Non-Negotiables #5 – My Land

Nicht Verhandelbares – Teil 5 – Mein Land


Non-Negotiables #5 – My Land
Torah-Abschnitt PINCHAS – Bamidbar (4. Mose) 25:10-30:1

Fortsetzung von Teil 4 (nur das Vorwort bleibt gleich)

Shabbat Shalom, meine lieben Geschwister!

Als ich mich auf unsere weltweite UNIFY-Online-Konferenz vorbereitete und Ihn um Sein Wort für das Treffen bat, sagte mir der Ruach (Geist): “Nicht Verhandelbares”. Dies war ein “Rhema-Wort” – ein prophetisches Wort über Seinen Willen für diese neue Saison des geistlichen Erwachens des “Dritten Tages”, das zur “Erweckung des Dritten Tages” führt. Diese hat Er mir aufgetragen, am Shavuot-Tag, dem 31. Mai 2020/5780 im Geist freizusetzen.

Der Allmächtige arbeitet in Etappen. Er sendet Sein Licht der Offenbarung, um Täuschungen, Mythen und Finsternis auszuräumen, aber wenn die Menschen nicht zuhören, beginnt Er, sie zu warnen, und schließlich sagt Er: “Das war’s, keine Kompromisse mehr!” Propheten sind Männer oder Frauen, die YHVH erlauben, durch sie zu sprechen. Ich betrachte mich als eine “Sprecherin”, die einfach die Stimme, den Klang oder die Musik ihrer Quelle weitergibt. So wie ein Lautsprecher eines Lautsprechersystems keinen Klang aus sich selbst heraus hat, so kann wahrer prophetischer Dienst auch keinen Ton und kein Wort aus sich selbst heraus haben. Die Worte eines Propheten Yahs müssen von Ihm stammen. Und genau wie der Lautsprecher eines Radiogeräts oder Fernsehers nicht die Musik, die Sprache oder den Ton wählen kann, der durch ihn weitergegeben wird, so darf auch ein Prophet den Heiligen Geist nicht zensieren.

Alle Rede Gottes ist gel äutert. Ein Schild ist Er denen, die bei Ihm ihre Zuflucht suchen. Füge zu Seinen Worten nichts hinzu, damit Er dich nicht überführt und du als Lügner dastehst! Sprüche 30:5-6

Wahre Propheten und prophetische Gefäße müssen sich selbst und ihren eigenen Meinungen sterben, um für einen anderen und nicht für sich selbst zu sprechen. Das habe ich in den letzten 30 Jahren meines Dienstes getan. Ich habe mich bemüht, zu sprechen, zu singen, zu beten und das weiterzugeben, was ich Ihn sagen höre. Manchmal gefällt den Menschen nicht, was ich sage; manchmal wiederum finden sie es gut – mir ist egal, ob es den Menschen gefällt oder nicht. Mir geht es darum, nur Einem zu gefallen, und ich versuche, so präzise wie möglich wiederzugeben, was ich von Ihm höre und es mit Schriftstellen und historischem Wissen zu belegen. Manchmal fange ich einfach an, zu schreiben oder zu sprechen und Sein Wort fließt aus mir heraus. Er sagte mir das Rhemawort: “Nicht Verhandelbares” und gab mir dann die unten stehende 5-Punkte-Liste.

  1. MEIN NAME
  2. MEINE FESTE (MOADIM)
  3. MEINE WEISUNG (TORAH)
  4. MEIN ISRAEL
  5. MEIN LAND

Die fünf oben genannten Punkte sind die Themen, bei denen Er kein Verhandeln und keine Kompromisse mehr akzeptiert. Er will all dies vollständig wiederherstellen und daher wird Er keine ‘politisch korrekten’ Auseinandersetzungen darüber mehr akzeptieren. Die Zeit dafür ist abgelaufen, und Er erwartet, dass Sein Volk Seinem göttlichen Willen nachkommt. Das hat nichts mit deinen oder meinen Gefühlen zu tun. Es hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun aber es hat alles mit Seinem, Gottes Willen zu tun, alle Dinge wiederherzustellen. Er ist Seinem Wort verpflichtet.

