Shavuot Revival

Shavuot-Erweckung


Shavuot Revival
Torah-Abschnitt BAMIDBAR – Bamidbar (4. Mose) 1:1-4:20 Haftarah: Hosea 2:1-2:22

“Unterdrückt nicht das Wirken des Heiligen Geistes.” 1. Thessalonicher 5:19

Shabbat Shalom und ein gesegnetes Shavuot euch allen!

Vom Empfang der Torah auf dem Berg Sinai (Exodus 19) bis zum Empfang des Heiligen Geistes (Apostelgeschichte 2) hat das Fest Shavuot (Wochenfest) das jüdische Volk und alle Völker bis in alle Ewigkeit geprägt! Es ist erstaunlich, dass genau an dem Tag, an dem wir auf dem Berg Sinai die Torah – die Gebote Elohims – empfingen, der Heilige Geist, der Ruach HaKodesh, auf die ersten Messias-Gläubigen fiel, die in einem Obergemach in Jerusalem auf den Besuch (Yahs) warteten (Apostelgeschichte 2).

Warum hat YHVH ausgerechnet dieses Pilgerfest, die Moadim und die Heilige Festversammlung gewählt, um die Worte des Propheten Joel zu erfüllen?

„In den letzten Tagen, spricht Gott,»werde ich Meinen Geist über alle Menschen ausgießen. Eure Söhne und Töchter werden weissagen, eure alten Männer werden prophetische Träume und eure jungen Männer Visionen haben. In diesen Tagen werde Ich Meinen Geist sogar über Diener, ob Mann oder Frau, ausgießen, und sie werden weissagen.“ Joel 3:1-2

Der Heilige Geist wurde auf die ersten Gläubigen an Yeshua ausgegossen (die Erstlinge bzw. Erstlingsfrüchte des Geistes), um zu vollenden, was auf dem Berg Sinai begonnen wurde. Als Mose die Torah empfing, hatte das Volk Israel so viel Angst vor Elohim, dass es Ihn nicht in seiner Nähe haben wollte.

“Der Berg Sinai aber war ganz in Rauch gehüllt, weil YHVH im Feuer auf ihn herabgefahren war; Rauch stieg von ihm auf wie der Rauch von einem Schmelzofen, und der ganze Berg erbebte stark. Und der Posaunenschall wurde immer stärker: Mose redete, und Gott antwortete ihm mit lauter Stimme. 2. Mose 19:18-19

Sie sagten zu Mose: “Gehe du hin, höre du und dann sage es uns.” Sie fürchteten sich vor dem Donnern und den furchterregenden Shofartönen, also wurde die Torah auf Stein geschrieben. Noch bevor Mose sie Seinem Volk zu überbringen konnte, hatten sie bereits jedes Gebot darin gebrochen, vor allem das ERSTE: “Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.” Sie hatten sich bereits ein goldenes Kalb gemacht und es angebetet!

In einem Anfall von verzweifeltem Zorn warf Mose die heiligen Tafeln des Zeugnisses auf den Boden und zerbrach sie, die für die Gebote standen, die das Volk gebrochen hatte. In Seiner Barmherzigkeit befahl Yah dem Mose, noch einmal hinaufzusteigen und schrieb dieselben Gebote ein zweites Mal auf den Stein. Damit gab Er uns einen Hinweis auf einen anderen Bund, einen zweiten Bund, den YHVH mit uns schließen würde!

Da sagte YHVH zu Mose:

„Haue dir zwei steinerne Tafeln zu, wie die ersten waren, dass ich die Worte darauf schreibe, die auf den ersten Tafeln standen, welche du zerbrochen hast.“ 2. Mose 34:1b

Shavuot Revival

Diesmal, in diesem zweiten oder erneuerten Bund, schreibt Er seine Gebote mit Seinem eigenen Finger – Seinem Heiligen Geist – in unsere Herzen! Und dieses Mal werden wir Ihn persönlich kennen und in der Lage sein, sie zu halten, nicht durch den “Buchstaben des Gesetzes, der tötet, sondern durch den Geist, der Leben gibt”!

