Non-Negotiables #4 – My Israel

Nicht Verhandelbares – Teil 4 – Mein Israel


Non-Negotiables #4 – My Israel
Torah-Abschnitt CHUKAT/BALAK – Bamidbar (4. Mose) 19:1-25:9

Alles Fleisch schweige vor dem HERRN! Denn Er hat sich aufgemacht aus Seiner heiligen Wohnung. Sacharja 2:17

Shabbat Shalom, meine lieben Geschwister!

Dies ist die Fortsetzung meiner Botschaft von letzter Woche; nur die Einleitung bleibt unverändert.

Als ich mich auf unsere globale UNIFY-Online-Konferenz vorbereitete und Ihn um Sein Wort für das Treffen bat, sagte mir der Ruach (Geist): “Nicht Verhandelbares”. Dies war ein “Rhema-Wort” – ein prophetisches Wort über Seinen Willen für diese neue Saison des geistlichen Erwachens des “Dritten Tages”, das zur Erweckung des Dritten Tages führt, von der Er mir auftrug, sie am Shavuot-Tag am 31. Mai 2020/5780 im Geist freizusetzen.

Der Allmächtige arbeitet in Etappen. Er sendet Sein Licht der Offenbarung, um Täuschungen, Mythen und Finsternis zu auszuräumen, aber wenn die Menschen nicht zuhören, beginnt Er, sie zu warnen, und schließlich sagt Er: “Das war’s, keine Kompromisse mehr! Propheten sind Männer oder Frauen, die YHVH erlauben, durch sie zu sprechen. Ich betrachte mich als eine “Sprecherin”, die einfach die Stimme, den Klang oder die Musik der ihres Ursprungs weitergibt. So wie der Lautsprecher einer Lautsprecheranlage keinen Klang aus sich selbst heraus hat, so kann wahrer prophetischer Dienst auch keinen Ton und kein Wort aus sich selbst heraus abgeben. Die Worte eines Propheten Yahs müssen von Ihm stammen. Und genau wie der Lautsprecher eines Radiogeräts oder Fernsehers nicht die Musik, die Sprache oder den Ton wählen kann, der durch ihn weitergegeben wird, so soll auch ein Prophet den Heiligen Geist nicht zensieren.

Alle Rede Gottes ist geläutert. Ein Schild ist Er denen, die bei Ihm ihre Zuflucht suchen. Füge zu Seinen Worten nichts hinzu, damit Er dich nicht überführt und du als Lügner dastehst! Sprüche 30:5-6

Wahre Propheten und prophetische Gefäße müssen sich selbst und ihren eigenen Meinungen sterben, um für einen anderen und nicht für sich selbst zu sprechen. Das habe ich in den letzten 30 Jahren meines Dienstes getan. Ich habe mich bemüht, zu sprechen, zu singen, zu beten und das weiterzugeben, was ich Ihn sagen höre. Manchmal gefällt den Menschen nicht, was ich sage; manchmal wiederum finden sie es gut – aber mir ist es egal, ob es den Menschen gefällt oder nicht. Mir geht es darum, nur Einem zu gefallen, und ich versuche, so präzise wie möglich wiederzugeben, was ich von Ihm höre und es mit Schriftstellen und historischem Wissen zu untermauern. Manchmal fange ich einfach an, zu schreiben oder zu sprechen, und Sein Wort fließt aus mir heraus. Er sagte mir das Rhemawort: “Nicht Verhandelbares” und gab mir dann die unten stehende 5-Punkte-Liste.

  1. MEIN NAME
  2. MEINE FESTE (MOADIM)
  3. MEINE WEISUNG (TORAH)
  4. MEIN ISRAEL
  5. MEIN LAND

Die fünf oben genannten Punkte sind Themen, bei denen Er kein Verhandeln und keine Kompromisse mehr akzeptiert. Er ist bestrebt, all dies vollständig wiederherzustellen, und Er wird keine ‘politisch korrekten’ Auseinandersetzungen darüber mehr akzeptieren. Die Zeit dafür ist abgelaufen, und Er erwartet, dass Sein Volk Seinem göttlichen Willen nachkommt. Das hat nichts mit deinen oder meinen Gefühlen zu tun. Es hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun; aber es hat alles mit Seinem, Gottes Willen zu tun, alle Dinge wiederherzustellen. Er ist Seinem Wort verpflichtet.