„Jetzt aber kehrt um und wendet euch Gott zu, damit er euch die Sünden vergibt. Dann wird auch die Zeit kommen, in der Gott sich euch freundlich zuwendet. Er wird euch Yeshua senden, den Retter (Messias), den er für euch bestimmt hat. Yeshua musste zuerst in den Himmel zurückkehren und dort seine Herrschaft antreten, aber die Zeit wird kommen, in der alles neu wird. Davon hat Gott schon immer durch seine auserwählten Propheten gesprochen.“ Apg. 3:29-21 (HFA)

Non-Negotiables #5 – My Land

Mein Land

Ihr sollt das Land nicht für immer verkaufen; denn das Land gehört mir, und ihr seid Fremdlinge und Gäste bei mir. 3. Mose 25:23

Das ‘Coronavirus’ folgt dem gleichen Schema, das William Koenig, ein Korrespondent des Weißen Hauses, in seinem Buch “Eye to Eye” (Auge in Auge) beschreibt, in dem er 127 Ereignisse antibiblischer Politik gegen Israel aufzeigt, bei denen es um die Teilung des Landes, die Zwei-Staaten-Lösung und die Festlegung der Grenzen durch US-Präsidenten geht. In jedem dieser Fälle ereignete sich innerhalb von 24 Stunden eine schreckliche Katastrophe oder ein Sturm in den USA, der Schäden in Milliardenhöhe verursachte und auch Menschenleben forderte. Manches sind wohlbekannte Ereignisse, wie der 11. September und der Hurrikan Katrina, die beide auftraten, nachdem die USA sich verpflichtet hatten, die palästinensische Sache zu unterstützen, indem sie Israel aufteilten oder israelische Siedlungen entfernen ließen, wie im Fall von Gush Katif in Gaza. Innerhalb von 24 Stunden wurden die USA jeweils von einer Katastrophe heimgesucht.

In einer Talkshow, die von Pastor Sam Rohrer von “In-den-Riss- treten H eute” moderiert wurde, war Bill Koenig am Vorabend von Passah, dem 8. April 2020, zu Gast. Er erwähnte Folgendes:

Am 28. Januar 2020 stellte Präsident Donald Trump seinen Nahostplan vor, den er den “Deal des Jahrhunderts” nannte. Er präsentierte auch eine Landkarte, die die Grenzen Israels im Rahmen seines Plans festlegt. Auf dieser Karte ist es so, dass 70% des biblischen Landes Judäa und Samaria innerhalb eines palästinensischen Staates liegen würden. Innerhalb weniger Stunden, nachdem er seinen Friedensplan zur Teilung Israels vorgestellt hatte, wurde Miami von einem Erdbeben der Stärke 7,7 auf der Richterskala erschüttert.

  1. Januar 2020, 16:04 Uhr EST / Aktualisiert 28. Januar 2020, 20:15 Uhr EST

von Janelle Griffith nbcnews.com

Ein starkes Erdbeben der Stärke 7,7 ereignete sich am Dienstag südlich von Kuba und nordwestlich von Jamaika, so teilte die Geologische Behörde der USA mit. Das Beben war in Miami zu spüren, und die Polizei meldete , dass einige Gebäude in der Stadt evakuiert worden waren.

Innerhalb von 24 Stunden erörterte die US-Regierung, wie mit der Coronavirus-Pandemie umzugehen sei, die sich seit ihrer Entdeckung in Wuhan am 31. Dezember 2019 entwickelte. Am 30. Januar wurde der Ausbruch des Virus von der Weltgesundheitsorganisation zum “International besorgniserregenden öffentlichen Gesundheitsnotstand” erklärt; nur zwei Tage, nachdem der “Friedensplan” zur Teilung Israels am 28. Januar 2020 vorgelegt und von Premierminister Benjamin Netanjahu angenommen worden war.

