Rebelion versus rejection

Rebellion versus Ablehnung – Teil 2


Rebelion versus rejection
Torah-Abschnitt VAYECHI – Bereschit (1. Mose) 47:28-50:26

ATG – Süchtige wenden sich zu Gott – #8

Shabbat Shalom, meine lieben Geschwister!

Es ist Zeit für den siebten Teil der Sonderreihe, die auf meinem Buch “ATG – Süchtige wenden sich zu Gott” basiert. Einsichten, die der Herr mir über die Behandlung von Süchtigen gegeben hat, können vor viel Frustration bewahren und das Leben vieler Süchtiger verändern, die sich Gott zuwenden.

Autoritäten respektieren

Die meisten Süchtigen, die sich Gott zuwenden, haben die Tendenz, jede Grenze zu durchbrechen, jede Anweisung zu missachten, jeden anzulügen, ihrem eigenen Willen zu folgen und natürlich Autoritäten zu missachten. Es ist daher wichtig, von Anfang an klar festzulegen, wer die Autoritätsperson in Ihrem Heim oder Dienstzentrum ist, sowie die Gemeinde, die die ATG besuchen wird, und wohin sie/er sonst noch gehen wird. Stelle sicher, dass der Hausvater als solcher respektiert wird, ebenso wie die Mutter, der Seelsorger, Pastor, Diakon usw. … Sei sehr hart, wenn es um die Missachtung von Autorität geht, sei sie verbal oder durch ungehorsame Handlungen. Ermutige die ATG, freundlich für alle Autoritäten zu beten, so wie wir im Wort Gottes angewiesen werden und sich ihnen zu unterzuordnen, auch wenn sie “nicht möchten” oder “nicht einverstanden sind”. Die meisten ATGs neigen dazu, sehr stolz zu sein und zu glauben, dass sie “es besser wissen”. Auch das ist Teil des Ableugnens, denn sie nehmen ihre Unwissenheit und ihren bedürftigen Zustand nicht wahr.

Ein Regelwerk

Vergewissere dich, dass es ein schriftliches Regelwerk gibt, das die ATG vor Beginn der Rehabilitation bei dir unterschreibt. Besprich diese Regeln und erkläre sie gut. Werde nicht müde, die Regeln und die Erklärungen im Laufe der Zeit zu wiederholen. ATG’s scheinen sie leicht zu ‘vergessen’. Es ist wichtig, angemessene Strafen für den Verstoß gegen diese Regeln festzulegen. Die Strafe soll in Bezug zum Regelbruch stehen. Sei vorsichtig mit falschem Mitgefühl, da dies der Behandlung der ATG schaden wird. Die DST (dämonischen Seelententakel) werden wachsen, weil er/sie es geschafft hat, zu manipulieren. Es ist gut, liebevoll, gnädig und ermutigend zu sein – aber fest zu bleiben.

Rebelion versus rejection

Heiliges Eingreifen

Gehe nicht davon aus, dass die ATGs leicht von ihrer Sünde überführt werden. Die meisten von ihnen haben dicke Schichten von Selbstschutz entwickelt, die eine Überführung verhindern. Sie sind Meister der Flucht und müssen für Überführung und wahre Buße “umgeschult” werden. Man sollte sie beständig in Liebe auf die Wahrheit hinweisen und Fürbitte tun, damit der Heilige Geist sie überführt und sie mit nichts davonkommen lässt. Einige der Interventionen Gottes sind ziemlich erstaunlich. Gott liebt diese Menschen sehr. Er hat Seinen Sohn gesandt, um für die Rebellen zu sterben, aber Seine Liebe kann manchmal ziemlich hart sein. Viele Menschen haben ein falsches Verständnis von den Werken des Heiligen Geistes. Sie denken, dass Er ein Gentleman ist und dass Er nie jemanden “zwingen” wird. Das stimmt definitiv nicht mit der Heiligen Schrift überein. Wir können sehen, dass Gott in das Leben von Paulus eingriff, als er auf der Straße nach Damaskus war, um die jüdischen Jünger des Messias zu verfolgen (Apg. 9). Dort warf ihn der Herr vom Esel und blendete ihn. So würde ein “Gentleman” wohl kaum handeln! Aber wegen dieser rauen “Begegnung” tat Paulus Buße und wurde ein mächtiger Diener Gottes. Yeshua erniedrigte ihn vor allen Leuten.