“So tut nun Buße und bekehrt euch, daß eure Sünden ausgetilgt werden, damit Zeiten der Erquickung kommen vom Angesicht des Herrn und Er den euch vorausbestimmten Yeshua, den Messias sende! Den muß freilich der Himmel aufnehmen bis zu den Zeiten der Wiederherstellung aller Dinge, von denen Gott durch den Mund Seiner heiligen Propheten von jeher geredet hat.” Apg. 3:29-21

Non-Negotiables #4 – My Israel

MEIN ISRAEL

Sind sie so tief gefallen, dass sie hoffnungslos verloren sind? Nein, auf keinen Fall! Sondern ihr Ungehorsam führte dazu, dass auch die anderen Völker gerettet werden, um damit zugleich auch die Eifersucht der Juden zu wecken. Römer 11:11

Einer der zentralen Lehrsätze der Ersatztheologie und des IDENTITÄTSDIEBSTAHLS vom jüdischen Messias ist die Lüge, dass die Kirche Israel abgelöst oder ersetzt hätte. In vielen alten Kirchen gab es Statuen von zwei Frauen, die an einer hervorgehobenen Stelle des Kirchenbaus aufgestellt waren. Die eine Statue zeigte eine Königin, die aufrecht mit einer Krone auf dem Kopf dastand – die andere eine arme, gebrochene, gedemütigte und niedergebeugte Frau. Die königlich aussehende Frau repräsentierte die ‘Kirche, die über die “besiegte Synagoge” triumphiert’, oder Christen, die über die gebrochenen und gedemütigten Juden triumphieren.

Das Verständnis des Christentums seit der Scheidung von den jüdischen Wurzeln im vierten Jahrhundert (durch die Festschreibung der Erlasse des Konzils von Nicäa) war, dass Israel für immer unter einem Fluch stünde. Die Prediger erklärten den Massen ständig, dass die Kirche alle Segnungen geerbt habe, die Gott dem Volk Israel gegeben hat und die Juden alle Flüche geerbt hätten. Antisemitismus war und ist in vielen Denominationen und Kirchen eine zentrale Lehre. “Wir sind Israel”, sagen viele Christen arrogant; “Wir sind das Israel Gottes, das alte Israel verpasste die Zeit seiner Heimsuchung, als Jesus Christus kam, so dass wir, die Heidenchristen, jetzt den Bund und all’ seine Segnungen geerbt haben”. Und doch sagt Gott in der Heiligen Schrift sehr klar, dass Er Seinen Bund mit Israel niemals brechen wird. Er bestraft sie zwar vielleicht, aber er wird sie niemals zerstören, sie aufgeben oder aufhören, der Gott Israels zu sein.

„Und du, fürchte dich nicht, Mein Knecht Jakob, spricht der HERR, und erschrick nicht, Israel! Denn siehe, Ich will dich retten aus der Ferne und deine Nachkommen aus dem Land ihrer Gefangenschaft. Und Jakob wird zurückkehren und Ruhe haben, er wird sicher sein, und niemand wird ihn aufschrecken. Denn Ich bin mit dir, spricht der HERR, um dich zu retten. Denn Ich werde ein Ende machen mit allen Nationen, unter die Ich dich zerstreut habe. Nur mit dir werde Ich kein Ende machen, sondern dich mit rechtem Maß züchtigen und dich keineswegs ungestraft lassen.“ Jer. 30:10-11

Nationen werden kommen und gehen, aber jede Nation, die sich gegen Israel erhebt, wird enden. Israel aber bleibt für immer bestehen.

“Doch alle, die dich gefressen haben wie Raubtiere ihre Beute, werden selbst gefressen werden. Alle deine Feinde werden in die Gefangenschaft geführt, und alle, die dich ausgeraubt und ausgeplündert haben, werden selbst ausgeraubt und ausgeplündert. Sie sagen, Ich hätte dich verstoßen: ‘Das ist Jerusalem, die Stadt, nach der niemand mehr fragt.’ Darum werde Ich dich wiederherstellen!”, sagt der Herr. “Ich werde deine Wunden heilen!” Der Herr sagt: “Ich werde mit den Nachkommen Jakobs Erbarmen haben und alles wieder zum Guten wenden. Über den Bergen von Schutt sollen ihre Städte neu erstehen, die Paläste an der alten Stelle wieder aufgebaut werden. Mein Volk soll sich wieder freuen können und Danklieder singen. Ich lasse es wieder wachsen an Zahl und nicht mehr abnehmen. Ich bringe sie so zu Ehren, dass niemand sie mehr verachtet. Es wird mit ihnen wieder wie früher sein: Unter Meinem Schutz leben sie in Sicherheit; wer sie angreift, den ziehe Ich zur Rechenschaft.” Jer. 30:16-20