Gleichzeitig bekräftigten die EU und die internationale Gemeinschaft ihr Bekenntnis zur Teilung des Landes Israel und verlangten von Israel die Rückkehr zu den Grenzen von vor 1967, also vor dem Sechstagekrieg. Die internationale Gemeinschaft bestand darauf, die Grenzen des Verheißenen Landes festzulegen, die der Gott Israels bereits vor Tausenden von Jahren festgelegt hat.

Die Covid19-Pandemie wurde zu einem Gericht für die ganze Welt, wobei der größte Teil der Weltbevölkerung unter Quarantäne gestellt wurde und die Wirtschaft aller Staaten und insbesondere der USA und Israels in Mitleidenschaft gezogen wurde, da Premierminister Netanjahu einem Plan zustimmte, der nicht Gottes Plan für Israel ist.

Bill Koenig (und auch ich) sind der Meinung, dass das Coronavirus aus zwei Gründen ein Gericht über die ganze Welt ist:

  1. Für den Versuch, das Land Israel in zwei Staaten zu teilen, indem antibiblische Grenzen festgelegt und Karten gezeichnet werden, die einen Affront gegen den lebendigen Gott darstellen.
  2. Durch Ungehorsam gegenüber Gottes Sittengesetzen und Geboten

Es ist sehr wahrscheinlich, dass jeder weitere Versuch, irgendeine Art von Friedensplan – gegen den Bund Gottes – auf den Weg zu bringen, d.h. Israel zu teilen und einen palästinensischen Staat zu errichten, die Welt in das hineinbringen wird, was die Bibel den ‘Zorn Gottes’ nennt. Covid19 wird uns dann wie ein süßes, kleines Kätzchen erscheinen.

Non-Negotiables #5 – My Land

Yahves Name wohnt im Land Israel

Kehrt ihr aber zu mir um und bewahrt meine Gebote und tut sie – wenn auch eure Vertriebenen am Ende des Himmels sein sollten, selbst von dort werde ich sie sammeln und sie an den Ort bringen, den ich erwählt habe, um meinen Namen dort wohnen zu lassen! Nehemia 1:9

Nun aber soll Jerusalem der Ort sein, an dem ich für immer wohnen will. Dich, David, habe ich zum König über mein Volk Israel bestimmt. 2. Chronik 6:6

Denn ich habe dieses Haus ausgewählt und für alle Zeiten als Wohnung meines Namens geheiligt. Meine Augen und mein Herz werden für immer hier sein. 2. Chronik 7:16

Israel ist das Verheißene Land des Bundes mit Abraham, Isaak und Jakob und ihren leiblichen Nachfahren

Als dann die Sonne untergegangen und es ganz finster geworden war, fuhr auf einmal etwas zwischen den zerteilten Tieren hindurch, das wie ein rauchender Schmelzofen aussah und wie eine brennende Fackel. So schloss Jahwe damals einen Bund mit Abram und versprach ihm: “Deinen Nachkommen gebe ich dieses Land, vom Strom Ägyptens bis an den großen Euphratstrom, das ganze Gebiet der Keniter, Kenasiter und Kadmoniter,” 1. Mose 15:17-19

Halte dich als Fremder auf in diesem Land! Und ich werde mit dir sein und dich segnen; denn dir und deinen Nachkommen werde ich alle diese Länder geben, und ich werde den Schwur aufrecht erhalten, den ich deinem Vater Abraham geschworen habe. gut 1. Mose 26:3

Doch ich habe meinen Bund mit ihnen geschlossen und ihnen das Land Kanaan zugesagt, in dem sie als Fremde lebten. 2. Mose 6:4

Die Landesgrenzen liegen zwischen dem Nil in Ägypten und dem Euphrat in Irak

Und ich setze deine Grenze vom Schilfmeer [Rotes Meer] bis zum Meer der Philister [Mittelmeer] und von der Wüste bis zum Strom [Euphrat]; denn ich will die Bewohner des Landes in eure Hand geben, dass du sie vor dir vertreibst. 2. Mose 23:31