„Siehe, Tage kommen, spricht YHVH, da schließe ich mit dem Haus Israel und mit dem Haus Juda einen neuen Bund: nicht wie der Bund, den ich mit ihren Vätern geschlossen habe an dem Tag, als ich sie bei der Hand fasste, um sie aus dem Land Ägypten herauszuführen – diesen meinen Bund haben sie gebrochen, obwohl ich doch ihr Herr war, spricht YHVH. Sondern das ist der Bund, den ich mit dem Haus Israel nach jenen Tagen schließen werde, spricht YHVH: Ich lege Mein Gesetz in ihr Inneres und werde es auf ihr Herz schreiben. Und Ich werde Ihr Gott sein, und sie werden Mein Volk sein.“ Jeremia 31:31-33

Shavuot wird von vielen Christen als Pfingsten [“pente-coste”, griechisch für “zähle 50”] bezeichnet, weil 50 Tage seit dem Passahfest und der ersten Gerstenernte (Auszug aus Ägypten und Kreuzigung Yeshuas) bis zum Fest Shavuot (Wochenfest) und den Erstlingsfrüchten der Weizenernte (3. Mose 23:15-16) gezählt werden.

So sehen wir, dass Yeshua die Erstlingsfrucht der Auferstandenen ist und Seine Schüler die Erstlingsfrüchte der Taufe im Heiligen Geist sind! Von der Torah, die auf Stein geschrieben ist, zur selben Torah (Gesetze und Gebote von Elohim-Gott), die in die Herzen von Menschen geschrieben ist; von einer Beziehung des äußeren Gehorsams zu einem Ort des totalen Gehorsams, der sich in “Nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch den Geist” (Sacharja 4:6) ausdrückt.

Shavuot Revival

Traditionell lesen wir in dieser Zeit das Buch Rut, das uns vom Anfang bis zum Ende der Gerstenernte (die 50 Tage von Pessach bis Shavuot) die Geschichte einer mutigen nichtjüdischen Frau erzählt. Rut war eine verfluchte Moabiterin ( 5. Mose 23:3), die aus einem Volk stammte, das Israel hasste. Sie schloss sich ihrer verwitweten Schwiegermutter, einer mittellosen Jüdin an. Ihre Liebe zu dieser Jüdin, zu ihrem Gott und zu Seinen Geboten war der Auslöser für die Wiederherstellung von Naomi und die Erhebung von Rut vom Fluch zum Segen und zur höchsten Ehre! Sie wurde die Urgroßmutter von König David und wurde so Teil der königliche Vorfahrenlinie des Messias (Matthäus 1)! Ihr Leben zeigt allen Nichtjuden aller Generationen die Kraft des Schlüssels Abrahams:

„Wer dir Gutes wünscht, den werde ich segnen. Wer dir aber Böses wünscht, den werde ich verfluchen! Alle Völker der Erde sollen durch dich gesegnet werden.“ 1. Mose 12:3

Zu guter Letzt ist Shavuot ein “Fest der Erstlingsfrüchte”, denn es ist die Zeit, in der die Erstlingsfrüchte der Weizenernte dem Priester im Tempel übergeben werden ( 3. Mose 23:15-22). Es ist auch die Zeit, in der die Erstlingsfrüchte aller sieben Gewürze des Landes, das von Milch und Honig überfließt, dargebracht werden. Die Bibel sagt uns, dass wir erst dann gesegnet werden, wenn wir unsere Erstlingsfrüchte – unsere Ernten bzw. Finanzen – abgeben!

„Ehre YHVH mit deinem Besitz und mit den Erstlingen all deines Einkommens, so werden sich deine Scheunen mit Überfluss füllen und deine Keltern von Most überlaufen.“ Spr. 3:9-10

Während dieses großartigen Festes erinnern wir uns an Rut, die Erstlingsfrucht aus den Nichtjuden, die durch den Schlüssel Abrahams in Israel eingepfropft wurde (1. Mose 12,3). Ihre Geschichte zeigt uns die Kraft der Erstlingsgaben, die jeden Fluch und jede schwierige Situation überwinden können! Wir erinnern uns auch daran, dass sie den Gott Israels und Seine Ewige Torah annahm!

Wir gedenken der Erstlingsgemeinde der messianisch-apostolisch-prophetischen Juden in Jerusalem, die durch ihren Glauben und ihren Gehorsam dafür sorgten, dass sich das Evangelium in der ganzen Welt verbreitete. Das wahre Evangelium “made in Zion”, das diese Erstlinge des Geistes verkündeten, wird vor unseren Augen wiederhergestellt.

Die weltweite Gemeinde wird zu den hebräischen Glaubensgrundlagen und zum ursprünglichen Neuen Bund mit Israel zurückgeführt – zurück zu einem Evangelium, das zu radikaler Umkehr und einer radikalen Erfüllung mit dem Geist der Heiligkeit aufruft und mit einer noch nie dagewesenen Zahl von Zeichen, Wundern und Machttaten verbunden ist!

