Jose Mauricio Vargas


Geliebte Diener des Ewigen, ich wünsche euch einen guten Tag im Gott Israels.

Meine Erfahrung mit covid-19 begann Mitte Juni 2021. Als ich in den Nachrichten von der ständigen Zunahme infizierter und toter Menschen in meinem Land und auf der ganzen Welt hörte, brachte mich das dazu, zu unserem Herrn Yeshua zu beten, dass er mein Haus, meine Familie und meine Kehila (Gemeinde) weiterhin vor diesem schrecklichen Dämon bewahren möge.

Unerwartet und trotz der Tatsache, dass ich immer alle Vorsichtsmaßnahmen und Empfehlungen der medizinischen Behörden getan hatte, kam das Virus zu mir. Eine kleine Gruppe von Dienern (unser Pastor und fünf weitere Personen, die sich am Shabbat versammelten, um die Lehre über SKYPE an die ganze Gemeinde weiterzugeben waren gekommen. Am dritten Tag, an dem ich Symptome hatte, schickte mich meine älteste Tochter, die Ärztin ist, ins Krankenhaus, in dem sie arbeitet, um alle Tests und Untersuchungen durchführen zu lassen. Dort wurde ich positiv auf Covid getestet.

Sofort wurde ich ins Krankenhaus eingeliefert, wo ich von den Ärzten und Krankenschwestern bestens versorgt wurde und bekam ein eigenes Zimmer sowie eine bevorzugte Betreuung bekam, worin ich die Hand unseres Herrn, der sich um mich kümmerte und mich auf wundersame Weise heilte, sah. Da alle Symptome verschwanden war ich nur vier Tage im Krankenhaus, und alle Ergebnisse und Tests zeigten, dass ich keine Spur mehr von dem virus in mir hatte.

Alle Herrlichkeit und Ehre gebührt meinem geliebten Herrn YESHUA, der sich um mich gekümmert, mich geheilt und auf wunderbare und kraftvolle Weise wiederhergestellt hat und es mir ermöglichte, schnell und ganz in Seinen Dienst zurückzukehren.

Möge der Herr dich weiterhin segnen und dich in diesen schwierigen Zeiten vor allem Bösen bewahren, und vielen Dank für deine wundervolle Lehre jede Woche.

Shalom,

JOSE MAURICIO VARGAS, LA KEHILA DE HASHEM, Bogotá (Colombia)