Euer Land wird von der Wüste im Süden bis zum Libanon im Norden reichen und vom Euphrat im Osten bis zum Mittelmeer im Westen; das ganze Gebiet der Hetiter wird euch gehören. Josua 1:4

Und Salomo war Herrscher über alle Königreiche, vom Euphrat-Strom an bis zu dem Land der Philister und bis an die Grenze Ägyptens; sie entrichteten Tribut und dienten Salomo alle Tage seines Lebens. 1. Könige 5:1

Und er war Herrscher über alle Könige, vom Euphrat-Strom an bis zum Land der Philister und bis zur Grenze Ägyptens. 2. Chronik 9:26

Das Land Israel oder die Stadt Jerusalem wird im Koran nicht ein einziges Mal erwähnt – schon gar nicht als ein Land der Verheißung für das arabische Volk. Das Volk Israel hat eine über 4000-jährige Geschichte mit dem Land Yahs. Die Araber haben mit dem Land eine Geschichte ab dem 7. Jahrhundert. Das macht maximal 1.300 Jahre aus, aber immer mit Eroberung und Missbrauch des Landes. Sie haben es nie bearbeitet, bebaut oder zum Blühen gebracht. Das geschah erst, als die Juden nach 2000 Jahren im Exil (den zahlreichen biblischen Verheißungen gemäß) zurückkehrten, um das Land (Israel) aufzubauen.

Non-Negotiables #5 – My Land

Entgegen aller Widrigkeiten wird Israel in sein Verheißenes Land zurückkehren

„Du Mensch“, sagte der Herr, „kündige den Bergen Israels an, was ich tun werde! Sag zu ihnen: ‘Ihr Berge Israels, hört das Wort des Herrn! So spricht der Herr, der mächtige Gott: Der Feind verhöhnt und verspottet euch und sagt: Die Berge, die den Israeliten als Besitz für alle Zeiten zugesprochen waren, gehören jetzt uns!‘ Darum sprich als Prophet und sag zu den Bergen: ‘Ihr seid verwüstet, von allen Seiten fallen sie über euch her; die Nachbarvölker haben euch unter sich aufgeteilt und alle Welt spottet über euch.‘ Sag zu ihnen: ‘Ihr Berge Israels, hört das Wort, das der Herr sagt!‘ Der Herr, der mächtige Gott, spricht zu den Bergen und Hügeln, zu den Schluchten und Tälern, zu den Städten, die von Menschen verlassen in Trümmern liegen – zu dem ganzen Land, das von den Nachbarvölkern verhöhnt und ausgeplündert wird; er sagt: ‚In meinem brennenden Eifer werde ich mit Edom und den übrigen Völkern abrechnen, weil sie mein Land in Besitz genommen und ausgeplündert haben, weil sie voll Schadenfreude und Verachtung sind!‘ Darum sprich als Prophet zum Land Israels, zu den Bergen und Hügeln, den Schluchten und Tälern! Sag ihnen, was ich in meinem Eifer für mein Land und in meinem Zorn über die Völker, die es verspotten, tun werde! Denn das sage ich, der Herr, der mächtige Gott; ich erhebe meine Hand und schwöre: ‘Was die Völker ringsum euch angetan haben, soll auf sie selbst zurückfallen. Sie müssen nun Spott und Schande tragen! Ihr aber, ihr Berge Israels, werdet wieder grünen und Frucht tragen für mein Volk Israel, das nun bald zurückkommt. Ich greife ein und wende mich euch zu; ihr sollt von neuem bepflanzt und besät werden. Ich lasse die Menschen auf euch zahlreich werden. Das ganze Volk Israel kommt zurück, die Städte sollen aus den Trümmern wieder aufgebaut und bewohnt werden. Ich lasse die Menschen und Tiere zahlreich werden, sie sollen fruchtbar sein und sich vermehren. Ich mache euch bewohnt wie in früheren Zeiten und ich werde euch mehr Gutes erweisen als jemals zuvor. Daran werdet ihr erkennen, dass ich der Herr bin. Ich lasse wieder Menschen auf euch wohnen, mein Volk Israel. Sie werden euch in Besitz nehmen als Erbland für immer und ihr werdet sie nie mehr ihrer Kinder berauben.‘ Hesekiel 36:1-12 (GNB)

