen Messias zurück. Abba, ich danke Dir, dass Du mich von aller Sünde und von aller Gesetzlosigkeit reinigst und dass Du Deine Torah in mein Herz und in meinen Geist schreibst. Kennzeichne mich an meiner Hand und Stirn mit den Zeichen Deines Neuen Bundes, den Zeichen Deiner Torah-Weisung zu Heiligkeit und Gerechtigkeit. Erfülle mich mit Deinem Heiligen Geist und Feuer, damit ich Dir dienen und Dich im Geist und in der Wahrheit für alle Ewigkeit anbeten kann, im Namen Yeshua. Amen.

Es ist nicht verhandelbar, die Torah, die das Malzeichen des Neuen Bundes ist, wieder zu beachten.

Eure israelischen Mentoren und Freunde

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Video: Nicht Verhandelbares #3 – Meine Torah

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/videos/2983919464977272/

Für deine Sukkot-Erstlingsfrüchte & Opfergaben:

  • Online: https://kad-esh.org/de/spenden/
  • Email an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren – oder
  • Rufe uns an in den USA 1-972-301-7087
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar, oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Western Unions & Money Gram – Spenden bitte adressieren an: Hadassah Paloma Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

Die Fernsehserie “Starke Frauen der Bibel” ist gestartet!

Video: Miriam – Teil 2

  • Shabbat Letter ads
    Exposing Antisemitism in America
    Unterschreibe unsere Petition zum Verbot der neonazistischen Ideologie in Amerika und teile sie mit all deinen Kontakten über Facebook, Twitter, Messenger, WhatsApp, E-Mail und Textnachrichten. Jede Unterschrift zählt!

    Jetzt unterschreiben →

    Pesah Sheni Tour

    Zweites Pessach 2023

    “Der Gott der zweiten Chancen” – Prophetische Reise durch Israel

    Wir feiern Israels 75. Geburtstag und Rabbi Baruchs 77. Geburtstag

    2. bis12. Mai 2023

    Mit Hauptbischöfin Dominiquae & Rabbi Baruch Bierman

    Im zweiten Monat, am vierzehnten Tag, zwischen den zwei Abenden, sollen sie es feiern; mit ungesäuertem Brot und bitteren Kräutern sollen sie es essen.“ 4. Mose 9:11

    Komm’ und feiere das zweite Pessach, während du mit uns durch Israel reist und Sein Land mit deiner Anwesenheit und deinen Gebeten veränderst. Als Gruppe werden wir ein vollständiges Pesach-Seder gemeinsam genießen.

    *** Kein Impfpass und kein Covid-Test erforderlich

    Lehitraot, wir sehen uns in Israel!

    Mehr Information →

    GRM Banner

    Lerne die jüdischen Wurzeln des Glaubens kennen

    Du wirst nie wieder eine andere Bibelschule besuchen müssen. Die GRM-Bibelschule ist wie eine Waschmaschine, die dich in die Wahrheit des 1. Jahrhunderts zum ursprünglichen “Evangelium aus Zion” bringt, das schon viele freigemacht hat.

    Melde dich an & beginne dein Studium →

    *Bei extremer Bedürftigkeit können Voll- oder Teilstipendien beantragt werden. Bitte reiche deine Anfrage an info@grmbibleschool.com ein und begründe sie.”

    The Identity Theft

    Antisemitismus überwinden- den jüdischen Messias entdecken !

    Entdecke deine Identität im Messias, indem du Seine Identität als Jude, nicht als Römer, wiederentdeckst. Hauptbischöfin Dominiquae Biermans neuestes Buch “Der Identitätsdiebstahl” und der GRI-Online-Kurs überwinden Antisemitismus, indem sie die jüdische Identität des Messias aufzeigen. Du wirst lernen, in der Kraft und der Salbung des ersten Jahrhunderts zu gehen!

    Jetzt bestellen und mit dem Lernen beginnen →

    *Der Kurszugang ist nur dann inbegriffen, wenn das Buch über die Website www.against-antisemitism.com bestellt wird.

    GRM prison

    Unterstütze unsere Gefängnisarbeit!

    Wir haben einen Gefängnisdienst in den Vereinigten Staaten begonnen, der von Rabbi Baruch Bierman geleitet wird: Die GRM-Bibelschule wird jetzt in mehreren Männer- und Frauengefängnissen unterrichtet. Schritt für Schritt werden die Menschen an das ‘Evangelium aus Zion’ herangeführt, und wir sahen bereits viele Wunder in ihrem Leben! Wenn Rabbi Baruch sie im Gefängnis besucht, kommt er immer mit Berichten über Heilungen und Transformationen von Leben zurück! Yah hat uns eine mächtige Tür geöffnet!

    Wir laden dich ein, diesen wichtigen Dienst durch Gebete und Spenden zu unterstützen, damit wir unsere Aktivitäten, Yeshua, den jüdischen Messias, in Gefängnissen überall in den USA bekannt zu machen, ausweiten können!

    Wenn du eine Spende sendest, schreibe bitte in den Kommentarbereich: “Gefängnisdienst”

    Spende online unter →

    Mehr darüber lesen →

    UNIFY Banner

    Tritt den Vereinten Nationen für Israel bei & nimm’ an unserer monatlichen Online-Konferenz für Mitglieder teil.

    Du erhältst jeden Monat neue Informationen, Weisungen und prophetische Lehre und wirst Teil der Esther-Gemeinde, die für Israel einsteht!

    Schließe dich den Vereinten Nationen für Israel an →

    Schließe dich den 70 Gerechten aus den Nationen an!

    Werde ein besonderer Partner der Vereinten Nationen für Israel, indem du dich zu einer monatlichen Liebesgabe von 100 USD oder mehr verpflichtest. Drücke auf die Schaltfläche unten oder schreibe uns eine E-Mail für weitere Informationen über Spendenmöglichkeiten: info@unitednationsforisrael.org

    Jetzt beitreten →

    Melde dich bei unserem Telegram-Kanal an, um die neuesten Meldungen von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman zu erhalten:

    https://t.me/dominiquaebierman

    Abonniere unseren YouTube-Kanal!

    Schaue dir die neuesten Sendungen von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman an und abonniere den “Vereinte Nationen für Israel”-YouTube-Kanal!

    Unser YouTube-Kanal →