Non-Negotiables #4 – My Israel

Für den größten Teil der Christenheit war es ein enormer Schock, als Israel am 14. Mai 1948 in seinem eigenen Land wieder entstand, nachdem die Nazi-Schoah (der Holocaust) die jüdische Bevölkerung um über sechs Millionen Menschen dezimiert hatte. Doch trotz der Zerstörung der meisten jüdischen Gemeinden und Synagogen in Europa (ganze Dörfer wurden dem Erdboden gleichgemacht) erhob sich diese “Besiegte Synagoge” wie ein Phönix aus der Asche von Auschwitz, Birkenau, Treblinka, Sobibor und vielen anderen Todes- und Konzentrationslagern. Dies waren wahre Überlebende: Diese jüdischen “Skelette”, die alles durch ein hasserfülltes Regime verloren hatten, das den Gipfel all dessen darstellte, was das Christentum in der Zeit seit Konstantin und dem Konzil von Nicäa gelehrt hatte. Hitler sagte: “Ich tue den Willen Gottes”. Hitler nannte Martin Luther auch ein “Genie”, weil er in seinem Buch “Über die Juden und ihre Lügen” geschrieben habe, wie brutal man mit den Juden umgehen solle (Süß und Luther).

Sowohl katholische als auch protestantische Christen sind über Generationen hinweg bezüglich der Juden indoktriniert worden. Die Ersatztheologie lehrte die meisten von ihnen, uns zu verspotten und uns zu hassen. Dies ist in vielen Kreisen bis heute so geblieben. Ich wünschte, ich könnte sagen, dass es vorbei ist, aber es ist nicht vorbei. Es gibt im Internet immer wieder Nachrichten über antisemitische Vorfälle im Zusammenhang mit Menschen, die sich zu der einen oder anderen Form von Christentum bekennen.

Kürzlich ermordete eine Gruppe aus New Jersey, die “Schwarzen Hebräer” kaltblütig Juden, die den jüdischen Feiertag Chanukka im Privathaus ihres Rabbiners feierten. Diese Gruppe behauptete, sie seien die wahren Hebräer und nicht die Juden. Weil diese angeblich Christus ermordet hätten, verdienten sie den Tod. Es schockierte viele Menschen, dass dies im 21. Jahrhundert in den USA passierte. Dennoch bin ich nicht überrascht, weil sich dieses dämonische Fürstentum in der Lehre vieler Kirchen/Gemeinden und Denominationen verbirgt. Doch sagte der Gott Israels in Seinem Heiligen Wort vielfach, dass Israel für immer Sein auserwähltes Volk ist – und Er meinte damit nicht die Gemeinde, die Kirche oder irgendeine christliche Nation.

Während der Coronavirus- oder COVID-19-Pandemie hat vor kurzem ein weißer, baptistischer Pastor in Florida schreckliche Anschuldigungen gegen Israel geäußert, nämlich, dass die Israelis das Coronavirus verursacht hätten. Wir nennen dies ein “Blutgerücht”, wenn Juden und in diesem Fall der gesamte Staat Israel für Verbrechen beschuldigt werden, die sie nicht begangen haben – und dadurch bei den Menschenmassen Hass hervorgerufen wird. Ein anderer antisemitischer Pastor und Rundfunksprecher in den USA sagte (gemäß der Anti-Defamation League), das Coronavirus sei eine Strafe Gottes für die Juden, weil sie Jesus nicht nachfolgen.

„So spricht YHVH, der die Sonne gesetzt hat zum Licht für den Tag, die Ordnungen des Mondes und der Sterne zum Licht für die Nacht, der das Meer erregt, daß seine Wogen brausen, YHVH der Heerscharen ist Sein Name: Wenn diese Ordnungen vor Meinem Angesicht weichen, spricht YHVH, dann soll auch die Nachkommenschaft Israels aufhören, eine Nation zu sein vor Meinem Angesicht alle Tage. So spricht YHVH: Wenn die Himmel oben gemessen und die Grundfesten der Erde unten erforscht werden können, dann will Ich auch die ganze (natürliche) Nachkommenschaft Israels verwerfen wegen all dessen, was sie getan haben, spricht YHVH“. Jer. 31:35-37

Wir müssen die jüdische Identität des Messias wieder akzeptieren, damit es in der Kirche eine heilige Scheidung geben wird zwischen denen, die ihn als Jude annehmen, das natürliche Israel segnen und Rückerstattung an Israel leisten, und denen, die weiterhin behaupten werden, dass sie das wahre Israel sind – und dass das Israel im Nahen Osten ein gefälschtes Land mit einem Volk sei, das den Tod verdient hätte.