Jede Nation, die sich gegen den Land-Bund mit dem jüdischen Volk stellt, wird gerichtet und vernichtet werden

Alle Feinde Israels werden zerstört werden, wenn sie nicht von der Zwei-Staaten-Lösung abrücken. Sie ist nicht biblisch sondern eine menschliche Erfindung und wird niemals Erfolg haben. Die einzige Hoffnung für die so genannten ‘Palästinenser’ besteht darin, die böse Absicht, das Volk und das Land Israel zu zerstören, aufzugeben und ihre Herzen zu demütigen, Israel zu ehren und zu segnen und den Gott Israels anzubeten. ‘Palästina’ existiert in der Bibel nicht, die Philister aber schon.

So spricht der HERR: Über alle meine bösen Nachbarn, die das Erbteil antasten, das ich mein Volk Israel habe erben lassen: Siehe, ich werde sie aus ihrem Land herausreißen, und das Haus Juda werde ich aus ihrer Mitte ausreißen. Und es soll geschehen, nachdem ich sie herausgerissen habe, werde ich mich wieder über sie erbarmen und sie zurückbringen, einen jeden in sein Erbteil und einen jeden in sein Land. Und es soll geschehen, wenn sie die Wege meines Volkes wirklich lernen, so daß sie bei meinem Namen schwören: “So wahr der HERR lebt!” – wie sie mein Volk gelehrt haben, beim Baal zu schwören, so sollen sie mitten in meinem Volk aufgebaut werden. Wenn sie aber nicht hören, dann werde ich eine solche Nation endgültig ausreißen und verloren geben, spricht der HERR. Jeremia 12:14-17

Er ist der Herr, unser Gott, dessen Urteile sich über das ganze Land erstrecken. Er steht zu seinem Bund, zu dem Versprechen, das für tausend Generationen gilt. Diesen Bund schloss er mit Abraham und schwor Isaak den Eid. Jakob bestätigte er ihn als feste Ordnung, ja ganz Israel als ewig gültiges Bündnis und sprach: „Ich will dir das Land Kanaan zum Erbe geben.“ Das sagte er, als sie noch wenige waren, eine kleine Schar in einem fremden Land. Sie wanderten von Volk zu Volk und von einem Königreich zum anderen. Doch er ließ nicht zu, dass sie unterdrückt wurden und zu ihrer Hilfe warnte er die Könige: „Rührt dieses Volk nicht an, das ich erwählt habe, und fügt meinen Propheten kein Leid zu.“ Psalm 105:7-15

„In jener Zeit“, sagt der Herr, „werde ich das Schicksal Judas und Jerusalems wieder zum Guten wenden. Dann rufe ich alle Völker zusammen und führe sie in das Tal, das man Joschafat (der Herr richtet) nennt. Dort gehe ich mit ihnen ins Gericht für das, was sie Israel angetan haben, dem Volk, das zu mir gehört! Sie haben die Israeliten in fremde Länder verschleppt und mein Land unter sich aufgeteilt. Sie warfen das Los, um zu bestimmen, wer welche Gefangenen bekommen sollte. Ein israelitischer Junge war der Preis für eine Nacht mit einer Hure, und mit den Mädchen bezahlten sie den Wein für ein Trinkgelage.“ Joel 4:1-3