“Denn wir wissen, dass die ganze Schöpfung bis zu diesem Augenblick mit uns seufzt, wie unter den Schmerzen einer Geburt. Und selbst wir, obwohl wir im Heiligen Geist einen Vorgeschmack der kommenden Herrlichkeit erhalten haben, seufzen und erwarten sehnsüchtig den Tag, an dem Gott uns in unsere vollen Rechte als Seine Kinder einsetzen und uns den neuen Körper geben wird, den Er uns versprochen hat.” Röm. 8:22-23

Prophetisch gesehen treten wir in eine Shavuot-Zeit ein, in der die Torah wieder in die Herzen aller Gläubigen an den Messias geschrieben sein wird und die Ersatztheologie gründlich entwurzelt wird. Eine wahre Erweckung unter Heiligkeit und Rechtschaffenheit erwartet die Braut des Messias, die sich wie Rut mit ihrer Liebe, ihrer bedingungslosen Unterstützung und Hingabe wieder dem jüdischen Volk anschließt und den Gott Israels und Yeshua, den jüdischen Messias, in seinem ganzen “Jüdischsein” annimmt.

Ein heiliger Überrest – eine Erstlingsfrucht der Endzeiternte – wird als mächtige Armee vorbereitet, um dieses Zeitalter mit einer wunderbaren, allumfassenden, überfließenden Erweckung (inmitten von Gericht wegen der “Rechtssache Zions”) zu krönen! (Jesaja 34, Psalm 83, Joel 3)

Ein gesegnetes Shavuot allen, die Israel wie Ruth lieben! Möge der Segen Gottes über allen liegen, die sich entschieden haben, diesen Dienst im Gebet und finanziell mit ihren Erstlingsgaben in dieser Festzeit zu unterstützen. Eure Gebete für Erweckung in Israel tragen viel Frucht!

An Shavuot nehmen wir das traditionelle Festessen, das Milch und Käse beinhaltet, zu uns. Das erinnert uns an die reiche Ernte im schönen Land Israel, in dem Milch und Honig überfließen. Mögen sich Seine überfließenden Verheißungen auch an dir erfüllen!

Eure israelischen Mentoren und Freunde

Hauptbischöfin Dominiquae und Rabbi Baruch Bierman

“Um Zions willen werde ich nicht schweigen.” Jesaia 62:1

Archbishop Dominiquae and Rabbi Baruch Bierman

Schickt eure Erstlingsfrüchte und Opfergaben zu Shavuot – nutzt die Zeit!

Das Hauptgebot dieses Festes lautet: “Bringt eure Erstlingsfrüchte und haltet eine heilige Versammlung ab.” (4. Mose 28:26; 3. Mose 23:15-22)

Wir laden dich ein, deine Erstlingsgaben an Kad-Esh MAP-Dienste zu schicken und die Verheißung zu erleben, die Er denen gegeben hat, die ihre Erstlinge den von Yah eingesetzten Zadok (gerechten) Priestern im Land Israel bringen:

“Und das Beste von allen ersten Früchten und die Abgaben von allem, wovon ihr Abgaben leistet, sollen den Priestern gehören. Ihr sollt den Priestern auch die Erstlinge eures Teiges geben, damit Segen auf deinem Hause ruhe.” Hesekiel 44:30

Hauptbischöfin und Rabbi werden diesen Segen an Shavuot über alle Spender freisetzen. Beeilt euch also, den Zeitpunkt dieses von Yah eingesetzten Festes zu nutzen!

Spendenmöglichkeiten:

  • Online: https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Maile an kad_esh_map@msn.com, um die Bankverbindung zu erfahren – oder
  • Rufe uns in den USA an unter 1-972-301-7087
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St. Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Western Union- und MoneyGram-Spenden bitte adressieren an: Hadassah Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

Schaue dir die neue Lehrbotschaft an: Riesen im Land – Teil 2

  • Shabbat Letter ads
    Exposing Antisemitism in America
    Unterschreibe unsere Petition zum Verbot der neonazistischen Ideologie in Amerika und teile sie mit all deinen Kontakten über Facebook, Twitter, Messenger, WhatsApp, E-Mail und Textnachrichten. Jede Unterschrift zählt!