Das Leben vieler betrogener Christen hängt am seidenen Faden. Die Wiederherstellung der gestohlenen Identität der Kirche ist der Schlüssel für die Rettung der Nationen und für die Erweckung der Endzeit: Von einer romanisierten Kirche, die die Rolle Israels widerrechtlich an sich reißt – zu einer eingepfropften, Ruth-gleichen Kirche, die sich mit Israel durch das Blut des jüdischen Messias Yeshua vereint.

YHVH-Elohim, der Gott Israels, hat versprochen, dass Sein Bund mit Israel für immer besteht. Er hat nie gesagt, dass Er Israel durch die Kirche ersetzen wird. Vielmehr sagte Er, dass die Kirche in Israel eingepfropft werden soll bzw. sich Israel anschließen (und nicht Israel ersetzen) soll.

„Wenn aber einige von den Zweigen ausgebrochen sind und du, der du ein wilder Ölbaum warst, unter sie eingepfropft wurdest und an der Wurzel und der Fettigkeit des Ölbaums Anteil hast, dann rühme dich nicht gegenüber den Zweigen. Rühmst du dich aber gegen sie, dann sei dir bewusst: Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich. Nun sagst du: Die Zweige sind ausgebrochen worden, damit ich eingepfropft würde. Gut! Sie sind ausgebrochen wegen ihres Unglaubens; du aber stehst durch den Glauben. Sei nicht hochmütig, sondern fürchte dich. Denn wenn Gott die natürlichen Zweige nicht verschont hat, wird er wohl auch dich nicht verschonen.“ Römer 11:17-21

Der jüdische Apostel für die Nichtjuden, Schaul, auch bekannt unter seinem römischen Namen Paulus war ein Rabbi (Lehrer), der die nichtjüdischen Gläubigen warnte, niemals überheblich gegenüber den Juden zu sein oder zu denken, daß man ihren Platz einnehmen könne. Seine Warnung ist sogar so ernst, daß er sagte, daß, wenn Nichtjuden sich gegen die israelitisch-jüdischen Zweige erheben, ihre Überheblichkeit sie die ewige Errettung kosten kann. Wie viele Menschen hat Gott aus dem guten Ölbaum ausgebrochen, weil sie einen romanisierten Christus anbeteten, der das Volk Israel hasst? Wie viele wurden herausgebrochen und werden vom “Ölbaum der Erlösung” entfernt, weil sie Juden hassen, hochmütig gegen sie sind und predigen, dass die Kirche jetzt Israel ist und sie das Volk Israel vollständig ersetzt hat?

Paulus warnte auch davor, auf einem anderen Fundament als dem, das er verkündete, aufzubauen: nämlich Yeshua, dem Messias, dem gesalbten jüdischen König und Erretter, der Israel allein verheißen wurde. Aber die Ersatztheologie mit ihrem “fünfköpfigen Ungeheuer” ist bis heute mit der kirchlichen Lehre verwoben und baut immer wieder auf dem römisch-heidnischen Fundament auf, das Antisemitismus erzeugt.

„Denn niemand kann einen anderen Grundstein legen als den, der bereits gelegt ist, der ist Yeshua der Messias. Manche werden Gold, Silber oder kostbare Steine verwenden, wenn sie auf diesem Grundstein weiterbauen; während andere Holz, Gras oder Stroh verwenden werden. Jedes Mannes Werk aber wird sich erweisen als das, was es ist; der Tag wird es aufdecken, denn es wird durch Feuer offenbart werden – das Feuer wird den Wert der Arbeit eines jeden prüfen. Wenn das Werk, das jemand auf dem Grundstein erbaut hat, überdauert, wird er eine Belohnung empfangen; wenn es verbrennt, wird er Verlust zu tragen haben: Er wird zwar mit dem Leben davonkommen, doch es wird sein wie eine Flucht durch das Feuer.“ 1. Korinther 3:11-15 (JNT)

Non-Negotiables #4 – My Israel

Wie viele Pastoren laufen Gefahr, dass ihre ganze harte Arbeit wegen der Ersatztheologie und offenem oder verdecktem Antisemitismus im Feuer des Gerichts YHVHs verbrennen wird? Es ist gefährlich, die trügerische Theologie zu verbreiten, dass die Kirche Israel ersetzt hätte: diese Lehre wurzelt in einer Art von Eifersucht, die Mord hervorbringt:

„Weh, was hast du getan?“, sagte der Herr. „Hörst du nicht, wie das Blut deines Bruders von der Erde zu mir schreit? Du hast den Acker mit dem Blut deines Bruders getränkt, deshalb stehst du unter einem Fluch und musst das fruchtbare Ackerland verlassen. Wenn du künftig den Acker bearbeitest, wird er dir den Ertrag verweigern. Als heimatloser Flüchtling musst du auf der Erde umherirren.“ 1. Mose 4:10-12

Kain war eifersüchtig auf Abel und erhob sich, um ihn zu ermorden, anstatt für seine eigene Eifersucht Buße zu tun. Wenn du auf Israel und die Juden herabblickst, geistliche Arroganz hegst und denkst, dass die Kirche besser sei als Israel oder Israel abgelöst hat, dann überlege es dir gut – damit der Allmächtige nicht eine Kirche nach der anderen, eine Konfession nach der anderen zerstören muss, denn Er sagte, dass Er einen Tag der Rache hat, um Israel Recht zu verschaffen. An diesem Tag wirst du Ihm nicht das Glaubensbekenntnis deiner Konfession zeigen können, um dich vor Seinem Gericht zu retten.

Das ist der Vergeltungstag Jahwes, ein Jahr der Abrechnung für Zions Recht. Jes. 34:8

Bitte beachte, dass das Gericht immer zuerst im Haus Gottes beginnt.

Denn die Zeit ist angebrochen, in der Gott Gericht hält, und Er beginnt damit bei Seinem eigenen Haus. Wenn aber das Gericht an uns nur der Anfang ist, wie wird dann erst das Ende aussehen – das Gericht an denen, die nicht bereit sind, Gottes rettender Botschaft Glauben zu schenken? 1. Petrus 4:17

Doch hier kommt die gute Nachricht: Ein Jude ist für dich gestorben und Sein Name ist Yeshua. Wenn man jedoch darauf besteht, Seine natürliche Familie, das wohlbekannte Volk Israel, mit dem Er einen Ewigen Bund geschlossen hat, als belanglos hinzustellen, könnte Er zu einem Feind werden.

Denn so hat der HERR der Heerscharen gesprochen: “Nach Herrlichem hat Er mich gesandt zu den Heidenvölkern, die euch geplündert haben; denn wer euch antastet, tastet Seinen Augapfel an.” Sacharja 2:12

Non-Negotiables #4 – My Israel

Der Schlüssel Abrahams

“Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen. Alle Völker der Erde werden durch dich gesegnet sein.” 1. Mose 12:3

Israel ist nicht der “ältere Bruder”, sondern die “Mutter der Nationen”. Unsere Beziehung zu einer Mutter unterscheidet sich von unserer Beziehung zu einem Bruder.

Ich stelle dir den Schlüssel Abrahams vor: Der Schlüssel Gottes, der das Tor zu Segen und Erlösung für Einzelpersonen, Familien und ganze Nationen öffnen oder schließen kann. Dieser Schlüssel, der Abraham, Isaak und Jakob gegeben wurde, wird oft in der Heiligen Schrift erwähnt.

Israel ist die einzige Nation, mit der der Gott des Universums einen Bund geschlossen hat, und das ist bis heute so geblieben. Alle Segnungen für die Heiden kommen durch das Volk Israel, die ursprünglichen Nachkommen Abrahams, Isaaks und Jakobs, mit denen Gott den Bund geschlossen hat. Gottes einziger Bund ist der mit Abraham, mit seinen Nachkommen und all denen, die

  • sich Israel durch den jüdischen Messias anschließen
  • Israel segnen

„Passt auf! Die Zeit wird kommen”, spricht YHVH, “da schließe ich einen neuen Bund mit Israel und Juda.“ … „Der neue Bund, den ich dann mit dem Volk Israel schließen werde, wird ganz anders sein”, spricht YHVH. “Ich schreibe Mein Gesetz in ihr Herz, Ich lege es tief in sie hinein. So werde Ich ihr Gott sein und sie Mein Volk.“ Jer. 31:31.33

Diese Schriftstelle bezieht sich auf den Neuen Bund. Heiden treten diesem Bund durch das Blut Yeshuas, des jüdischen Messias, bei. Gott ist nicht verpflichtet, irgendeine Nation zu segnen, es sei denn, diese Nation ist mit Israel in den guten, hebräischen Ölbaum eingepfropft und segnet Israel. Das sind die einzigen Voraussetzungen dafür, dass die Nationen gesegnet werden. Sind sie gut zu Israel oder sind sie es nicht? Leben sie gemäß der Weisungen des Gottes Israels, so wie sie Israel gegeben wurden oder nicht?