Kommt her, ihr Völker, und hört! Ihr Völkerstämme, hört aufmerksam zu! Es höre die Erde und was auf ihr lebt, der Erdkreis und was ihm entsprosst! Jahwe ist zornig auf die Völker, sein Grimm richtet sich gegen ihr Heer. Er hat sie alle unter den Bann gestellt und gibt sie zum Abschlachten frei. Die Erschlagenen wirft man hinaus. Der Gestank ihrer Leichen steigt auf. Die Berge sind von ihrem Blut durchtränkt. Selbst die Gestirne vergehen, und der Himmel rollt sich ein wie ein Buch. Sein ganzes Heer verwelkt wie das Weinlaub und schrumpft wie vertrocknete Feigen. Am Himmel erscheint mein Schwert, auf Edom fährt es herab, auf das Volk, das im Gericht dem Bann verfallen ist. Das Schwert Jahwes ist voller Blut, es trieft vom Fett der Lämmer, vom Blut der Böcke und von ihrem Nierenfett. Denn ein Schlachtfest hält Jahwe in Bozra, ein großes Schlachten in Edoms Land. Auch Wildochsen stürzen mit ihnen hin, der junge und der starke Stier. Der Boden ist von Blut durchtränkt, die Erde trieft von ihrem Fett. Das ist der Vergeltungstag Jahwes, ein Jahr der Abrechnung für Zions Recht. Jesaja 34:1-8

Non-Negotiables #5 – My Land

Mächtig wie das Brüllen eines Löwen erklingt die Stimme des HERRN vom Berg Zion in Jerusalem, Himmel und Erde erbeben! Ihr werdet erkennen, dass ich der HERR, euer Gott, bin. Ich wohne auf dem Zion, meinem heiligen Berg. Ganz Jerusalem wird mir geweiht sein, nie wieder werden fremde Völker dort einmarschieren! Zu jener Zeit wird es so viel Milch und Most geben, dass es von den Bergen herabfließt, und die Bäche Judas führen das ganze Jahr über Wasser. Am Tempel entspringt eine Quelle, die selbst das trockene Schittimtal noch bewässert. Ägypten aber wird zu einer dürren Wüste und Edom zur trostlosen Steppe, denn die Bewohner haben schwere Verbrechen begangen: Ohne Grund haben sie die Judäer in deren Land umgebracht. Ich werde dieses unschuldig vergossene Blut rächen, so gewiss ich auf dem Berg Zion wohne! Joel 4:16-21

Denn so spricht der HERR der Heerscharen, nachdem die Herrlichkeit mich ausgesandt hat, über die Nationen, die euch geplündert haben – denn wer euch antastet, tastet meinen Augapfel an -: Ja siehe, ich werde meine Hand über sie schwingen, und sie sollen ihren Knechten zur Beute werden. Und ihr werdet erkennen, daß der HERR der Heerscharen mich gesandt hat. Juble und freue dich, Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und werde in deiner Mitte wohnen, spricht der HERR. Und an jenem Tag werden viele Nationen sich dem HERRN anschließen. So werden sie mein Volk sein. Und ich werde in deiner Mitte wohnen, und du wirst erkennen, daß der HERR der Heerscharen mich zu dir gesandt hat. Und der HERR wird Juda als sein Erbteil besitzen im heiligen Land und wird Jerusalem aufs neue erwählen. Alles Fleisch schweige vor dem HERRN! Denn er hat sich aufgemacht aus seiner heiligen Wohnung. Sacharja 2:12-17

Der Zorn YHVHs hat bereits mit einem alles einschließenden Gericht durch Globalismus und Pandemien von Krankheiten begonnen. Die einzigen Nationen, die davor gerettet werden, sind die Nationen, die sich Ihm in Seinem Bestreben anschließen werden, ganz Israel in dem Land wiederherzustellen, das Er ihnen versprochen hat, nämlich vom Nil in Ägypten bis zum Euphrat im Irak. Nichts sonst wird funktionieren und über Sein Land können KEINE ABMACHUNGEN getroffen werden. Jedes Abkommen, das einen palästinensischen Staat, den Verzicht auf Land oder finanzielle Unterstützung für die palästinensische Sache beinhaltet, wird in einem Gericht Gottes enden, genau wie der “Deal des Jahrhunderts” derzeit.

Sein Land ist NICHT VERHANDLBAR!

