UNIFY touching Taiwan

UNIFY berührt Taiwan, Finnland, Papua-Neuguinea, Peru, Argentinien und Ecuador!


UNIFY touching Taiwan
Torah-Abschnitt PEKUDEI – Schemot (2. Mose) 38:21-40:38

Vereinte Nationen Für Israel-Bericht, Teil 2

Dezember 2018 bis Februar 2019

Freude in TAIWAN mit UNIFY-Delegierter Serena Yang

Anfang Dezember 2018 war der malaysische Pastor Dawid Yosef Lee (Mitte, im blauen UNIFY T-Shirt) in Taipeh zu Gast. Zwei Tage verbrachten sie zusammen und sprachen darüber, wie wichtig es ist, aus der Ersatztheologie herauszukommen, in den Ölbaum Israels eingepfropft zu werden und Yeshua und seine Brüder, das jüdische Volk, anzunehmen. Weitere wichtige Grundsätze über heiliges Geben und über die Feste Yahs aus dem umfassenden Buch „Eingepfropft“ der Erzbischöfin wurden aufgezeigt. Dabei wurde Wert darauf gelegt, UNIFY beizutreten, damit auch Taiwan zu einer Schafnation wird, die mit Israel vereint steht. Der Gemeinde wurde gesagt, dass „Glaube ohne Werke tot ist“, und wir freuen uns, berichten zu können, dass bereits eine Woche nach dieser Dienstreise fünf Personen mit der GRM-Bibelschule begonnen haben! Preis sei Yah für seine Führung!

UNIFY touching Taiwan

FINNLAND-Delegierte Pastorin Terhi Laine

Unser Finnland-Team hat seine monatlichen Besuche in unserer Hauptstadt Helsinki fortgesetzt. Während des letzten Besuchs beteten wir besonders, dass die Gegenwart des Heiligen Geistes unsere wiedergeborenen Parlamentsmitglieder umgibt. Wir haben erklärt, dass sie erhöht werden. Im April finden hier in Finnland, genau wie in Israel, Wahlen statt und wir haben angeordnet, dass rechtschaffene Führungskräfte emporkommen werden – solche, die mehr das Wort YHWHs fürchten als die öffentliche Meinung oder die Globalisierung. Wir beteten, dass die Liebe zu Israel und das Verständnis für die Bedeutung Israels auf eine neue, viel tiefere Ebene kommen wird.

Wir nahmen auch an einer Diskussionsrunde des Parlaments teil, die von der Christdemokratischen Partei organisiert wurde und offen für Interessierte war. Es ging um das Trans-Gesetz, das von Seta und Trasek, den führenden Organisationen der LGBT-Gemeinschaft, gefordert wurde. Die Eröffnungsrede hielt Tapio Puolimatka, der ein wiedergeborener Christ und Kandidat für das Parlament bei der nächsten Wahl ist. Auch viele starke christdemokratische Frauen waren anwesend und wir hörten von Angelegenheiten, die sowohl dem Wort YHVHs völlig entgegenstanden als auch dem „gesunden Menschenverstand“. Unsere Gebete um Weisheit für alle Redner und Zuhörer gehen weiter und wir bitten um Yahs Gnade, damit diese Dinge nicht rechtskräftig werden.

Wir nahmen auch am Marsch des Lebens in der kleinen Stadt Mänttä-Vippula teil, marschierten mit israelischen Flaggen, unsere UNIFY-T-Shirts unter unseren sehr dicken Jacken (es waren -26°C) und bliesen unsere Shofars. Nach dem Marsch nahmen alle an der Holocaust-Gedenkveranstaltung teil, bei der auch das Stadtoberhaupt anwesend war. Hallelu-Yah – Möge Er in Finnland verherrlicht werden!

UNIFY touching Taiwan

PAPUA-NEUGUINEA-Delegierte Mollie George

Im November wurden wir erneut von einer Gruppe junger Israelis besucht. Dies ist nun das vierte Mal, dass wir Besuch von jungen Israelis erhielten, die in unserem Haus in Port Moresby wohnten. Ihr Besuch in Papua-Neuguinea führt sie in die verschiedenen Provinzen (auch in die abgelegensten Orte, Dörfer und unter Einheimische), sie probierten frisches Gemüse aus den Gärten und sie lieben die abgelegenen Orte mehr als die Städte! Sie leben bei den Dorfbewohnern und lernen so viel wie möglich. Wenn sie dann wieder in die Stadt Port Moresby zurückkehren, haben wir Zeit, die wir mit ihnen verbringen, wir segnen sie und senden sie dann nach Israel zurück. Es war so ein Segen, sie bei uns zu haben!!