Eine weitere schmachvolle, demütigende und ziemlich “raue” Begegnung mit Gott fand statt, als Gott in das Leben von Jona eingriff. Als Jona als “Tourist”, der vor Gott floh, auf einem Schiff war, erzeugte Gott einen Sturm! Jona wurde vor allen als Unruhestifter entlarvt, der diesen Fluch auf das Schiff gebracht hatte, weil er sich Gott gegenüber auflehnte. Damit nicht genug. Nachdem Jona von den Passagieren ins Wasser geworfen worden war, schickte Gott einen großen Fisch, der ihn verschlang. Er wurde drei Tage und drei Nächte lang von den Magensäften dieses großen Fisches ‘behandelt’ – bis er demütig genug war, Gott zu gehorchen, nach Ninive zu gehen und dort zu prophezeien.

Bitte beachte, dass das Eingreifen Gottes sowohl durch natürliche Mittel (die Passagiere warfen ihn über Bord) als auch durch übernatürliche Mittel (das Entstehen des Sturms und das Auftauchen des großen Fisches) geschah. Manchmal muss man ziemlich energisch eingreifen und eine/n ATG aus dem eigenen Haus und Dienstzentrum werfen, wenn er/sie sich nicht der Behandlung beugt und durch ihr Verhalten einen ‘Sturm’ verursacht, der die anderen ATGs an Bord ‘des Schiffes’ negativ beeinflusst. In diesem Fall bete, dass Gott ihnen die ‘Behandlung Jonas’ gibt. Denke daran, dass es Gott ist, der an ihnen arbeitet; und du kannst Seinen Platz nicht einnehmen. Du kannst den/die ATG später wieder aufnehmen, nachdem er/sie gedemütigt ist.

In einem anderen Fall musst du möglicherweise eingreifen, indem du ihnen nicht erlaubst, das Haus zu verlassen – es sei denn, sie werden von einem Mitarbeiter begleitet, oder über eigenes Geld zu verfügen. Wenn das Teil der Behandlung ist (und es ist sehr ratsam, da ATG’s meist unbesonnen mit ihrem Geld umgehen und leicht in Versuchung geraten können), dann stelle sicher, dass es im Regelwerk festgehalten wird und du sie zu Beginn der Behandlung unterschreiben lässt. Wenn dies später als ein Eingriff aufgrund des Verhaltens der ATG notwendig wird, dann erkläre ihm/ihr, dass dies zu seinem/ihrem eigenen Wohl ist – auch wenn sie es zu diesem Zeitpunkt nicht versteht. Erwarten nicht, dass eine ATG alles versteht, was zu seinem/ihrem Wohl getan wird. Wir verstehen auch nicht alles, was Gott zu unserem Wohl tut! Zu gegebener Zeit werden sich die Früchte zeigen und Gott wird ihnen Verständnis geben.

Gefährliche Gebete!

Scheue dich nicht, zu beten: “Herr, lass sie nicht mit ihrem eigenen Willen davonkommen”, “Behandle sie wie Jona, wenn es sein muss.” “Binde ihre Füße an Deine Wege und Ziele.” “Bring sie dazu, die Welt und die Sünde zu hassen.” “Offenbare ihnen die Furcht des Herrn.” Das sind keine “netten” Gebete, aber es sind kraftvolle Gebete, die für eine rebellische ATG eine Frage von Leben und Tod sein können. Ich habe bemerkt, dass viele der ATGs extrem talentierte Menschen mit gottgegebenen Gaben und wunderbare Berufungen Gottes in ihrem Leben sind; aber aufgrund von Stolz, Rebellion und Scham entfliehen sie ständig der Liebe und Berufung Gottes. Deine heiligen Interventionen und ‘gefährlichen Gebete’ könnten der einzige Weg sein, sie in Gottes Arme zu treiben und Seinen Ruf zu beantworten.

Scham!