Er wird die segnen, die Israel segnen. Diejenigen, die Israel verfluchen, es auf die leichte Schulter nehmen oder sich sein Land aneignen wollen, werden verflucht und vollständig vernichtet werden. So hat der Mund YHVHs es ausgesprochen (1. Mose 12:3).

Eure israelischen Mentoren und Freunde

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

Um Zions willen werde ich nicht schweigen. Jesaja 62:1

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Video : Nicht Verhandelbares – Teil 3 – Mein LAND

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/videos/2702792533337319/?vh=e&d=n

DER IDENTITÄTSDIEBSTAHL

Das E-Buch ist endlich da und wir brauchen Deine Hilfe, um den damit verbundenen Kurs fertigzustellen!

Mit einer Spende von $25 oder mehr erhältst du das E-Buch “Der Identitätsdiebstahl”, sowie den GANZEN GRI-Kurs (Global-Reeducation-Initiative, d.h. weltweite Umschulungsinitiative) gegen Antisemitismus! Du erhältst einen Zugangscode zum Kurs, der im September diesen Jahres an Yom Kippur starten wird.

Die Zeit ist REIF für Erfolg.

https://www.grinitiative.com/

Book Mockup

Für Eure Zehnten und Opfer :

  • Online-Spenden unter: https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Mail an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren.
  • Oder rufe uns in den USA unter 1-972-301-7087 an.
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Spenden via Western Union & MoneyGram bitte adressieren an: Hadassah Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

UPDATE: Israelreise zu Sukkot

Festmission Gebetsquarantäne

Falls Israel sich für Reisende aus Euren Ländern öffnet, werden wir eine Gruppe von Menschen sammeln, die im September oder Oktober 2020 zu einer Gebetsmission an Sukkot nach Israel kommen.

Wir werden bis zum letzten Moment nicht wissen, ob dies aufgrund der staatlichen Einschränkungen möglich sein wird. Dennoch stellen wir, wenn möglich, eine Liste von Interessierten zusammen, die das Anmeldeformular ausfüllen ohne ihre Zahlung sofort zu senden.

Sobald die israelische Regierung ihr ‘Okay’ für die „Festmission Gebetsquarantäne“ erteilt hat, werdet ihr aufgefordert, eure Zahlung in voller Höhe zu senden. Wir wissen jedoch noch nicht, wie hoch diese Zahlung sein wird; es kann weniger oder etwas mehr sein als wir bereits ankündigten.

Wir ermutigen dich, dein Anmeldeformular einzusenden, damit wir dich kontaktieren können, sobald es klar ist.

“Kein Soldat, der in den Krieg zieht, lässt sich in Alltagsgeschäfte verwickeln, denn er will dem gefallen, der ihn angeworben hat.” 2. Timotheus 2:4

Weitere Informationen: tours@dominiquaebierman.com

B uch der Woche : Der Schlüssel Abrahams

“Segen … oder Fluch?”
https://kad-esh.org/de/shop/der-schlussel-abrahams/

Antisemitismus ist schlimmer als das Coronavirus!

Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dir fluchen. 1. Mose 12:3

Schaue dir unsere Globale Bildungsinitiative (GRI) gegen Antisemitismus in der Kirche an und hilf uns mit deiner Großzügigkeit, sie auszuführen!

https://www.grinitiative.com/

Tritt den Vereinten Nationen für Israel bei und werde Mitglied:

https://unitednationsforisrael.org/de/mitgliedschaft/

Schließe dich den 70 Gerechten aus den Nationen an!

Unterstütze die Arbeit der Botschaft der “Vereinten Nationen für Israel” in den Jerusalemer Bergen mit 100 USD pro Monat. Klicke auf die untenstehende Schaltfläche oder sende uns eine E-Mail, um weitere Spendenmöglichkeiten zu erfahren: info@unitednationsforisrael.org
https://unitednationsforisrael.org/de/spenden/
https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/

S tudiere bei GRM, der messianisch-apostolisch-prophetischen Bibelschule aus Israel!

https://www.grmbibleschool.com

Schaue nach, wa s es Neues von uns auf Facebook gibt!

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/