ERSTE EHEMALIGE PARLAMENTSABGEORDNETE IN PAPUA-NEUGUINEA WIRD GRM-STUDENTIN: Frau Loujaya KOUZA, eine ehemalige MOROBE-Abgeordnete, ist die erste ehemalige Parlamentsabgeordnete in Papua-Neuguinea, die GRM-Studentin ist. Sie wohnt am Hauptsitz meines Dienstes, studiert in der GRM-Bibelschule und genießt den Tiefgang dieser Studien. Frau Loujaya hat ihre erste Stufe (Level 1) in nur einem Monat im November abgeschlossen und ist nun bei Stufe 3. In ihren eigenen Worten sagt sie: „Ich möchte hinausgehen und noch mehr Menschen zu Jüngern machen, wenn ich fertig bin.“ Möge YAH sie segnen und belohnen. Sie übermittelt großartige Worte der Anerkennung und des Dankes an ihre israelische Ima und Mentorin Erzbischöfin Dominiquae Bierman und Rabbi Baruch Bierman, die sie bei einem ihrer Regierungsbesuche in Eilat aufgenommen hatten.

LOBPREISBERICHTE aus den Nationen:

Peru: Viele Lehrer studieren inzwischen bei GRM und sie werden sich wiederum mit zahlreichen weiteren Lehrern verbinden. Gelobt sei Yah, daß er die Türen zu unserem Bildungssystem geöffnet hat!

Mendoza, Argentinien: Die UNIFY-Flagge wurde (vom Sohn eines UNIFY-Mitglieds) auf dem Berggipfel von Aconcaqua aufgestellt. Dieser ist mit 6.960,8 Metern der höchste Berg der südlichen und westlichen Hemisphäre. Wir glauben Yah für mehr und mehr Schafnationen!

Ecuador: Die Botschaft von UNIFY wird weitergegeben und breitet sich aus – eine Welle der Gunst kommt: Jetzt wird Pastor Marcello zu Veranstaltungen eingeladen, die Pro-Israel-Gruppen in Ecuador miteinander verbinden. Nachdem wir Ende Dezember ein Jugend-Rüstzeit abgehalten haben, werden nun mehr Teilnehmer an Shavuot mit zur Israelreise kommen.

UNIFY touching Taiwan

An die Landesdelegierten: Überlege dir, eine wöchentliche Gebets-Telefonkonferenz mit den UNIFY-Mitgliedern deines Landes zu organisieren, um gezielt auf die besonderen Herausforderungen DEINER Nation einzugehen. (Zusätzlich zu deiner weiteren, treuen Teilnahme an unserer wöchentlichen, weltweiten Mitternachts-Gebetswache.) Aus diesen Gebetskonferenzen können kreative Strategien hervorgehen, wenn du dich mit anderen UNIFY-Teammitgliedern in deiner Nation zusammentust. Es kann uns allen helfen, uns besser kennenzulernen und auch bei Kundgebungen, Paraden usw. mehr Wirkung zu erzielen. Wir sind dabei, ein starkes TEAM aufzubauen: Gemeinsam Erreichen Alle Mehr.

Denke auch daran, alle Kanäle der sozialen Medien zu nutzen, um die Botschaften bzw. Videos zu teilen, die Erzbischöfin Dominiquae und unser Team produzieren. Diese Mittel können eine Vielzahl von Menschen auf der ganzen Welt erreichen, die sonst vielleicht nicht erreichbar wären!

In Sprüche 28:19 steht “Wer sein Ackerland bebaut, wird sich satt essen können an Brot; wer aber nichtigen Dingen nachjagt, wird sich an der Armut satt essen.”

Deine weitere monatliche Unterstützung von UNIFY trägt dazu bei, den Erfolg all unserer Aktivitäten weltweit sicherzustellen, einschließlich der Wartung und Instandhaltung unserer Botschaft. Danke, dass du der Vision treu geblieben bist!

Eure Mitarbeiterin im Erntefeld,

Pst. Debra Barnes.

für

Erzbischöfin Dr. Dominiquae Bierman

Gründerin und Vorsitzende der Vereinten Nationen für Israel

www.unitednationsforisrael.org

UNIFY touching Taiwan

Bitte nimm‘ diese Anliegen in deine Gebete für UNIFY auf:

  • Die bevorstehende landesweite Purim-Feier von UNIFY Papua-Neuguinea mit Israel vom 19. bis 22. März.
  • UNIFY Brot – dass die Marketingpläne verwirklicht werden.
  • UNIFY-Mitgliedschaft – dass die Mitgliederzahlen aus allen Nationen steigen – und für unsere Mitglieder und Delegierten: dass sie einen persönlichen Handlungsplan erstellen, um die Vision im Jahr 2019 voranzubringen.
  • Die Sicherheit der Botschaft und dass alle Tätigkeiten mit Integrität durchgeführt werden, zu Seiner Ehre. Mögen die, die sich dort versammeln, Seine tiefe Liebe und Seinen Wunsch nach wahrem Schalom in Israel erleben.
  • Sukkot Tour 2019 – Nationen für Israel vereinen: Ruth und Naomi. Dass finanzieller Segen zu allen kommt, die einen Glaubensschritt gemacht haben, um teilzunehmen.
  • Die bevorstehende Reise der Erzbischöfin in Begleitung von Jan und Pastor Terhi zu einem neuen Land in Westafrika, Äquatorialguinea, wo es auch Nachkommen der sephardischen Juden gibt. UNIFY wird dort erstmals vorgestellt werden.