Süchtige sind in der Regel in Schichten von Scham und Stolz eingehüllt, die sie an wirklicher Buße hindern. Scham ist die schlimmste Form des Selbstschutzes. Das war die erste Reaktion Adams und Evas, als sie im Garten sündigten. Scham lässt Wahrheit, Liebe oder Vergebung nicht durchdringen. In Psalm 34 lesen wir, dass diejenigen, die den Herrn suchen, sich niemals schämen werden. Nur das Suchen nach dem Herrn und das Verweilen in Seiner Gegenwart kann einen Menschen von Scham heilen. Denke daran, dass Scham eine Folge von Sünde ist, aber das wird zu einem Teufelskreis. Scham erlaubt es dem Betreffenden nicht, Buße zu tun. Dann sündigt er noch mehr, was noch mehr Scham verursacht. Das ‘Einweichen’ in Fürbitte- und Heilungsgebet ist in diesen Fällen von großer Hilfe; ebenso Anbetungsmusik. Sorge dafür, dass die ATG reichlich davon bekommt. Bezogen auf beide Dinge ist der “Selbstverteidigungsmechanismus” schwach. Er/sie ist weniger auf der Hut, und ein tieferes Wirken des Heiligen Geistes wird möglich. Bitte hab’ Geduld, denn alle Süchtigen haben Todesangst vor Liebe, denn wahre Liebe wird sie dazu bringen, ‘nackt’ und ohne den Selbstschutz, auf den sie vertrauen, zu sein. Es ist wahrscheinlich, dass dies ein ziemlich langer Prozess wird – so wie eine Zwiebel zu schälen, bei der Schicht um Schicht von Scham verschwindet. Dann sie sind eher in der Lage, zu VERTRAUEN und Liebe zu empfangen.

Verzweifle nicht, wenn du keine sofortigen Ergebnisse siehst. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass Gott unter der Oberfläche wirkt; und es wird zu gegebener Zeit offenbar werden. Bleibe treu dabei; und schließlich wirst du die Früchte sehen. Manchmal greift Gott ein und vollbringt Wunder, indem er alle Schichten von Scham in einem einzigen, gesalbten Gottesdienst oder Gebet durchbricht. Es ist sehr wichtig, die ATGs weiterhin der Salbung und gesalbten Versammlungen auszusetzen. Aber denke bitte auch an den täglichen Dienst, der Geduld und Ausdauer erfordert.

Rebelion versus rejection

Jede Menge Umarmungen und Küsse!

Es ist wichtig, dem/der ATG aufrichtige, warme und liebevolle körperliche Berührung zu geben. ‘Väterliche, mütterliche, brüderliche, schwesterliche’ Berührung. Er/sie sollte ein paar Umarmungen pro Tag von jedem Ratgeber und nicht nur von einer Person erhalten, um Missverständnisse und emotionale Seelenbindungen zu vermeiden. Als Frau, umarme Männer nicht frontal, sondern eher von der Seite; dasselbe gilt für Männer, was Frauen anbelangt. Beim jeweils anderen Geschlecht ist ein Händedruck oder “Schulter-berühren” vorzuziehen. Es wird der ATG viel bedeuten. Die Berührung kann vermitteln: “Ich liebe dich, du bist nicht allein, alles wird gut.”

Wird fortgesetzt…

Eure israelischen Mentoren und Freunde

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Spendenmöglichkeiten:

  • Online-Spenden unter https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Mail an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren.
  • Spenden per Telefon in den USA: 1-972-301-7087
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Spenden via Western Union & MoneyGram adressiere bitte an: Hadassah Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St. Augustine, Florida 32092, USA

ATG Addictd Turning to God

Buch der Woche: ATG – Süchtige wenden sich zu Gott

Der biblische Weg zum Umgang mit Süchtigen und Süchten

https://kad-esh.org/de/shop/atg-addicts-turn-to-god-suchtige-wenden-sich-zu-gott/

Video: Ehe vor YHVH – Teil 2

Hauptbischöfin Dominiquae Bierman setzt ihre Lehre fort und betont, dass das Rechenschaft Geben wichtig ist, um Reinheit vor YHVH aufrecht zu erhalten. Die Unmoral der religiösen, christlichen Kirche ist in unsere Häuser eingedrungen. Der Messias wünscht sich aber eine reine Braut und gottgefällige Ehen. Deshalb ist es wichtig, dass wir heilig vor Ihm sind, um Eins mit Ihm sein zu können.

UNIFY – Mitglied werden:

https://unitednationsforisrael.org/de/mitgliedschaft/

Teil der 70 Gerechten aus den Nationen werden!

Unterstützen Sie die Arbeit der Botschaft der Vereinten Nationen für Israel

in den Jerusalemer Bergen mit 100 USD pro Monat. Klicken Sie dazu auf

den untenstehenden Button und wählen Sie eine monatliche Spende von $

100 oder senden Sie uns eine E-Mail zur Information über weitere

Spendenoptionen: info@unitednationsforisrael.org

https://unitednationsforisrael.org/de/spenden/

https://unitednationsforisrael.org/de/botschaft/

Studiere bei GRM – der messianischen, apostolischen und prophetischen Bibelschule aus Israel

https://www.grmbibleschool.com

Nachsehen, was es Neues von uns auf Facebook gibt!

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/