    Jetzt unterschreiben →

    Pesah Sheni Tour

    Zweites Pessach 2023

    “Der Gott der zweiten Chancen” – Prophetische Reise durch Israel

    Wir feiern Israels 75. Geburtstag und Rabbi Baruchs 77. Geburtstag

    2. bis12. Mai 2023

    Mit Hauptbischöfin Dominiquae & Rabbi Baruch Bierman

    Im zweiten Monat, am vierzehnten Tag, zwischen den zwei Abenden, sollen sie es feiern; mit ungesäuertem Brot und bitteren Kräutern sollen sie es essen.“ 4. Mose 9:11

    Komm’ und feiere das zweite Pessach, während du mit uns durch Israel reist und Sein Land mit deiner Anwesenheit und deinen Gebeten veränderst. Als Gruppe werden wir ein vollständiges Pesach-Seder gemeinsam genießen.

    *** Kein Impfpass und kein Covid-Test erforderlich

    Lehitraot, wir sehen uns in Israel!

    Mehr Information →

    GRM Banner

    Lerne die jüdischen Wurzeln des Glaubens kennen

    Du wirst nie wieder eine andere Bibelschule besuchen müssen. Die GRM-Bibelschule ist wie eine Waschmaschine, die dich in die Wahrheit des 1. Jahrhunderts zum ursprünglichen “Evangelium aus Zion” bringt, das schon viele freigemacht hat.

    Melde dich an & beginne dein Studium →

    *Bei extremer Bedürftigkeit können Voll- oder Teilstipendien beantragt werden. Bitte reiche deine Anfrage an info@grmbibleschool.com ein und begründe sie.”

    The Identity Theft

    Antisemitismus überwinden- den jüdischen Messias entdecken !

    Entdecke deine Identität im Messias, indem du Seine Identität als Jude, nicht als Römer, wiederentdeckst. Hauptbischöfin Dominiquae Biermans neuestes Buch “Der Identitätsdiebstahl” und der GRI-Online-Kurs überwinden Antisemitismus, indem sie die jüdische Identität des Messias aufzeigen. Du wirst lernen, in der Kraft und der Salbung des ersten Jahrhunderts zu gehen!

    Jetzt bestellen und mit dem Lernen beginnen →

    *Der Kurszugang ist nur dann inbegriffen, wenn das Buch über die Website www.against-antisemitism.com bestellt wird.

    GRM prison

    Unterstütze unsere Gefängnisarbeit!

    Wir haben einen Gefängnisdienst in den Vereinigten Staaten begonnen, der von Rabbi Baruch Bierman geleitet wird: Die GRM-Bibelschule wird jetzt in mehreren Männer- und Frauengefängnissen unterrichtet. Schritt für Schritt werden die Menschen an das ‘Evangelium aus Zion’ herangeführt, und wir sahen bereits viele Wunder in ihrem Leben! Wenn Rabbi Baruch sie im Gefängnis besucht, kommt er immer mit Berichten über Heilungen und Transformationen von Leben zurück! Yah hat uns eine mächtige Tür geöffnet!

    Wir laden dich ein, diesen wichtigen Dienst durch Gebete und Spenden zu unterstützen, damit wir unsere Aktivitäten, Yeshua, den jüdischen Messias, in Gefängnissen überall in den USA bekannt zu machen, ausweiten können!

    Wenn du eine Spende sendest, schreibe bitte in den Kommentarbereich: “Gefängnisdienst”

    Spende online unter →

    Mehr darüber lesen →

    UNIFY Banner

    Tritt den Vereinten Nationen für Israel bei & nimm’ an unserer monatlichen Online-Konferenz für Mitglieder teil.

    Du erhältst jeden Monat neue Informationen, Weisungen und prophetische Lehre und wirst Teil der Esther-Gemeinde, die für Israel einsteht!

    Schließe dich den Vereinten Nationen für Israel an →

    Schließe dich den 70 Gerechten aus den Nationen an!

    Werde ein besonderer Partner der Vereinten Nationen für Israel, indem du dich zu einer monatlichen Liebesgabe von 100 USD oder mehr verpflichtest. Drücke auf die Schaltfläche unten oder schreibe uns eine E-Mail für weitere Informationen über Spendenmöglichkeiten: info@unitednationsforisrael.org

    Jetzt beitreten →

    Melde dich bei unserem Telegram-Kanal an, um die neuesten Meldungen von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman zu erhalten:

    https://t.me/dominiquaebierman

    Abonniere unseren YouTube-Kanal!

    Schaue dir die neuesten Sendungen von Hauptbischöfin Dominiquae Bierman an und abonniere den “Vereinte Nationen für Israel”-YouTube-Kanal!

    Unser YouTube-Kanal →