Unterstütze die Mission:

  • Online-Spenden unter https://kad-esh.org/de/spenden/
  • E-Mail an kad_esh_map@msn.com um die Bankverbindung zu erfahren.
  • Spenden per Telefon in den USA: 1-972-301-7087
  • Schecks in USD, Kanadischen Dollar oder Britischen Pfund können an Kad-Esh MAP Ministries, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA geschickt werden
  • Spenden via Western Union & MoneyGram adressiere bitte an: Hadassah Danielsbacka, 52 Tuscan Way Ste 202-412, St Augustine, Florida 32092, USA

Werde Mitglied bei UNIFY:

info@unitednationsforisrael.org
https://unitednationsforisrael.org/de/mitgliedschaft/

Werde ein Freund der Botschaft in Jerusalem

Schließe Dich den 70 Gerechten aus den Nationen an, indem Du die Arbeit der Botschaft
der Vereinten Nationen für Israel in den Jerusalemer Bergen mit 100 Dollar pro Monat
unterstützt. Klicke auf den untenstehenden Button und wähle eine monatliche Spende
von $100 aus oder sende uns eine E-Mail, um weitere Spendenmöglichkeiten zu erfahren:
info@unitednationsforisrael.org
https://unitednationsforisrael.org/de/spenden/
http://unitednationsforisrael.org/embassy/

VIDEO: Riesen im Land, Teil 2

Auf der „Nationen-Für-Israel-Vereinen“-Tour 2018 begleiten wir Erzbischöfin Dominiquae Bierman, die aus dem Heiligen Land über „Riesen im Land“ – Teil 2, lehrt. Erfahre, wie das Konzil von Nicäa im Jahr 325 n. Chr. die Wahrheit ablehnte und einen „Ersatz“ für die Wahrheit schuf. Dieser wurde zu einem Riesen der Täuschung, der Tod und Zerstörung auf seinem Weg hinterließ – und er existiert heute noch.

ISRAELREISEN 2019

Wir laden dich ein, uns zu den bevorstehenden Reisen und Festen zu begleiten!

Passahfest in der UNIFY-Botschaft in den Hügeln Jerusalems – 17.-18. April 2019
Shavuot-Tour und Heiliges-Feuer-Konferenz – 7.-14. Juni 2019
Sukkoth Israel-Tour – Bibelschule auf Rädern 10.-23. Oktober 2019
Jahreskonferenz der Vereinten Nationen für Israel in Jerusalem 16.-19. Oktober 2019

Für weitere Informationen:

https://kad-esh.org/de/category/israelreisen/

Oder sende uns eine E-Mail an tours@dominiquaebierman.com

Buch der Woche:

Schafnationen

Schafnationen

Yeschua trennt zu dieser Zeit die Völker voneinander danach, welche Schafnationen sein und die Ewigkeit bei Ihm verbringen und welche Bocknationen sein und in die ewige Verdammnis gehen werden? Der Allmächtige suchte Dominiquae in Chile heim und gab ihr eine Offenbarung, die die Welt verändern kann und die dringend benötigt wird, um die Nationen zu erretten!

Schau dir unsere neuesten spannenden Lehren und Updates auf Facebook an und teile sie mit anderen!

https://www.facebook.com/dominiquae.archbishop/

Studiere bei GRM – der Israelischen Bibelschule

Studienoptionen

  1. Individuell online lernen. Du wählst, wieviel Zeit Du brauchst und lernst in deinem eigenen Tempo. Infos unter http://www.grmbibleschool.com oder sende uns eine E-Mail an grm@dominiquaebierman.com
  2. Die Bibelschule kaufen, zu Hause lernen und eine GRM-Gruppe gründen. Diese Option ist die einzige, die für Gruppen- oder Gemeindegründer funktioniert. Sie ist auch die Beste für Familien, die zusammen studieren. Informiere Dich unter http://www.grmbibleschool.com oder sende uns eine E-Mail an grm@dominiquaebierman.com.
  3. Online-Lerngruppe via Telefonkonferenz. Diese Variante bietet einen Rahmen für das Studium, da die Zeiten wöchentlich festgelegt werden und beinhaltet auch die Kommunikation mit anderen Online-Studenten. Für weitere Informationen und für die Anmeldung sende uns eine E-Mail an grm@dominiquaebierman.com oder rufe uns in den USA an +1-972-301-7087