Dies ist der Schlüssel für die Rettung und die Segnung der Nationen. Dieser Schlüssel ist vor fast 1.700 Jahren verloren gegangen, aber jetzt wird er wieder eingesetzt. Wenn er vollständig wieder in seine Position gebracht wird, wird die Errettung der Nationen folgen. Nur dann werden wir dem Vater viele Schafnationen darbringen können!

“Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen. Alle Völker der Erde werden durch dich gesegnet sein.” 1. Mose 12:3

Nun wollen wir diesen Vers im Hebräischen untersuchen:

Das Wort für Segen ist hier “bracha”. “Lebarech”, abgeleitet aus dem Wort bracha, bedeutet: “ein Wort des Lebens, der Güte, der Gunst, der Gesundheit, des Erfolgs und des Wohlstands über jemanden zu verfügen”. Dieser Segen beinhaltet viele wunderbare positive Ereignisse und Gelegenheiten, die große Freude, Glück, Ganzheit, Wohlstand, Größe, Überfluss, Fruchtbarkeit und Erfüllung bringen (5. Mose 28:1-14)!

Das Wort kommt jedoch vom Wort “berech”, was im Hebräischen “Knie” bedeutet. Lass’ mich also diesen Vers sinngemäß so umschreiben:

“Ich, der Gott Israels, werde Mein königliches Knie beugen, um diejenigen zu erheben und zu ehren, die ihre Knie beugen und sich erniedrigen, um Mein Volk Israel zu ehren, gut von ihm zu sprechen, es zu verteidigen und Ihm Gutes zu tun” 1. Mose 12:3a

YHVH Tzva’ot (Zebaoth), DER HERR der Heerscharen, der Gott des Universums, der Schöpfer des Himmels und der Erde hat sich durch Sein unfehlbares und unveränderliches Wort verpflichtet, Sein königliches Knie zu beugen, um diejenigen zu segnen, zu begünstigen und zu erhöhen, die sich selbst erniedrigen und ihre Knie beugen, um Israel zu erhöhen und es zu ehren! Wenn sie es jedoch nicht tun, verpflichtet Er sich in gleicher Weise, sie zu verfluchen.

„Wer dir flucht, den werde ich verfluchen“ 1. Mose 12:3b

In diesem Vers werden im Hebräischen zwei Wörter für das Wort “Fluch” verwendet. Eines davon ist ‘Klala’ und das andere ist ‘Meera’. Klala kommt von dem Wort ‘kal’, das “leicht” (das Gegenteil von schwer) bedeutet. Dieser Fluch bezieht sich auf diejenigen, die Israel und die Juden auf die leichte Schulter nehmen und sie nicht als Sein auserwähltes Volk ehren oder respektieren. Gott verwendet dasselbe Wort für diejenigen, die ihrem Vater oder ihrer Mutter fluchen:

„Wer seinem Vater oder seiner Mutter flucht, muß getötet werden.“ 2. Mose 21:17

Diejenigen, die ihre Eltern nicht respektieren, werden sterben! Wenn man seine Eltern auf die leichte Schulter nimmt, sie verspottet, nicht auf ihre Anweisungen hört oder sie nicht respektiert, kommt es zu schlimmen Vorkommnissen im Leben einer Person. Gott vergleicht Israel mit einem Elternteil, mit einer Mutter, der “Mutter der Nationen”. Er ruft die Völker auf, sie als Mutter zu ehren. Gott verlangt von uns, unsere Eltern trotz ihrer Unvollkommenheit zu ehren: unser Leben hängt davon ab!

„Ehre deinen Vater und deine Mutter, wie der HERR, Dein Gott, es dir geboten hat, damit deine Tage lange währen und damit es dir gutgeht in dem Land, das der HERR, dein Gott, dir gibt!“ 5. Mose 5:16

Wenn wir uns nicht demütigen, unsere Eltern auch in ihrer Unvollkommenheit zu ehren, wird es uns nicht gut ergehen. Wenn wir sie auf die leichte Schulter nehmen (kal-klala), kommt Fluch oder Zerstörung auf uns zu; das ist “Meera”. Israel wird vom Allmächtigen als “die Mutter der Völker” betrachtet: Durch Israel wurde der Menschheit die Bibel, der Messias und das Evangelium gebracht. Ohne Israel gäbe es keine Rettung für irgendeine Nation, so wie du ohne deine leibliche Mutter nicht hättest geboren werden können. Das alleine reicht schon aus, dich dazu zu bewegen, deine Mutter zu ehren und für sie dankbar zu sein, selbst in ihrer Unvollkommenheit. Sie hat dir das Leben geschenkt! Israel hat allen Völkern das Leben geschenkt. Der Messias ist jüdisch und das Heil kommt von den Juden:

Ihr wisst nicht, was ihr anbetet; wir wissen aber, was wir anbeten, denn das Heil kommt von den Juden. Johannes 4:22

“Meera” bedeutet, eine Anordnung zur Vernichtung von jemandem zu erlassen. Dem folgen viele schlimme Ereignisse, die Angst, Bedrängnis, Trauer, Krankheit, Verwirrung, Verlust, Mangel, Insolvenz, Einsamkeit, Streit, Ablehnung, Sinnlosigkeit, Furcht, Versagen, Schrecken, Selbstzerstörung und totale Vernichtung bringen (5. Mose 28:14-68).

Beachte, dass in beiden Fällen (dem Segen und dem Fluch) Gott sie mit dem Erlass einer Verfügung verbindet oder ein Wort diesbezüglich ausspricht. Von Anfang an wird alles durch Elohim erschaffen, der eine Anordnung erlässt und Sein Wort spricht:

Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. Und die Erde war wüst und leer, und Finsternis war über der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern. Und Elohim sprach: „Es werde Licht!“ Und es wurde Licht. 1. Mose 1:1-3

Non-Negotiables #4 – My Israel

Israel, liebe Geschwister, ist für immer das auserwählte Volk Gottes, und keine Kirche kann es ersetzen oder die Mutter der Völker ablösen. Von Israel kommt die Bibel, der Messias, das Evangelium und die jüdischen Apostel der Nationen. Es mag manchmal fallen oder für eine Zeit im Unglauben sein, doch der Gott Israels stellt es wieder her, so dass es zur führenden “Schafnation” werden wird, der alle anderen Nationen nachfolgen werden.

“Hört das Wort des HERRN, ihr Nationen, und meldet es auf den fernen Inseln und sagt: Der Israel zerstreut hat, wird es wieder sammeln und wird es hüten wie ein Hirte seine Herde!” Jer. 31:10

“Juble und freue dich, Tochter Zion! Denn siehe, Ich komme und werde in deiner Mitte wohnen, spricht der HERR. Und an jenem Tag werden viele Nationen sich dem HERRN anschließen. So werden sie Mein Volk sein. Und Ich werde in deiner Mitte wohnen, und du wirst erkennen, daß der HERR der Heerscharen Mich zu dir gesandt hat. Und der HERR wird Juda als Sein Erbteil besitzen im heiligen Land und wird Jerusalem aufs Neue erwählen. Alles Fleisch schweige vor dem HERRN! Denn Er hat sich aufgemacht aus Seiner heiligen Wohnung.” Sacharja 2:14-17

Die Lüge, dass die Kirche/die Gemeinde Israel ersetzt hat, hat christliche Nationen daran gehindert, Schafnationen zu werden. Schafnationen schließen sich dem Gott Israels an und ehren Israel als die ‘Mutter der Nationen’, aber sie ersetzen es nicht. Sein Gericht steht jetzt vor der Tür jeder Nation, die auf einer christlichen Grundlage aufbaut. Sowohl persönliche als auch nationale Buße ist unerlässlich, wenn wir Erweckung und weltweite Errettung erleben wollen.

Wirkliche Messiasgläubige werden Israel, das auserwählte Volk und die leiblichen Geschwister Yeshuas, der Jude ist, lieben und ehren. Wenn wir Seine jüdische Identität wieder annehmen, wird Antisemitismus der Vergangenheit angehören und die ‘Braut des Messias’ wird in all ihrer Herrlichkeit aufstehen.

Für Christen, die diese dringende Botschaft nicht annehmen, bleibt nur das Gericht zu erwarten.

„Ihr Völker, kommt her und passt gut auf! Alle Welt soll es hören, ja, die ganze Erde und was auf ihr lebt: Der HERR ist zornig über alle Völker, ihre Heere werden Seinen schrecklichen Zorn zu spüren bekommen. Er hat sie dem Untergang geweiht, abgeschlachtet sollen sie werden. Das alles wird geschehen, wenn der HERR mit seinen Feinden abrechnet. In diesem Jahr zahlt er ihnen alles Unrecht heim, das sie an Zion verübt haben.“ Jesaja 34:1-2 und 8

Ich bete darum, dass viele Menschen umkehren und in dieser sehr gefährlichen Endzeit zu Verteidigern Israels werden.

Gebet der Buße für die Feindseligkeit gegen Israel

Vater im Himmel, ich bitte dich um Vergebung dafür, dass ich der Lüge Raum gegeben habe, dass die Kirche Israel ersetzt oder abgelöst hätte. Mir ist jetzt klar, dass ich mich geirrt habe und dass diese Lüge in gefährlicher Weise auf Täuschung und Neid gegründet ist. Ich sage der Ersatztheologie und ihrer Lehre, dass die Kirche Israel ersetzen würde, ganz ab. Ich danke Dir, dass Du mich von all den Flüchen befreist, die auf diejenigen kommen, die Israel auf die “leichte Schulter” nehmen, überheblich gegen es sind oder seinem Ruf schaden. Bitte lehre mich, wie ich Israel als “Mutter der Nationen” ehren kann und wie ich für die Sünden, die die Christen wegen der furchtbaren Irreführung der Ersatztheologie gegen Israel begangen haben, Wiedergutmachung leisten kann. In Yeshuas Namen, Amen.

Eure israelischen Mentoren und Freunde

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Video: Nicht Verhandelbares – Teil 4 Mein ISRAEL

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/videos/280294416553689/

DER IDENTITÄTSDIEBSTAHL – Das E-Buch ist endlich da und wir brauchen Deine Hilfe, um den damit verbundenen Kurs fertigzustellen!

Mit deiner Spende von $25 oder mehr erhältst du das E-Buch “Der Identitätsdiebstahl”, sowie den GANZEN GRI-Kurs (Global-Reeducation-Initiative, d.h. weltweite Umschulungsinitiative) gegen Antisemitismus! Du erhältst einen Zugangscode zum Kurs, der im September diesen Jahres an Yom Kippur starten wird.

Die Zeit ist REIF für Erfolg.

https://www.grinitiative.com/

Book Mockup

Für Eure Zehnten und Opfer:

  • Online-Spenden unter: https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Mail an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren.
  • Oder rufe uns in den USA unter 1-972-301-7087 an.
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Spenden via Western Union & MoneyGram bitte adressieren an: Hadassah Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

Buch der Woche: Der Schlüssel Abrahams

“Segen … oder Fluch?”
https://kad-esh.org/de/shop/der-schlussel-abrahams/

Nimm an unserer Sukkotreise 2020 teil und BLASE das Schofarhorn dieses Jahr in Jerusalem!

Stehe auf und werde licht – Blase das Schofar in Zion!

Die Nationen mit Israel vereinen | Sukkotreise 2020

“Mache dich auf, werde licht! denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit YHVHs geht auf über dir.”
Jesaja 60:1

Wir rufen 120 Schofarbläser zusammen, ihr Horn überall in Israel sowie auf dem Jerusalemmarsch erklingen zu lassen! Alle Reiseteilnehmer erhalten während der Reise ein Schofarblastraining.

Mit Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

Preis: $2,915 – Doppelzimmer (13 Nächte im Hotel, Halbpension, Flüge nicht inbegriffen)
Anmeldegebühr:
$500 zur Platzreservierung
der Restbetrag von $2.415 ist zahlbar bis zum 1. August 2020.

MELDE DICH JETZT AN UND RESERVIERE DEINEN PLATZ:
+1 (972) 301-7087 (in den USA) | tours@dominiquaebierman.com

https://kad-esh.org/de/events/stehe-auf-und-werde-licht-blase-das-schofar-in-zion/

Antisemitismus ist schlimmer als das Coronavirus!

Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen. 1. Mose 12:3

Schaue auch unsere Globale Bildungsinitiative (GRI) gegen Antisemitismus in der Kirche an und hilf uns mit deiner Großzügigkeit, sie auszuführen! https://www.grinitiative.com/

Tritt den Vereinten Nationen für Israel bei und werde Mitglied:

https://unitednationsforisrael.org/de/mitgliedschaft/

Schließe dich den 70 Gerechten aus den Nationen an!

Unterstütze die Arbeit der Botschaft der “Vereinten Nationen für Israel” in den Jerusalemer Bergen mit 100 USD pro Monat. Klicke auf die untenstehende Schaltfläche oder sende uns eine E-Mail, um weitere Spendenmöglichkeiten zu erfahren: info@unitednationsforisrael.org

https://unitednationsforisrael.org/de/spenden/
https://unitednationsforisrael.org/de/botschaft/

Studiere bei GRM, der messianisch-apostolisch-prophetischen Bibelschule aus Israel!

https://www.grmbibleschool.com/

Schaue nach, was es Neues von uns auf Facebook gibt!

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/